B-Jugend siegt in „Thriller“
Geschrieben von: Lennart Moest    Montag, den 09. Mai 2011 um 14:28 Uhr   

Spannender hätte es die B-Jugend am vergangenen Sonntag wirklich nicht machen können. Obwohl das Team um Headcoach Jens Mudrich zwei fehlende Stammspieler ersetzen musste, konnte man die Berlin Thunderbirds mit 28:27 nach Hause schicken.

218468_186969028018018_100001147676599_467544_7827863_o

Der Tag begann gleich vielversprechend. Bereits den ersten Spielzug des Tages konnte Robin Klafki über fast 80 Yards in die gegnerische Endzone tragen. Doch die Thunderbirds antworteten umgehend und konnten das Spiel gleich im darauffolgenden Drive ausgleichen.

Der Offensive Coordinator der Bulldogs, Robert Müller, fand jedoch mit vielen Laufspielzügen gespickt mit einigen langen Pässen erneut die richtigen Mittel gegen die Defense der Thunderbirds. Letztendlich war es Quarterback Sven Samans, der den Ball nach einem langen Drive selbst in die Endzone trug.

Doch auch der Quarterback der Thunderbirds, Ruben Schirmer, wusste immer wieder durch lange Läufe zu überzeugen und führte sein Team zum erneuten Ausgleich. Dabei hatten die Bulldogs wiederholt die Chance die Donnervögel zu stoppen, verpassten aber wie schon gegen die Adler zu viele Tackles. Als Quarterback Svan Samans im anschließenden Drive zu allem Überfluss eine Interception warf, nutzten die Tbirds ihre Chance und setzten sich mit 14:21 in Führung.

Nach der Halbzeit erhielten die Thunderbirds erneut den Ball und es schien als würde es dort weitergehen, wo es vor der Halbzeit aufgehört hatte. Wieder konnten die Thunderbirds übers Feld wandern und erzielten ihren vierten Touchdown. Der PAT wurde jedoch vergeben, was sich im späteren Verlauf des Spiels als entscheidender Fehler erweisen sollte.

Denn endlich zeigte die Defense der Bulldogs was sie kann. Die vorher oft verunglückten ersten Tackles saßen und die Thunderbirds konnten fast keinen Raumgewinn mehr verbuchen. Nach einem Punt der Britzer legte die Bulldogs Offense wieder los. Dabei stach die Nr. 82 der Spandauer, Jérôme Rabba, besonders heraus. Obwohl er noch nie als Running Back eingesetzt wurde konnte er sich durch sein hartes Spiel immer wieder durch die gegnerische Defense tanken und wurde zu Recht zum MVP des Spiels gekürt. Den Anschlusstouchdown besorgte erneut Sven Samans, der trotz zwei Interceptions, ebenfalls ein starkes Spiel ablieferte.

b-jugend_siegt_28-27_gegen_thunderbirds_20110509_1566690347

Anschließend stand die Defense wieder wie eine Mauer. Das vorher so starke Offensivspiel der Neuköllner war auf Eis gelegt und erneut konnten die Bulldogen den Ball erobern. Job Santos erreichte mit einem schönen Lauf die Endzone und glich das Spiel aus. Der gelungene PAT brachte die Bulldogs zurück in Führung.

Allerdings übernahmen mit knapp über 2 Minuten Spielzeit die Thunderbirds den Ballbesitz. Doch erneut hielt die Defense dicht und die Bulldogs erhielten den Ball bei 1:43 Minute auf der Uhr. Da die Thunderbirds bereits all ihre Timeouts verbraucht hatten, reichte es die restlichen Versuche abzuknien um sich über den verdienten und hart umkämpften Sieg zu freuen.

Doch es bleibt keine Verschnaufpause, denn bereits in zwei Wochen geht es zum Rückspiel gegen die Berlin Adler, bei denen das Team nach der knappen Heimniederlage ihre zweite Chance nutzen will.

Weitere Bilder finden sich in der Galerie.