Phillip Fischer wird eine Bulldogge

Rebels-Spieler Phillip Fischer wechselt nach Spandau

Mit Phillip Fischer wechselt der erste Spieler der Rebels für die Saison 2020 zu den Spandau Bulldogs.

Angefangen hat Phillip 2007 bei den Frankfurt/Oder Young Red Cocks im Alter von 16 Jahren. Von 2009 bis 2012 spielte er im Senior Team, mit denen er den Aufstieg in die Regionalliga-Ost schaffte.

2013 zog es ihn dann nach Heidelberg wo er selbstverständlich für die Hunters auflief. Dort entwickelte er sich zum Führungsspieler und wurde Defense Kapitän und holte sich den Team-MVP Award.

2017 zog es Ihn aus beruflichen Gründen nach Berlin und Phillip wechselte zu den Berlin Rebels ins Prospect-Team. Auch dort stellten die Trainer fest, welches Potenzial in ihm steckt, so dass er auch hier zum Defense Kapitän berufen wurde. Wie selbstverständlich erhielt er auch hier Auszeichnungen und wurde 2x hintereinander zum Defense-MVP gewählt.
Auch den Trainern der GFL-Mannschaft ist Phillip nicht verborgen geblieben, sodass er einige Spiele dort aushelfen konnte.

Die Bulldogs haben in den letzten Jahren deutlich gezeigt, zu was sie in der Lage sind. Ich möchte mich hier einbringen und die Ziele erreichen,“ so der Baltimore Ravens Fan

 „Phillip besticht ganz klar durch seine Physis auf dem Feld, er hat ein gutes Spielverständnis und macht eine Menge Tackles. Wir sind absolut begeistert von seiner positiven Einstellung zum Sport,“ so Coach Patrick

 

Herzlich Willkommen bei den Bulldoggen und wir sind gespannt auf deine harten Tackles !!

Leave a Reply