Football - Jugend


Vorbericht: B-Jugend gegen Thunderbirds
Geschrieben von: Marcel Mudrich    Donnerstag, den 05. Mai 2011 um 22:09 Uhr   
Sonntag, den 08. Mai 2011 um 11.00 Uhr ist Kickoff für unsere B-Jugend gegen die Berlin Thunderbirds. Wir haben einmal das Ohr an die Kabinentür gepresst und ins Team reingehorcht, um die Stimmungslage zu checken.

Coach "Mudi" und Captain Berkant Akin gaben Folgendes zu Protokoll:
Nach der knappen Niederlage gegen die Berlin Adler, wird es nun Zeit für uns, den ersten Sieg nach Hause zu fahren. Unser Team hat sich stark im Training auf das Ausmerzen der Fehler aus dem Spiel gegen die Adler konzentriert. Damit werden wir uns stärker präsentieren können und den Thunderbirds einen heissen Tanz bieten.

Die Captains haben es geschafft das Team trotz Niederlage im ersten Saisonspiel hoch zu motivieren und somit eine sehr hohe Trainingsbeteiligung bewirkt. Eine Trainingsbeteiligung von rund 70% auch in den Osterferien spricht nicht nur für ein hohes Maß an Motivation, sondern auch für die gute Disziplin im Team.

Nach dem Sieg der Herren gegen die THB mit 22:0 möchte das Team es den Herren natürlich beweisen und ebenfalls siegreich vom Platz gehen! Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer und hoffen auf gute Unterstützung.
Das hört sich auf ein bis in die Fingerspitzen elektrisiertes Team an. Wir dürfen also gespannt sein, was die B-Jugend am Sonntag gegen die Thunderbirds zu Stande bringt.

Es ist leider nicht viel bekannt über den Leistungsstand des Gegners. Die Thunderbrids haben in dieser Saison noch nicht gespielt. Und so dürfte sich das Spiel im Gegensatz zum ersten Match zu einer Wundertüte entpuppen. Nach den Äußerungen des Teams zu urteilen können die Fans aber davon ausgehen, dass um jedes Inch gefightet wird.

GO Dawgs !
 
Sven Samans im Interview
Geschrieben von: Marcel Mudrich    Mittwoch, den 27. April 2011 um 12:25 Uhr   

interview-card-svensamans-3

 

Im Rahmen der Bulldogs Interviewreihe stellen wir den ersten B-Jugend Spieler vor. Mit Sven Samans haben wir uns den Quarterback und Captain einmal zum Chat eingeladen. Das Interview führte Marcel Mudrich par Facebook-Chat.

Weiterlesen...
 
B-Jugend verliert erstes Spiel knapp
Geschrieben von: Lennart Moest    Dienstag, den 12. April 2011 um 10:56 Uhr   
Die B-Jugend musste sich am Sonntagvormittag in einem spannenden Spiel mit 20:33 gegen die Berlin Adler geschlagen geben. Man hatte tief gestapelt bei den Bulldogs, die erstmals unter dem neuen Headcoach Jens Mudrich aufs Feld schritten. Die Adler seien klarer Favorit und man wolle mit dem neuen Team so gut es geht dagegen halten. Diese Aussage mag verwundern doch zu stark war der Eindruck der Adler gegen die man im Halbfinale der letzen Saison noch mit 48:06 untergegangen war. Doch die zahlreich erschienenen Zuschauer merkten schnell, dass sich die Teams in diesem Jahr auf Augenhöhe begegneten. Gleich im ersten Drive marschierten die Spandauer über das Feld und fanden nach einem schönen Pass zu Berkant Akin zum ersten Mal die Endzone. Akin konnte auch den PAT verwandeln und so stand es 7:0. Die Antwort der Adler lies jedoch nicht lange auf sich warten und so stand es kurz danach 07:07.

Im nächsten Drive war es Robin Klafki, der per Laufspiel in die Endzone gelangte und die Bulldogs wieder in Führung brachte. Der PAT wurde vergeben und die Adler glichen erneut aus. Mit 13:13 ging es in die Halbzeit.10042011_b-jugend_team_vs_berlin_adler_20110410_1118832383Die Adler erhielten nun den Ball und lagen erstmals mit 19:13 vorne. Diesmal war es an den Bulldogs einen Rückstand einzuholen. Dies gelang ihnen in eindrucksvoller Manier. Nach einem langen Touchdown-Pass auf den MVP des Spiels, Jannis Keil, sowie einem erfolgreichen PAT Versuch gingen die Bulldogs erneut in Führung. Doch das Spiel blieb ausgeglichen. Wieder konnten die Adler punkten und setzten die Bulldogs unter Zugzwang. Mit einem Touchdown plus PAT wäre man wieder in Führung. Doch es sollte nicht sein, ein aussichtsreicher Pass konnte nicht gefangen werden. Ein ausgespielter vierter Versuch missglückte und die Adler erhielten denn Ball weit in Bulldogs-Territory zurück und konnten zum 33:20 erhöhen.

Das Spiel war gelaufen, dennoch bekam das Team großen Applaus vom Publikum. Zwar konnte man den Adlern nicht die Flügel stutzen aber doch einige Federn rupfen. Auch die Trainer waren mit der Leistung, des auf vielen Positionen unerfahrenen Teams sehr zufrieden. So konnte besipeilsweise Jerome Geller in seinem ersten Spiel einen Quarterbacksack verbuchen. Es gibt also genügend Gründe mit Zuversicht auf die nächsten Spiele zu blicken. Weiter Bilder finden sich in der Galerie.

 
Training C- und B-Jugend heute länger
Geschrieben von: Christina Wildt    Dienstag, den 22. März 2011 um 00:00 Uhr   
Das Training der C- und B-Jugend heute, Mittwoch 23. März 2011 bis 20:30 Uhr.
 
B- und C- Jugend starten ins Freilufttraining
Geschrieben von: Lennart Moest    Donnerstag, den 03. März 2011 um 12:27 Uhr   
Die B- und C-Jugend starten ab der kommenden Woche wieder ins Freilufttraining. Sie treffen sich erstmals am 11.03. ab 18.00 Uhr an der Sportanlage Freiheitswiesen. Bitte denkt an passende Kleidung, auch im März kann es noch kalt werden.
 
Bulldogs im Gespräch mit Leif Samans
Geschrieben von: Lennart Moest    Samstag, den 27. November 2010 um 17:24 Uhr   
In der neuen Rubrik, „Bulldogs im Gespräch“ wird die Redaktion in unregelmäßigen Abständen verschiedene Spieler und Helfer der Bulldogs interviewen.

Wie bereits berichtet, waren mehrere Bulldogen an dem starken Abschneiden von Big East beim Jugendländerturnier 2010 beteiligt. Alle drei standen unserer Redaktion für ein kurzes Interview bereit. Den Start macht dabei Leif Samans. Der Running Back gehörte zu den Leistungsträgern des Teams und konnte sogar einen Touchdown für die Berliner erzielen.

Redaktion: Hallo Leif, zuerst noch einmal herzlichen Glückwunsch zum dritten Platz beim JLT. Fangen wir aber von vorne an: Wie bist du zum Football gekommen? Seit wann spielst du?
Leif: Vor ungefähr 5 1/2 Jahren hab ich mit Football angefangen. Ich bin durch Zufall darauf gekommen, ich hatte das Helmut-Schleusener-Stadion gesehen mit den gelben Fieldgoal Toren und wollte da dann unbedingt spielen und hab mich erkundigt was da überhaupt für ein Sport gespielt wird.

Warum hast du dich für die Bulldogs entschieden?
Ich hab mich für die Bulldogs entschieden, weil ich auch in Spandau wohne.

Bist du mit deiner Leistung beim JLT zufrieden?
Ja auf jeden Fall bin ich mit meiner Leistung zufrieden, ich hatte einige Highlights und habe sogar gepunktet also was will man mehr?
Zudem habe ich sehr viel gelernt.leif_interview_2Was meinst du? Was war der Schlüssel zum Erfolg für Big East?
Der Schlüssel für Big East war, dass wir auf fast allen Positionen erstklassig besetzt waren und der Teamspirit sehr gut war. So etwas wie Team-Rivalitäten zwischen den unterschiedlichen Vereinen gab es eigentlich fast gar nicht.

Du warst nach deiner Leistung beim JLT auch für die Nationalmannschaft im Gespräch. Hast du bereits weitere Informationen?
Naja ich wurde zwar von meinen Trainern dafür vorgeschlagen aber wurde dann leider nicht angesprochen von einem der Natio-Coaches. Allerdings war ich einer der jüngsten im Team und so hab ich noch ein paar Jährchen um dieses Ziel zu erreichen.

Frage zum Abschluss: Wer gewinnt in dieser Saison den Superbowl
New York Jets oder Philadelphia Eagles

 

 
Big East erreicht 3.Platz
Geschrieben von: Lennart Moest    Dienstag, den 26. Oktober 2010 um 13:22 Uhr   

Die Landesauswahl Berlin/Brandenburg konnte beim Jugenländerturnier 2010 einen starken 3. Platz erkämpfen. Mit dabei waren wie berichtet vier Bulldogen. Die drei Spieler zeigten eine starke Leistung und waren maßgeblich am erfolgreichen Abschneiden beteiligt.

Dabei fing es gleich schlecht an, gegen die favorisierten Footballer aus Baden-Württemberg musste sich Big East mit 0:16 geschlagen geben und so rückte der Finaleinzug gleich nach dem ersten Spiel in weite Ferne.

Doch das Trainerteam um den Offensive Coordinator des Männerteams Andre Probst stellte das Team hervorragend ein und so konnte gegen Hamburg ein erster 21:14 Sieg erkämpft werden. Im Abschließenden Gruppenspiel gegen Schleswig Holstein wurde der höchste Sieg der Gruppenphase eingefahren. Mit 25:00 wurden die Nordlichter dominiert. Besonders erfreulich war in diesem Spiel der Touchdown von unserer Bulldoge Leif Samans der erst durch den Block von WR Nadeem Saleem möglich wurde. Eine Bulldogs Co-Produktion.

Big East erreichte damit den 2. Platz in der Gruppe Rot, was bedeutete, dass es am Sonntag gegen Hessen um Platz 3 des Turniers gehen sollte.

Big East hatte auch in diesem Spiel keine größeren Probleme und konnte Hessen deutlich mit 7:25 besiegen. Nadeem Saleem und Tobias Kaspers zeigten erneut eine starke Partie während sich Leif Samans verletzte und sich das Spiel von der Seitenlinie verfolgen musste.

Alle Ergebnisse können in unserer JLT Coverage nachgeschlagen werden. Bilder zum Spiel gegen Hessen und zum weiteren Turnier finden sich bei Football-Aktuell.

Abschlusstabelle:

1. Baden-Württemberg

2. NRW

3. Berlin/Brandenburg

4. Hessen

5. Schleswig Holstein

6. Bayern

7. Hamburg

8. Niedersachsen

 
Drei Bulldogs für Big East
Geschrieben von: Lennart Moest    Donnerstag, den 21. Oktober 2010 um 17:40 Uhr   

Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit, mit der 16. Auflage des Jugendländerturniers in Hamm (NRW) endet die Footballsaison 2010.

Für das Team Big East, welches Berlin und Brandenburg vertritt, kämpfen in diesem Jahr auch drei Bulldogen. Namentlich sind es Leif Samans der als Running Back für das Laufspiel zuständig ist, Nadeem Saleem der als Wide Receiver die Lufthoheit behalten möchte und Tobias Kaspers der den Berliner Quarterback als Center schützt. Zusätzlich fährt der Offense Coordinator des Männerteams, Andre Probst, als Trainer der Offense Line mit nach Hamm.

naveed_leif

Alle Bulldogen werden versuchen, nach dem eher enttäuschenden sechsten Platz 2009, den großen Pokal wieder nach Berlin zu holen. Dazu muss aber am Samstag der erste Platz in der Gruppenphase erreicht werden. Hier trifft Big East auf die Teams aus Baden-Württemberg, Hamburg und Schleswig Holstein. Am Sonntag geht es dann in den Platzierungs- bzw. Finalspielen aufs Ganze.

Tobias

Wir wünschen dem gesamten Team BIG EAST und insbesondere den Bulldogen ein erfolgreiches Jugendländerturnier 2010. Die Ergbnisse werden ebenfalls auf unserer Homepage veröffentlicht.

 
Trainerwechsel bei der A-Jugend
Geschrieben von: Lennart Moest    Samstag, den 25. September 2010 um 15:10 Uhr   

CIMG4079Die A-Jugend wird ab sofort vom bisherigen Headcoach der B-Jugend Daniel Schmidt betreut. Bisher haben sich Thorben Gyra, ehemaliger Offensive Coordinator der Berlin Adler und Jun-Bom Kim als weitere Coaches angekündigt. Zudem werden derzeit einige Gespräche geführt um weitere Trainer nach Spandau zu locken.

Der bisherige Jugendcoach Robert Melzer verlässt den Verein. Die Bulldogs wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und bedanken sich für sein Engagement.

Das Training findet weiterhin statt, da die Saison aber bereits beendet ist geht es derzeit vorwiegend um den Spaß und die Grundlagen für neue Spieler. Zudem machen sich die Coaches ein erstes Bild über ihre Spieler.

Ab dem 1.11.2010 geht es dann aber mit Vollgas in die Vorbereitung für das nächste Jahr. Derzeit wird ein Konzept für die Jugendarbeit angefertigt. Dieses soll die A-Jugend in die reformierte GFL Juniors bringen und eine klare Struktur in die gesamte Jugendarbeit der Bulldogs bringen. Dazu gehören unter anderem das Spieler-Recruiting sowie die gesundheitliche und schulische Betreuung der Spieler.

 
B-Jugend verpasst Finaleinzug
Geschrieben von: Lennart Moest    Sonntag, den 12. September 2010 um 14:48 Uhr   
Die B-Jugend der Spandau Bulldogs ist im Playoff Halbfinale an den Berlin Adlern gescheitert. Mit 48:6 mussten sich die Dawgs geschlagen geben und beenden damit eine durchaus erfolgreiche Saison etwas enttäuschend.

Dabei sah es am Anfang so gut aus. Gleich der erste Drive der Spandauer wurde in Punkte verwandelt. Der PAT wurde vergeben und so stand es 0:6. Doch die Adler zeigten von nun an warum sie ungeschlagen in die Playoffs einzogen. Immer wieder konnten die jungen Adler verschiedene Tackles brechen und teilweise große Raumgewinne verbuchen. Zur Halbzeit stand es dann bereits 20:6. Zwar konnten die Bulldogs immer wieder gute Plays verbuchen und setzten die Adler Offense das ein oder andere Mal unter Druck, beendeten aber zu viele Drives mit Interceptions und verpassten immer wieder die entscheidenden Tackles. Letztendlich siegen die Adler auch in der Höhe verdient mit 48:6 und ziehen damit ins Finale der B-Jugend Liga Berlin Brandenburg ein.

Die Bulldogs scheitern also, wie im letzten Jahr, nach einer guten Saison an den Adlern, können aber durchaus stolz auf ihre kämpferische Leistung sein und motiviert in die Off-Season starten.
 
C-Jugend Camp voller Erfolg
Geschrieben von: Lennart Moest    Montag, den 06. September 2010 um 18:47 Uhr   

2_dawgs_bearbeitet

Nachdem die B-Jugend der Bulldogs bereits ihre zweite Saison beendet, ist für die C-Jugend, also Spieler von 10-13 Jahren, in Berlin und Brandenburg bisher noch kein Tackle Spielbetrieb aufgenommen worden. Die Vereine, darunter auch die Spandau Bulldogs, arbeiten aber daran diese Lage zu verbessern.

Aus diesem Grund wurde am vergangenen Wochenende ein erstes C-Jugendcamp unter Mitwirkung der Bulldogs und anderer Berliner Footballvereine gestartet. Man traf sich um 9 Uhr auf dem Platz der Berlin Bears und die jungen Spieler konnten von den zahlreichen Trainern viel lernen. Insgesamt 5 Stunden wurden den Spielern Techniken und Taktik vermittelt.

Neben dem Headcoach der Berliner Jugendauswahl Jörg Hofmann, war auch der ehemalige NFL-Europe Spieler Kim Kuci von der Partie. Von den Bulldogs waren die Herren-Spieler Jens Mudrich und Robert Müller sowie Adrian Baier und Oliver Neumann als offizielle Trainer anwesend. Zudem kamen die eigentlichen Hauptakteure unserer C-Jugend die mit 13 Spielern an dem Camp teilnahmen.

Nach dem erfolgreichen Camp sind vom AFCVBB weitere Gespräche über die Fortsetzung der Förderung der Jungspieler geplant.

Die Bulldogs bedanken sich bei allen aktiven, Trainern und Betreuern, die dieses tolle Erlebnis für unsere Spieler ermöglicht haben und freuen sich auf eine baldige Wiederholung.

Die Bilder stammen von Rainer Keil.

ganzes_feld_bearbeitet

 


Seite 4 von 6