58:0 gegen Erkner - Aber....
Geschrieben von: admin super    Dienstag, den 04. Mai 2010 um 14:18 Uhr   

Auch das dritte Spiel der A-Jugend wurde mit 58:0 gewonnen. Allerdings stehen die harten Brocken der Liga noch bevor. Und so verwundert es nicht, dass Headcoach Probst trotz des Sieges durchaus kritische Töne findet. Wenn die das Team aber erreicht, dann kann weiterhin an einer erfolgreichen Saison gearbeitet werden.

Headcoach Andre Probst zum Spiel:
Nicht blenden lassen!

Zwei Siege mit mehr als 50 Punkten, und die auch noch zu Null. Die Welt der Spandauer A-Jugend sollte eigentlich in Ordnung sein, aber…:
Die Trainingsbeteiligung der letzten Woche war nicht akzeptabel, und einige Absagen das Spiel betreffend, erreichten uns Coaches erst beim letzten Training vor dem Spiel. Zwar kämpften die 20 Dawgs wie gewohnt, aber wie Aussagekräftig ein hoher Sieg gegen die Erkner Razorbacks ist, wird sich erst noch zeigen müssen.

Die kommenden Spiele gegen die Dresden Monarchs sind für uns eine ganz besondere Aufgabe. Nie konnte eine Bulldogs Jugend die Dresdner vom Thron stürzen. So endete die letzte Begegnung, das Finale 2009 der Jugendliga Ost, mit einem 37:12 für die Monarchs. Auch das Rückspiel gegen die T-Birds, wird wohl von den Gastgebern ernster genommen werden, als das verlorene Spiel in Spandau. So liegen die eigentlichen Knaller erst noch vor uns.

Aber es gibt auch Positives zu berichten. Im Augenblick verzeichnen wir einen großen Zulauf an Jugendlichen die in Spandau Football spielen wollen. Dies ist zwar für die kurze Saison 2010 leider keine echte Verstärkung mehr, stimmt uns aber zuversichtlich was 2011 betrifft. Ziel soll es sein, in den kommenden Jahren einen Kader aufzubauen der es den Dawgs erlaubt in der GFL Juniors mitzuhalten.