Verein


Der Coach, der sich traut
Geschrieben von: Jerome Brandt    Sonntag, den 21. September 2014 um 12:33 Uhr   

Am Freitag, den 19. September, haben sich Coach Andy Reichel und seine hübsche Kristina feierlich das Ja-Wort gegeben.

Der ganze Verein wünscht den beiden alles Glück dieser Erde, immer einen festen Halt beim Partner und weiterhin viel Spaß bei den Bulldogs.

Familie Reichel
 
Statement
Geschrieben von: Vorstand    Mittwoch, den 20. August 2014 um 17:51 Uhr   

Aufgrund der aktuellen Situation und einiger Aussagen, hat sich der Verein dazu entschlossen, ein Statement zum Thema Leeroy Foster abzugeben.

Im Namen der Spandau Bulldogs danken wir Coach Foster für die letzten Jahre als Trainer der A-Jugend und für die erreichten Erfolge.
Leeroy hat maßgeblichen Anteil am Aufstieg in die GFL-J und dem erfolgreichem Aufbau der A-Jugend.

Allerdings muss der Verein auch darauf hinweisen, dass es (mehrere) Gründe für eine Trennung gab und eine weitere Zusammenarbeit nicht mehr möglich war.

Wir distanzieren uns von jeglichen Aussagen, dass ein Plan zum Abschied von Coach Foster von langer Hand geplant war oder dass der Vorstand mit weiteren Mitgliedern „unter einer Decke“ steckte.
Im Gegenteil, strukturelle Veränderungen wurden gemeinsam mit Coach Foster besprochen und letztendlich von Coach Foster abgelehnt.

Die Headcoach-Aufgaben übernimmt vorübergehend B-Coach Cüneyt Özkan.

Für weitere Informationen steht der Vorstand der Spandau Bulldogs zur Verfügung.

 
Bulldogs trennen sich von Coach Foster
Geschrieben von: Jerome Brandt    Montag, den 18. August 2014 um 21:15 Uhr   

Mit sofortiger Wirkung trennen sich die Spandau Bulldogs in beiderseitigem Einvernehmen vom A-Jugend Headcoach Leeroy Foster.

Wir danken Leeroy für die letzten Jahre, seinen Einsatz und sein Engagement im Verein.

Auf diesem Wege alles Gute für die Zukunft!
 
Schließzeit der Geschäftsstelle
Geschrieben von: Jerome Brandt    Montag, den 14. Juli 2014 um 09:55 Uhr   

Achtung:
die Geschäftsstelle ist vom 21.07. - 10.08.2014 geschlossen!!
 
Spielabsagen
Geschrieben von: Christina Wildt    Sonntag, den 18. Mai 2014 um 08:41 Uhr   
Aufgrund einer Platzsperre sind die heutigen Spiele am 18. Mai 2014 (B-Jugend) gegen Erkner und (Männer) gegen Cottbus Crayfish abgesagt.
 
Jahreshauptversammlung und Vorstandswahl 2013
Geschrieben von: Kai Schröder    Mittwoch, den 13. November 2013 um 07:10 Uhr   
Am Samstag den 9. November 2013 hatte der Vorstand der Spandau Bulldogs zu 13 Uhr alle Mitglieder zur Teilnahme an der jährlichen Hauptversammlung in die Stadtrand-Schänke Spandau geladen. Der Trend der vergangenen Jahre setzte sich leider fort, so dass am Ende nur knapp 10% der Mitgliedschaft von ihrem Recht auf Mitbestimmung im höchsten Gremium des Vereins, der Mitgliederversammlung, Gebrauch machten. Auch die Unpünktlichkeit Einzelner hat sich inzwischen leider zur Tradition entwickelt, so das der zu diesem Zeitpunkt noch amtierende Präsident des Vereins die Sitzung erst mit ca. 25minütiger Verspätung eröffnen konnte.
Weiterlesen...
 
Einladung zur Jahreshauptversammlung am 09.11.2013
Geschrieben von: Lennart Moest    Freitag, den 25. Oktober 2013 um 22:26 Uhr   
Am 09.11.2013 wird ab 13 Uhr die jährliche Mitgliederversammlung des A.F.C. Spandau Bulldogs stattfinden.
Ort ist Stadtrandschänke in der Stadtrandstraße 525 in 13589 Berlin.
Alle Mitglieder des Vereins sind herzlich eingeladen.

Die Einladung und Tagesordnung kann im Folgenden heruntergeladen und angesehen werden. Dazu wird der Adobe Reader benötigt, der hier kostenfrei heruntergeladen werden kann.

Ergänzende Anträge zur Tagesordnung sind satzungsgemäß bis spätestens 01.11.2013 dem Vorstand zuzuleiten.

Einladung und Tagesordnung
 
25 Jahre aber noch kein bisschen alt
Geschrieben von: administrator    Donnerstag, den 21. März 2013 um 17:28 Uhr   

Am 18.03.1988 wurden die Bulldogs im Cafe Kuhn offiziell gegründet. Genau 25 Jahre später, luden die Bulldogs in den Gotischen Saal der Zitadelle um diesen Anlass standesgemäß zu feiern. Neben einer großen Anzahl von aktuellen Spielern und Cheerleadern, nahmen auch viele ehemalige Bulldogen an der Veranstaltung teil. Zudem waren verschiedene Vertreter aus Politik und Wirtschaft anwesend, darunter der Spandauer Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank sowie der Stadtrat für Bildung, Kultur und Sport Gerhard Hanke.

Die Begrüßung erfolgte durch den langjährigen Präsidenten der Bulldogs Ronaldo Edelmann, der auf die Gründungsgeschichte und die Entwicklung der Bulldogs einging. Im Anschluss wurde das einzige im Verein verbliebene Gründungsmitglied, Oliver Neumann, geehrt, der dem Verein bis heute als Trainer erhalten geblieben ist.
frtp_2013_03_18_54977Moderator Frank Glinschert, der professionell durch den Abend leitete, kündigte daraufhin den ersten der insgesamt fünf Cheerleaderauftritte an.

So verzückten die Snoopies unter der Leitung von Lisa Harrison das Publikum mit einer tollen Cheerleader-Choreographie. Harrison hatte dementsprechend nur lobende Worte für unsere jüngsten Cheerleader im Gepäck: „Für den ersten Auftritt war die Leistung meiner Zwerge großartig. Ich bin sehr stolz auf sie.“

Daraufhin sprach Stadtrat Gerhard Hanke über seine Verbundenheit mit den Bulldogs und den Respekt vor der, zumindest für den Football- und Cheerleadersport, langen Tradition. Im Rahmen eines Schulprojekts mit einer Spandauer Schule wurde dann symbolisch eine Rüstung mit Helm übergeben, da der Bezirk insgesamt 26 Ausrüstungen für die neu gegründete C-Jugend der Bulldogs spendet.frtp_2013_03_18_54993Die Supreme Stars hatten den nächsten Auftritt und konnten durch spektakuläre Stunts überzeugen. Coach Stefanie von Charmier war dementsprechend begeistert.

Auch Bürgermeister Helmut Kleebank hielt eine Rede auf die Bulldogs und zeigte, dass auch für ihn der Sport in Spandau einen wichtigen Platz in seiner Agenda einnimmt. Er übergab zudem eine Ehrenurkunde für die Arbeit der letzten 25 Jahre, die einen besonderen Platz in der Geschäftsstelle erhalten wird.

Birgitt „Ulli“ Noppens sprach im Namen der Cheerleader und wies neben den vielen Erfolgen und der kürzlich erfolgten Wiederbelebung der Abteilung auf die Wichtigkeit eines Sportvereins im Leben von jungen Menschen hin.

Die Rede vom Vizepräsidenten Football Lennart Moest gab einen Einblick in die Footballtradition der Bulldogs und wies auf die besondere Kameradschaft innerhalb des Vereins hin.

Nach einer kurzen Pause folgten die von Birgitt Noppens betreuten Seniors mit einer weiteren sehr schönen Cheereinlage.

Reden durch den Headcoach des Herrenteams sowie den Defensive-Coordinator der A-Jugend folgten. Beide sprachen über die aktuelle Lage in ihren Teams und die Ziele für die kommende Saison. Zudem warben sie noch einmal für eine weitere Unterstützung der Teams um auch weiterhin auf hohem Niveau spielen und trainieren zu können. Besonders wurde noch einmal die Leistung von Berkant Akin hervorgehoben, der vor kurzem in den Kader der Nationalmannschaft berufen wurde.

Es folgte das Coed-Team der Cheerleader, welche die höchsten Pyramiden des Abends bauten und zeigten, dass Cheerleading nicht nur für Frauen ein anspruchsvoller Sport ist.

Das Highlight des Abends hatte man sich jedoch für das Ende des Programms aufgehoben. Das Allstar-Cheerleader-Team welches aus ehemaligen Cheerleadern bestand zeigte, dass sie in all den Jahren nichts verlernt haben. Mit lautstarker Unterstützung des Publikums wurden Cheers und Stunts durchgeführt, die sich von den aktuellen Cheerleadern nicht verstecken mussten.
frtp_2013_03_18_55244
Der Abend klang schließlich bei Live-Musik und Tanz aus. Insgesamt war es ein sehr erfolgreicher und stimmiger Abend, der die Jubiläumssaison der Bulldogs gebührend einleitete.

Alle Bilder stammen von Stephan Dannhaus. Weitere Bilder werden in Kürze auf www.frtp.de veröffentlicht.

 
Der letzte Huddle
Geschrieben von: Bruce Deppe    Donnerstag, den 03. Mai 2012 um 23:43 Uhr   
manne-3Am 05.05.2012 im Season Opener gegen die Erkner Razorback ist es soweit, die neue Saison beginnt endlich.

Doch nicht alle alten Bulldoggen werden das Team weiter unterstützen können.

Manuel "Manne" Neumann ist einer dieser Bulldoggen. Er hat im März nach 23 Jahren American Football seinen Rücktritt erklärt.

Die Entscheidung wurde dem Team nach dem ersten Scrimmage gegen die Berlin Bears bekannt gegeben.

Viele im neuformierten Bulldogs Team haben auf eine Genesung Mannes gehofft. Denn wer schon laenger mit ihm zusammengespielt hat oder ihn gecoached hat weiß, was Manuel für einen Unterschied im Spiel machen kann.

"Er wird uns als Führungsspieler und Vorbild für die vielen jungen Spieler fehlen. Über die Jahre habe ich keinen ehrlicheren und teamfähigeren Spieler kennen gelernt, als ihn.", so Coach Probst, der Manuel selbst seit seiner eigenen Jugendspielzeiten kennt.

"Mit seiner kameradschaftlichen Umgangsweise führte er viele Rookies an den Sport heran und trug dazu bei, dass Bulldogsspieler als harte Hunde gelten.", so Jens Mudrich weiter. Er selbst hat das Football Spielen von unserer Nummer 81 beigebracht bekommen.

"Seine Persönlichkeit war stets freundlich, zuvorkommend und selbstlos dem Verein und seinen Mitspielern gegenüber. Als gebürtiger Spandauer war er maßgeblich an der Geschichte des Vereins beteiligt. Er erlebte Höhen und Tiefen, sah Trainer sowie Spieler kommen und gehen, doch er blieb dem Verein bis zum Ende treu. Auf dem Platz genoss er großen Respekt nicht nur von seinen Kameraden sondern auch von seinen Gegnern. Seine Art zu spielen war stets voller Leidenschaft und Hingabe. Die Nummer 81 wird uns allen sowohl menschlich als auch als hervorragender American Football Spieler sehr fehlen. Die Lücke, die Manuel Neumann hinterlässt, wird nur schwer im gleichen Maße zu füllen sein. Nun ist es an den neuen, jungen und wilden Bulldogen die Geschichte der Spandau Bulldogs weiterzuschreiben.", so das Statement des neuen Head Coachs Robert Melzer.

Manuel Neumann wurde wohl am meisten von Coach Melvin Mickles geprägt.
"Wir lernten bei ihm was Disziplin, Gehorsam und Kämpferherz bedeutet. Er quälte uns mit Army-Drills und im Laufschritt wurden Lieder gesungen. Wir waren stets zu wenig Spieler und mit diesem harten Training bereitete er uns perfekt auf Iron Man Football vor", so Manne.

Die ersten Erfolge haben sich Dank dieser alten Schule auch sehr bald feiern lassen, erinnert sich Manuel: "Nach jahrelangen Niederlagen (u.a. ein 108:6 gegen die Berlin Rebels Jugend!!) gelang es uns, die Berlin Bandits zu besiegen. Wir fühlten uns als hätten wir den Super Bowl gewonnen, die Tränen flossen und alle waren komplett aus dem Häuschen."

Gleich im Jahr darauf gelang es Manuel, in seinem ersten Männerspiel, das Team gegen die Bremen Buccaneers zu unterstützen. Das Spiel wurde gewonnen und die noch jungen Bulldogs sind in die 2. Bundesliga aufgestiegen.

"Alle sind total ausgeflippt und die Rueckfahrt aus Bremen war einfach nur legendaer.", um nur einige der grössten Erinnerungen Manuels zu teilen.

Die Spandau Bulldogs möchten sich herzlich bei Manuel Neumann fuer sein jahrelanges Engagement, Blut, Schweiß und Tränen bedanken. Wir wünschen Manne alles erdenklich Gute für die Zukunft. Die Nummer 81 wird ihm zu Ehren in dieser Saison an keinen Männerspieler vergeben.

"Ich verbinde die schönste Zeit meines Lebens mit diesem Menschen, welcher Freund, Vorbild und Mentor in einem ist. Ich bin sehr dankbar mit diesem Menschen lange Jahre gemeinsam auf dem Spielfeld gestanden zu haben.", so Jens Mudrich in seinem Statement.

Auch Coach Andre Probst kann sich diesen großen Worten von Jens Mudrich nur anschließen: "Es ist keine Floskel wenn ich sage, dass es eine Ehre war mit ihm auf dem Feld gestanden zu haben."

Das Schlussfazit gehört aber Manne selbst.
"Wenn ich in anderen Teams gespielt habe, dann nur weil die Bulldogs keine Mannschaft hatten. Für mich gab und gibt es immer nur die Spandau Bulldogs. Das ist mein Team, mein Verein. Ich liebe die Bulldogs!"

81Sportlicher Werdegang
1989 - 1993 Spandau Bulldogs Jugend (WR/LB)
1993 - 1994 Bulldogs Maenner (WR)  -> 1994 2.Bundesliga
1995 - 1999 Berlin Adler (WR) -> u.a. 1.Bundesliga
2000 - 2003 Spandau Bulldogs (WR/TE)
2004            Berlin Kobras (WR/FB)
2005 - 2012 Spandau Bulldogs (LB/WR)

Die Spandau Bulldogs bedanken sich bei einer großen Persönlichkeit des Sports!
Danke Manne!

 
Trödelmarkt voller Erfolg
Geschrieben von: Lennart Moest    Donnerstag, den 23. Februar 2012 um 20:39 Uhr   
Nach langer Planung und Sammlung konnte das Trödelte der Bulldogs am vergangenen Sonntag erstmals ausrücken und zeigte, dass sich die Arbeit der letzten Monate gelohnt hat. Besonderes Engagement zeigten dabei sowohl im Vorfeld als auch beim Verkauf Tobias Bruckmann, Nicole Einhorn sowie Bruce Deppe, denen neben den anderen Helfern an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich gedankt sei.

Ein weiterer Termin in ca. 3 Monaten ist bereits geplant. Um dann das gute Niveau des ersten Trödels wieder zu erreichen werden aber selbstverständlich neue Waren benötigt. Wer also in den letzten Monaten noch keine Zeit hatte seinen Keller oder Dachboden auf den Kopf zu stellen, der hat nun noch einmal die Möglichkeit nach potentiellen Spenden für den guten Zweck zu suchen. Im Keller von Bruce Deppe ist noch genügend Platz. Wer also noch etwas spenden möchte meldet sich wie bisher bei Bruce.
 
Feste Sprechzeiten in der Geschäftsstelle
Geschrieben von: Lennart Moest    Sonntag, den 12. Februar 2012 um 23:54 Uhr   
Ab sofort wird an jedem Dienstag von 17 bis 19 Uhr eine Sprechstunde in der Geschäftsstelle der Bulldogs stattfinden. Dabei wird mindestens ein Mitglied des geschäftsführenden Vorstands anwesend sein und für die Fragen und Anliegen der Mitglieder zur Verfügung stehen.
 


Seite 17 von 21