SeniorFlag - Turnier @ Berlin Adler
Geschrieben von: Matthias Wolfram + Jerome Brandt    Dienstag, den 05. Juli 2016 um 07:53 Uhr   

Senior-Flags beim Turnier „Napoléons zweiter Streich“ der Berlin Adler

In der Gruppenphase ging es zuerst gegen die Baltic Blue Stars aus Rostock.
Unsere Offense bewegte den Ball gut über den Platz, war aber stellenweise noch nicht abgebrüht genug, um den Ball in die Endzone zu bringen. Die Defense hielt die Offense aber glücklicherweise immer wieder im Spiel, sodass am Ende doch zwei Touchdowns mit verwandeltem Extrapunkt auf dem Scoreboard standen.
Leider gelang es den Rostockern einmal mehr, den Ball in die Endzone zu bringen, sodass wir leider mit 20:14 verloren.

Ermutigt von der guten Mannschaftsleistung ging es im zweiten Gruppenspiel gegen das Team von „May The Flag Be With You“ aus Sachsen.
In einem munteren Schlagabtausch stand es zur Halbzeit 13:12 für „May The Flag“. Es schien sich, für uns eine kleine Sensation anzubahnen.
Leider wurden wir gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit mit einem langen Touchdown Pass über das gesamte Feld kalt erwischt. Der folgende Angriff von uns blieb leider erfolglos, sodass „May The Flag“ mit einem weiteren Touchdown ihre Führung ausbauen konnten.
Unserer Offense gelang dann aber doch noch ein Touchdown mit verwandeltem Extrapunkt, bevor „MTF“ mit einem weiteren Touchdown den Endstand von 32:19 herstellten.

Im dritten Spiel um den Einzug in die Finalrunde mussten wir gegen die Guards of Honor aus Magdeburg antreten.
Die Guards hatten zuerst das Angriffsrecht und gingen mit einem Touchdown in Führung. Den Extrapunkt konnte unsere Defense abwehren. Im Gegenzug erzielte auch unsere Offense einen Touchdown mit verwandeltem Extrapunkt, bevor der Rest des Spiels eine überragende Show der Defense wurde.
Ständiges Blitzen von Jan Felix Wolfram brachte den gegnerischen QB so unter Druck, dass seine Pässe zu unplatziert geworfen waren und dankbar von unserem Defense Captain Matthias Wobst abgefangen und dreimal als Touchdowns zurückgetragen wurden. Die Extrapunkte wurden leider immer abgewehrt. Drei Pick Six sorgten dafür, dass wir am Ende dieses Spiel mit 25:18 gewinnen konnten.

Im Viertelfinale ging es dann ohne große Pause gegen Berlin United 5. Noch ausgelaugt vom letzten Spiel gegen die Guards of Honor hatten wir auch leider durch das verletzungsbedingte Ausscheiden von einigen Spielern nicht mehr viel entgegenzusetzen, sodass es bereits zur Halbzeit 26:00 für Berlin United 5 stand.

Nun galt es, in der zweiten Halbzeit etwas zu experimentieren. Starting QB Matthias Wolfram wechselte auf die Runningback Position, während Wide Receiver Patrice Bailin als Back Up QB übernahm. Auch Benedikt Mix bekam als Ersatz-Center weitere Spielpraxis. Obwohl es uns gelang, den Ball immer wieder erfolgreich über den Platz zu bewegen, blieb der verdiente Touchdown aus. Zuerst konnte Nils Podlich einen sehenswerten langen Pass von Patrice in der Endzone nicht festhalten, bis dann auch Marcel Benz in der Endzone der Ball durch die Finger rutschte, sodass es am Ende 41:00 für Berlin United 5 hieß.

Wir beendeten das Turnier damit auf dem 8. Platz und sehen jetzt dem von uns ausgerichteten Turnier am 10.07.2016 auf dem Bulldogs Homefield ab 10:00 Uhr mit freudiger Erwartung entgegen.


Abschlusstabelle:

  • 040 Digga
  • Berlin Adler
  • Berlin United 5
  • May The Flag Be With You
  • Ilm-Roosters
  • Berlin Bears
  • Baltic Blue Stars
  • Spandau Bulldogs
  • Guards of Honor

Bulldogs seniorFlags

 

Bulldogs seniorFlags