News Verein


Bulldogs B-Jugend schlägt sich achtbar
Geschrieben von: Mudrich / Photo: Thomas Hanisch    Sonntag, den 25. April 2010 um 14:04 Uhr   
Photo: Thomas Hanisch
Die B-Jugend der Spandau Bulldogs unterlag heute in ihrem Auswärtsspiel gegen die Berlin Rebels mit 0:28.

Dabei konnte das Team um Head-Coach Daniel Schmidt die zweite Spielhäfte mit 0:0 ausgeglichen gestalten. Das neu formierte Team funktionierte bereits recht gut und mit den letzten beiden Quartern im Rücken können wir den nächsten Spielen zuversichtlich entgegen blicken.

Bildergalerie zum Spiel (Fotos: Thomas Hanisch)



 
Männer: Testspiel erfolgreich
Geschrieben von: Marcel Mudrich / Heiko Beinhofer    Sonntag, den 25. April 2010 um 00:34 Uhr   

testspiel-sharks-3In einem Testspiel der Männer gegen den favorisierten Regionalligisten Tollense Sharks konnten die Bulldogs in einem ausgeglichenen Spiel ein durchweg achtbares Ergebnis erzielen. Zwar unterlagen die Männer um Headcoach Heiko Güse mit 17:20 knapp, aber das Team konnte einen aufsteigenden Leistungstrend verzeichnen.

Lange führten die Bulldogs, bevor es im letzten Quarter nochmal richtig spannend wurde und die Sharks kurz vor Schluss mit 20:17 davonzogen. Mit einem sensationellen Pass im direkten Gegenzug brachten sich die Bulldogs nochmal in Siegesschlagweite. Leider reichte es dann in den verbleibenden Sekunden nicht mehr dazu, das Spiel nochmal zu drehen. Die Tollense Sharks gingen letztlich als verdienter Sieger vom Platz.

Das Testspiel gegen die Sharks sollte für die Männer Mannschaft der Spandau Bulldogs der erste Eindruck für die neue Saison sein. Heiko Güse, Headcoach der Männer, wollte seinem Team zeigen, dass auf sie nun ganz neue Gegner warten. „In der Regionalliga wird vernünftiger Football gespielt.“ so Güse,
Das Team kann nur an Leistung gewinnen, wenn sie auf einen Gegner treffen wie die Sharks, die ein eingeschworenes Team sind. Sie zeichnen sich nicht durch eine taktisch hochwertige Spielweise aus, sondern durch Teamgeist und Siegeswillen! Unser Team braucht eine Herausforderung um seine eigenen Schwachstellen zu finden und diese dann beim zukünftigen Training zu  stopfen. Wir haben uns sehr gut geschlagen und haben gezeigt, dass wir als ehemaliges 5. Liga Team viel drauf haben. Wir müssen noch viel tun aber wir sind auf einem guten Weg.

Rookie Jamie Swain Wide Receiver und Kicker der Bulldogs war die Überraschung des Spiels. Er ist Newcomer und hat für sein Team die PAT´s verwandelt und ein wichtiges Field Goal geschossen.

Am Ende der letzten Saison verlies uns Tobias Bluhm, der für das Männer Team eine Vielzahl an Punkte gekickt hat. Nach dem Ersteindruck von Swain können wir uns auf einen guten Ersatz freuen, der in die Fußstapfen von Bluhm treten kann.

Für die Zukunft ist es wichtig ein gutes Mittelmaß zu halten und das Team muss sich daran gewöhnen seine Spiele knapp auszutragen.


An einem wunderbaren Frühlingstag sahen die Zuschauer im Helmut-Schleusener Stadion ein attraktives Spiel, das auf "mehr" in der Oberliga hoffen lässt.

Aber auch die Testspiel-Ergebnisse und News der direkten Konkurrenten lassen erahnen, dass die Saison spannend wird:

>> Rostock führt lange gegen die Lions, verliert aber knapp mit 13:16
>> Wernigerode unterliegt Hildesheim knapp mit 20:21
>> Hallo Falken verlieren gegen Wolfenbüttel mit 18:20
>> Das sagen die Chemnitz Crusader zu den Bulldogs:
>> Die Suburbien Foxes verstärken sich mit 13 neuen Spielern

 
A-Jugend marschiert weiter - 59:0
Geschrieben von: Marcel Mudrich / Andre Probst    Sonntag, den 25. April 2010 um 00:17 Uhr   
240410-ajugend-erkner

Im zweiten Spiel der A-Jugend gegen die Erkner Razorbacks gingen die Bulldogs erfolgreich auf Punktejagd. Mit einem überzeugenden 59:0 liessen die Mannen rund um Headcoach Probst keinen Zweifel an den Ambitionen des Teams. Die Razorbacks spielten tapfer mit, waren in diesem Spiel aber chancenlos. Und so gelang am Ende der höchste Punktsieg der A-Jugund Geschichte.

Headcoach Andre Probst zum Spiel:
Neuer Punkterekord der Bulldogs A-Jugend!

Im zweiten Saisonspiel der Dawgs kam die Offense in Schwung. Mit einem kompromisslosem 59:0 konnten die Erkner Razorback’s aus der Hundehütte gejagt werden. Durch die Defense immer wieder in hervorragender Feldposition gebracht, gelang es allen fünf Runningback’s die Goal-Line zu überqueren und mindestens einen Touchdown zu erzielen.

Obwohl nur 20 Spieler an der Spandauer Sideline standen, konnte über die ganze Spieldauer ein hohes Tempo gehalten werden. Alle Mannschaftsteile steigerten sich weiter, und so bleibt uns Coaches nur, die gesamte Mannschaft für ihre gezeigte Leistung zu beglückwünschen.

 
Flag Elternabend
Geschrieben von: admin super    Freitag, den 23. April 2010 um 23:18 Uhr   

Heute hat der Flag Elternabend stattgefunden. Dabei wurden folgende Themen besprochen und entschieden:

Info vom Elternabend Flag am 23. April 2010 (Protokoll zugesandt von Christina Wildt)

Top 1:       Betreuung

Aus den anwesenden Eltern fanden sich z.Zt. keine neue Betreuerin / bzw. neuer Betreuer. Herr Töpfer stellte sich aber insoweit zur Verfügung, wie es seine Schichtarbeit zu lässt und hofft, dass auch seine Frau sich engagiert.

Grundsätzlich brauchen die Coaches bei den Turnieren mindestens 2-3 Elternteile, die sich für Obst schneiden, Getränke nachfüllen, bzw. kleine Verletzungen kühlen oder mit Pflaster versorgen und die Trikots ausgeben zur Verfügung stellen.

Top 2:       Teamkasse

Herr Töpfer wird die Teamkasse führen. Die Höhe beträgt 10,00 € pro Halbjahr. 43,00 € sind an Coach Bert Hübner aus dem Jahr 2009 übergeben worden, dieses wird gleich für Erkner gebraucht.

Top 3:       Trainingslager

Die anwesenden Eltern hatte nichts gegen ein Trainingslager einzuwenden. Der Termin ist der 13. + 14. Mai 2010. Da das Helmut Schleusener Stadion nicht zur Verfügung steht wird noch ein Trainingsplatz gesucht, und bestimmt gefunden. Genaues kommt dann rechtzeitig per Zettel über die Kinder.

Top 4:       Ausflüge

Die Coaches hatten sich Gedanken gemacht, und auch schon Ideen gesammelt für Ausflüge, um die Kids zu einem Team zu formen. Nicht nur beim Training. Sondern das „Wir-Gefühl“ auch mit Ausflügen, nicht nur in den Ferien (Ferienpass),    z.B. Museum für Verkehr und Technik, Kletterpark, Wasserpark, Adlerspiel (Tackle) oder auch ein Senior-Flag-Spiel von den Berlin Bears, zu stärken.

Die anwesenden Eltern fanden dieses gut. Termine ca. alle 2-3 Monate und werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Top 5:       Trainingsbeteiligung

Bei Fernbleiben rechtzeitig das Fehlen des Kindes bekannt geben. Die Coaches bereiten sich auf jedes Training vor. Und erstellen Trainingspläne.

SMS an Bert Hübner +49 (151) 25 38 45 62 oder eMail: coach.huebner@spandau-bulldogs.de

Es wird auch eine neue Telefonliste erstellt mit den wichtigsten Telefonnummern und eMails.

Top 6:       Ziele

Für die Saison 2010 ist das Ziel ein Team zu bilden. Durch den Weggang in die B-Jugend bzw. Austritte, Umzüge und Sonstiges, gibt es einen Neuanfang in 2010 eine Mannschaft zu formen, die in die nächste Saison 2011 gut durchstartet.

Top 7:       Minis

In der nächsten Woche nehmen die Coaches Kontakt zu anderen Footballteams auf, die auch Kids im Alter von 6-10 Jahren haben, um Freundschaftsspiele oder auch gemeinsames Training zu organisieren. Damit die Minis auch Spielerfahrung sammeln können. Zum Zeitpunkt des Meldeschluss für eine Bambini-Flagliga hatten Spandau-Bulldogs nur 4 Spieler, melden muss man 9-10 Spieler.

Top 8:       Disziplin

Die Flags haben 3 Coaches die eine Sprache sprechen. Coach Bert, Coach Olli und Coach Mudy.

z.B. Schubsen, Fäkaliensprache, nicht zuhören, Blödsinn machen

Strafenkatalog erstellt:

  1. Push ups (5-10 Stck.) für alle 2x
  2. kein Erfolg, durch die Strafe im selben Training, auf die Bank verwiesen (10 min.).
  3. kein Erfolg, mit Betreuer oder Coach umziehen, und bis zum Schluss das Training am Spielfeldrand verfolgen.
  4. weiter Unsinn, werden die Eltern informiert, dass ihr Kind am nächsten Training von Anfang nicht mitmachen darf und zugucken soll.

Top 9+10: Allgemeines + Aussprache

Duschen in Erkner muss sein, damit der Geruch in den

Öffentlichen Verkehrsmitteln auf der Rückfahrt nicht unangenehm ist, jedoch duschen Mädchen nicht mit Jungen, und eine Aufsichtsperson ist bei den Mädchen (dem Mädchen) anwesend. Nach Sport sollte sowieso immer geduscht werden.

Herr Ronaldo Edelmann (1. Vorsitzender) war anwesend und bat generell um Hilfe von den Eltern.

Spandau Bulldogs haben z.B. heute (Freitag vor Gameday) Flyer in der Altstadt verteilt mit dem Hinweis morgen ist ein bzw. zwei Spiele im Helmut Schleusener Stadion. 11.00 Uhr A-Jugend 15.00 Uhr Männer.

Jeder der Zeit hat kann sich erkundigen wann und wo wieder etwas stattfindet bzw. seine Ideen weiterreichen und tatkräftig mit umsetzen.

Neue Web-Site fertig: www.spandau-bulldogs.de

 
Spike´s Altstadtbummel
Freitag, den 23. April 2010 um 22:48 Uhr   

altstadt230410Kurz vor dem Gameday hat Spike, das Maskottchen der Spandau Bulldogs, wieder 2 Spieler (Christopher Pethke und Manuel Neumann) sowie einen Trainer (Coach Douglas) eingepackt  und ist mit Ihnen durch die Altstadt Spandau unterwegs gewesen, um ordentlich Werbung für den Gameday am Samstag zu machen. Denn wir erinnern uns, am Samstag spielen 

die A-Jugend ab 11:00 Uhr gegen die Erkner Razorbacks

und 

die Männer in einem Testspiel gegen die Tollense Sharks, Kickoff 15:00 Uhr.

Und auch diesmal haben wir wieder eine Galerie angelegt, wo sich jeder sein Bild mit Spike herunterladen kann:

Zur Bildergalerie

Wir freuen uns auf einen tollen und gut besuchten Gameday am Samstag den 24.04.2010 im Helmut Schleusener-Stadion, Falkenseer Chaussee 280, 13583 Berlin.
-> Link zum Stadtplan

 
Bulldogs A-Jugend stürzt Favoriten
Geschrieben von: admin super    Dienstag, den 20. April 2010 um 18:40 Uhr   
teaserspiel1

Gleich im ersten Spiel bekam die A-Jugend der Bulldogs den mutmaßlich härtesten Brocken der Liga serviert. Der Absteiger aus der Junior GFL Berlin Thunderbirds wurde als hoher Favorit eingeschätzt. Die Bulldogs A-Jugend zeigte jedoch aus welchem Holz sie geschnitzt sind und verteidigten in einem hochklassigen Spiel gegen einen bärenstarken Gegner eine knappe Führung und gewannen nicht unverdient mit 8:6. 

Headcoach Andre Probst zum Spiel:

Durchgebissen!

Offen gesagt, wir Coaches waren ein bisschen nervös vor dem Spiel. Die Thunderbirds sind ein Footballteam mit reichlich "Beef" und konnten bereits in zwei Trainingsspielen gegen die Berlin Rebels und die Erkner Razorbacks glänzen.

Umso bemerkenswerter war die Teamleistung, die die Dawgs an diesem herrlichen Sonntag zeigten. Die Anweisungen von DC Marco Heinrich, der aus beruflichen Gründen lange verhindert war, wurden schnell umgesetzt. So war es ein Touchdown mit Two point conversion, erzielt durch einen Fumble return im ersten Defense Spielzug, der bis 19 Sekunden vor Abpfiff verteidigt werden konnte. Die anschließende Two point conversion der T-Birds wurde gestoppt und das Spiel damit gewonnen.

Wir sind sehr stolz auf  unsere Jungs, alle neuen Spieler haben sich hervorragend geschlagen.

Hervorzuheben sind die beiden B-Jugend Spieler Javed Saleem und Maurizio Szymanski, die in ihrem ersten Spiel mit den "großen Jungs" einen super Job machten.


Nachtrag der Redaktion:
>> Bilder vom Spiel (Galerie der Thunderbirds)

 
Damen - Klasse Start gegen Top Favoriten
Geschrieben von: Redaktion    Dienstag, den 20. April 2010 um 15:44 Uhr   
teaser-spiel1

Im ersten offiziellen Pflichtspiel der 2. Damenbundesliga trafen die Ladies der Spandau Bulldogs auf eines der Top Teams der Liga. Wolfenbüttel spielt bereits die 3. Saison in der 2. Liga und geht als Vizemeister 2009 ins Rennen.

Das Spiel endete 0:31. "Nur" könnte man hinzufügen, wenn man bedenkt, dass unsere Ladies in diesem Match ihre Feuertaufe hatten. Nach dem Spiel waren sich alle einig: "Bestanden!". Auch die Zuschauer feierten die Damen mit stehenden Ovationen und würdigten die Leistung, die sie ablieferten.

Ganz nebenbei wurde von den Damen auch noch Geschichte geschrieben. Zum ersten Mal in der Geschichte des Vereins hat ein  Damenteam den Spielbetrieb aufgenommen.

Coach Florian Schlicht nach dem Spiel:
Wir sind mit dem schön anzusehenden Spiel überaus zufrieden. Es hat gezeigt, dass das Programm Damenfootball bei den Bulldogs funktioniert. Fehler sind dazu da, um sie auszumerzen. Und genau das ist jetzt der Plan. Wichtig war, dass Spaß und Freude am Spiel deutlich zu erkennen waren. Die Mädels haben Kampfgeist und Herz bewiesen. Es gibt natürlich noch viel zu arbeiten, insbesondere am Spielverständnis muss gefeilt werden.
Wir freuen uns aber vor allem über die Unterstützung von der Tribüne und gehen nun optimistisch in das 2. Spiel. Spätestens da sollen die ersten Punkte erzielt werden.
Ich möchte an dieser Stelle auch nochmal alle Damen ansprechen, die sich vorstellen könnten, unser Team zu verstärken. Wir brauchen noch begeisterungsfähige Teamplayerinnen, die mit uns den Weg Damenfootball erfolgreich beschreiten wollen. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht!

Samantha Marsiske (Cornerback):
Also mir hat es riesen Spaß gemacht, einfach weil wir zeigen konnten, dass wir ein Team sind und nicht zu unterschätzen sind. Auch wenn die Wolfenbüttler mit 31:00 gewonnen haben, war es für mich eher ein Sieg für uns, denn wir haben endlich einmal den richtigen Kontackt gespürt und konnten zeigen das wir Spandauer auch nicht ohne sind. Wir haben bis zum Ende gekämpft und ich finde wir haben uns als Team super geschlagen Lachen.

Dem schliesst sich die Redaktion an. Wir freuen uns auf das nächste Spiel

am 16. Mai 2010 - Kickoff: 15:00 Uhr

gegen die Kiel Baltic Witches.
 
Präsentation bei Karstadt voller Erfolg
Samstag, den 17. April 2010 um 00:42 Uhr   
Auf Einladung von Karstadt in der Müllerstrasse, haben die Spandau Bulldogs heute in der Sportabteilung ein Showprogramm absolviert und damit sowohl Werbung für den Verein als auch für den American Football gemacht.

Coach Trabi und die Spieler und Spielerinnen der Männer-, Damen- und Jugendmannschaft haben in 4 Shows von 15:30 bis 18:30 alle Facetten des American Footballs präsentiert.

Schauen Sie selbst.

Gruppenfoto mit dem Startteam der ersten Show.
karstadt-team

Neben den Shows waren Spike und die Bulldogs Spieler ganz für die Kunden von Karstadt da. Da waren sogar die Kleinsten begeistert.
karstadt-die-kleinen

Aber auch ganze Familien liessen sich gern fotografieren.
karstadt-gruppe

Andere gaben sich, als wären sie und Spike alte Kumpels.
karstadt-spike-alte-kumpels

Als das Eis geschmolzen war, wurde ernst gemacht. Ausrüstung angelegt und "ernster Blick" geübt.
karstadt-grimmiger-blick

"Ernster Blick"? das können die Mädchen auch, dachten sich einige und nahmen Nachhilfe im "düster Dreinblicken" mit Samantha Marsiske (Damenspielerin) und unter fachlicher Anleitung von Coach Trabi. Sehr böse.... :-)
karstadt-grimmiger-gruppenblick

Auch unser Talentscout ;-) zückte sofort den Notizblock, denn er erkannte schnell Potential bei einigen Jungen, wie Mädchen....
karstadt-talente3

Dieser Kandidat verbrachte fast den ganzen Nachmittag mit den Bulldogs und stellte sein Talent unter Beweis. Coach Trabi veranlasste den Vorstand umgehend den kleinen Star zu verpflichten.
karstadt-talente4

Ja und als Spike dann das Wort Star hörte, da schnappte er ihn sich dann auch gleich und wollte ihn sofort mit zum Training im Heimatstadion verschleppen. Coach Trabi witterte aber sofort das Foul....
karstadt-spike-on-fire

.... und liess Spike sogleich mal 10 Liegestütze machen. Und 1, und 2, und 3, und 4, und 5, und 6, und 7, und 8, und 9, und 9, und 9, und 9, und 9, und 9, und 9, und 9, und 9, und 9, und 9, und 9, und 9, und 9, und 9, und 9, und 9, und 9, und 9, und 9, und 9,  ........
karstadt-spike-liegestuetze

Am Ende ging ein schöner Tag zu Ende, nach dem allen Beteiligten bereits in der kurzen Zeit mit den Bulldogs eines klar wurde:
"Das Team gewinnt !"
karstadt-das-team-gewinnt

Auch bei Karstadt war man angetan von der Präsentation der Bulldogs.

Projektleiterin Frau Buchholz:
"Mir hat es super gefallen. Die Kunden haben die Veranstaltung sehr gut angenommen. Die Spandau Bulldogs haben das Thema American Football professionell und sympathisch rübergebracht."

Abteilungsleiter Sport Herr Schümann:
"Für die Karstadt Sportabteilung Müllerstrasse war das bisher die attraktivste Präsentation, die wir hier hatten. Wir würden uns freuen, wenn die Spandau Bulldogs auch im Oktober zu unserer nächsten Veranstaltung kommen."

Auch die Bulldogs hatten Ihren Spaß und zeigten einmal mehr, dass die Sportart American Football auch neben dem Spielfeld begeistern kann. Viele Eltern holten nähere Informationen ein und ließen sich in Einzelgesprächen den Sport im Detail erklären. So kann der Verein am Ende ebenfalls ein positives Resümee ziehen und hoffen, den Einen oder Anderen beim Training wiederzusehen.

Ronaldo Edelmann, 1. Vorsitzender:
"Das Team hat hervorragende Arbeit geleistet und in der kurzen Vorbereitungszeit von lediglich 3 Tagen ein unglaubliches Programm hingelegt. Das erfüllt uns mit Stolz und unser Dank gilt allen Beteiligten, aber auch Karstadt, dort insbesondere Frau Buchholz und Herrn Schümann. Vielen Dank für die Einladung. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen."


Präsentation bei Karstadt voller Erfolg

Auf Einladung von Karstadt in der Müllerstrasse, haben die Spandau Bulldogs heute in der Sportabteilung ein Showprogramm absolviert und damit sowohl Werbung für den Verein als auch für den American Football gemacht.

Coach Trabbi und die Spieler und Spielerinnen der Männer-, Damen- und Jugendmannschaft haben in 4 Shows von 15:30 bis 18:30 alle Facetten des American Footballs präsentiert.

Schauen Sie selbst:

 

Abteilungsleiterin Damenwäsche/Damenoberbekleidung Frau Buchholz:
"Mir hat es super gefallen. Die Kunden haben die Veranstaltung sehr gut angenommen. Die Spandau Bulldogs haben das Thema American Football professionell und sympathisch rübergebracht."

Abteilungsleiter Sport Herr Schümann:
"Für die Karstadt Sportabteilung Müllerstrasse war das bisher die attraktivste Präsentation, die wir hier hatten. Wir würden uns freuen, wenn die Spandau Bulldogs auch im Oktober zu unserer nächsten Veranstaltung kommen."

Auch die Bulldogs hatten Ihren Spaß und zeigten einmal mehr, dass die Sportart American Football auch neben dem Spielfeld begeistern kann. Viele Eltern holten nähere Informationen ein und ließen sich in Einzelgesprächen den Sport im Detail erklären. So kann der Verein am Ende ebenfalls ein positives Resümee ziehen und hoffen, den Einen oder Anderen beim Training wiederzusehen.

Ronaldo Edelmann, 1. Vorsitzender:
„ Das Team hat hervorragende Arbeit geleistet und in der kurzen Vorbereitungszeit von lediglich 3 Tagen ein unglaubliches Programm hingelegt. Das erfüllt uns mit Stolz und unser Dank gilt allen Beteiligten, aber auch Karstadt, dort insbesondere Frau Buchholz und Herrn Schümann. Vielen Dank für die Einladung. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.“

 
Showprogramm bei Karstadt mit Fotoaktion
Freitag, den 16. April 2010 um 12:02 Uhr   
fotoaktion-karstadt

Die Fotoaktion in der Karstadt Filiale Müllerstrasse war ein voller Erfolg. Spike und die Spieler und
Spielerinnen der Spandau Bulldogs waren beliebte Fotomotive und begeisterten vor allem das junge
Publikum.

Wir hoffen, Ihnen hat der Nachmittag genauso viel Spass gemacht wie unserem Team. Ihre Bilder
können Sie sich nun kostenlos in unserer Karstadt Galerie herunterladen:

Zur Galerie

Schauen Sie doch mal bei einem unserer Spiele vorbei oder nutzen Sie das Angebot eines kostenlosen
Probetrainings für Ihre Kleinen. Sie wissen ja nun, dass die Spandau Bulldogs eine starke Truppe
mit Herz sind.

Herzliche Grüße

Ihr Bulldogs Showteam aus der Karstadt Filiale Müllerstrasse


 
Bulldogs präsentieren sich vor Spandauer Sportlehrern
Geschrieben von: Redaktion    Dienstag, den 13. April 2010 um 23:13 Uhr   
Aus der Arbeitsgruppe Schul- und Sozialprojekte haben Coach Mudi und Marcel Mudrich heute im Rahmen einer Schulveranstaltung vor den Spandauer Sportlehrern das Angebot der Bulldogs an die Schulen präsentiert. Unser Kontakt Fiete Lemke ist Fachbereichsleiter Sport und war Initiator der Veranstaltung.

Bereits vor der Veranstaltung konnten einige Gespräche mit Lehrern geführt werden. Wir wurden ad hoc auch von der Grundschule im Beerwinkel zu einer Veranstaltung im Juni eingeladen, wo wir uns aktiv am Programm beteiligen und den Verein präsentieren können.

Alles in allem ein guter weiterer Schritt, um unser Engagement an den Schulen auszubauen.

Vielen Dank an Herrn Lemke, der uns den Auftritt bei der Veranstaltung ermöglichte.

 
Scrimmage Ladies vs Herren Bulldogs
Geschrieben von: Coach Mudi    Montag, den 12. April 2010 um 08:53 Uhr   
play-1Am Samstag den 10.04.2010 trafen sich die Ladies mit den Herren und trainierten bei guten Footballwetter im Heimstadion miteinander. Nach anfänglichen Schwierigkeiten seitens der Ladies, konnte im Laufe des Scrimmages ein Spielfluß entstehen welcher für beide Seiten ein gelungenes Training ermöglichte.
Weiterlesen...
 


Seite 29 von 29