News Verein


Oberliga Ost - Halle Falken ziehen zurück
Geschrieben von: admin super    Dienstag, den 08. Juni 2010 um 13:28 Uhr   

Heute Mittag erreicht uns die Nachricht, dass sich die Halle Falken aus finanziellen und personellen Gründen aus dem Ligabetrieb der Oberliga Ost zurückziehen. Das ist eine bedauernswerte Nachricht nicht nur für die teilnehmenden Vereine der Liga. Für die Spandau Bulldogs bedeutet das 2 Spiele weniger. Leider fällt damit auch das seit Wochen beworbene Heimspiel am 04.09.2010 aus.

Anbei der Originalwortlaut des Rückzuges:
Sehr geehrter Ligaobmann OLO,
sehr geehrter Vorstand des AFVSA,
sehr geehrte Vereine der Oberliga Ost,

wie bereits durch den Ligaobmann der Oberliga Ost bekannt gegeben muss ich leider mitteilen, dass die Halle Falken, in einer internen Aussprache am gestrigen Tag, zu dem Entschluss gekommen sind, sich aus dem Spielbetrieb zurückzuziehen.Diese Entscheidung ist mir, dem Vorstand und den anwesenden Spielern nicht leicht gefallen.
Es gibt immerhin seit mehr als 10 Jahren American Football in Halle.

Gründe dafür gibt es einige und ich denke, dass jeder Spieler weitere für sich definiert. Als Hauptgründe kann ich dennoch die finanzielle Situation des Trägervereins und damit verbunden die finanzielle Situation der Halle Falken und nicht zuletzt ein Personalproblem ausmachen. Einige unserer Spieler haben den Spielerpass unterschrieben und sich dann zurückgezogen. Dadurch und durch einige Verletzungen aus den bereits absolvierten Spielen ist der Kader erheblich geschrumpft.

Wir hoffen auf den Zusammenhalt und dass wir nächstes Jahr in der Verbandsliga wieder angreifen können. Ich wünsche allen Teams eine schöne und vor allem verletzungsfreie Saison 2010.Vielleicht sieht man sich bei dem einen oder anderen Spiel.

Viel Glück und viele Grüße aus Halle.

Daniel Martin
Teampräsident
Halle Falken



 
WM-Extratraining bei den Bulldogs
Geschrieben von: Coach Robert "Trabi" Melzer    Montag, den 07. Juni 2010 um 22:49 Uhr   
010610-wm-vorbereitungNur noch einen Monat bevor es für die Nationalspielerinnen nach Schweden zur Weltmeisterschafft geht. Jeanette Beastoch, die sich im Vorbereitungscamp in Silberborn schwer verletzt hatte, tut alles um schnellstens wieder fit zu werden. Eine Operation an der rechten Schulter zwang Sie zu einer längeren Trainingspause. Doch nachdem Ihr Arzt "grünes Licht" zum Trainieren gegeben hatte, konnte Sie nichts mehr halten.

Der Geburtstag Ihrer Mutter, die in Nauen ganz in der Nähe von Berlin lebt, brachte Jeanette auf die Idee den weiten Weg aus Nürnberg gleich als Trainingseinheit zu nutzen. Um Ihren derzeitigen Stand der Heilung und Leistung zu ermitteln, fragte Sie Coach Trabi ob er sich Zeit für Sie nehmen würde um mit Ihr ein Extratraining abzuhalten. Mit im Gepäck ihr Freund Hauke Bastert welcher sich selbst als Trainer in mehreren fachlichen Gesprächen mit dem Wide Receiver Coach der Frauen Nationalmannschaft weiterbildet bzw. immer ein offenes Ohr findet.

Coach Trabi:
Jeanette fragte mich schon in Silberborn ob ich nicht Lust und Zeit hätte, um mit Ihr Einiges Durchzugehen um wieder Fit bzw. noch besser zu werden. Wir blieben immer in Kontakt sei es per Mail oder Telefon, wobei Jen und Hauke mich immer auf dem Laufenden gehalten haben was den Heilungsprozess der Schulter angeht.

Als Übungsstätte nutzten die Drei das wunderschöne Helmut-Schleusener-Stadion (Berlin-Spandau) wo Coach (Melzer) Trabi und die Spandau Bulldogs zu Hause sind.

Man traf sich am Freitag den 28.05. um 18:00 Uhr und startete mit einer Analyse des Filmmaterials  aus Silberborn. Anschließend besprachen Sie das Trainingsprogramm, natürlich unter Berücksichtigung der noch nicht 100 Prozentig geheilten Schulter. Hoch Motiviert wurden unter dem Auge einer unfehlbaren Videokamera Bälle gefangen, Agility Übungen, Stance and Starts, Releases und Routen Trainiert. Bei allen Übungen nahm man sich Zeit für Erklärungen oder Verbesserungen die letztlich im Office in Ruhe noch einmal Analysiert wurden.

Zum Schluss kamen die Spandauer Ladies aus dem Meeting des letzten Spiels noch zu einem kleinen Foto und ein paar Fragen auf den Platz. Sichtlich begeistert und über den Besuch und des Engagements von Jeanette werden sich wohl die Spandauerinnen noch mehr anstrengen um vielleicht im nächsten Jahr selbst Teil der Nationalmannschaft zu werden. Glücklich nach dem langen Nichtstun wieder das Footballfieber etwas gestillt zu haben, verabschiedeten sich Jeanette und Hauke von Ihrem Trainer und fuhren am späten Abend zu ihrer Familie zurück.

Coach Trabi:
Leidenschaft und Trainingsfleiß sind Attribute die evtl. sehr gute Spielerinnen von guten Spielerinnen unterscheiden kann, mein Respekt für so viel Engagement.



 
Bulldogs an der Lynar Grundschule
Geschrieben von: admin super    Montag, den 07. Juni 2010 um 22:42 Uhr   
040610-spike-lynar-grundschule

an class="Dropcap3">Aan>m 04.06. wurden die Bulldogs von der Lynar Grundschule eingeladen an Ihrem Schulfest teilzunehmen. Und so besuchten Spike und seine Mannen am Freitag in der Zeit von 15:00 bis 18:00 Uhr das Schulfest.

Viele Kinder waren begeistert von Spike und dem Sport American Football. Und so erhielten die Kinder nicht nur ein Erinnerungsfoto mit Spike, sondern auch eine erste Anleitung, wie man den Football wirft. Eltern und Lehrer informierten sich über den Sport American Football, der bereits ab einem Alter von 6 Jahren bei den Spandau Bulldogs erlernt und gespielt werden kann.

Bildergalerie Schulfest Lynar Grundschule


 
A-Jugend gewinnt in Dresden
Geschrieben von: Redaktion    Sonntag, den 06. Juni 2010 um 19:44 Uhr   
Die A-Jugend bleibt auch im 5. Spiel der 1. Jugendliga Ost ungeschlagen. Mit 18:7 bezwangen die Bulldogs am Nachmittag die Dresden Monarchs und arbeiten damit weiter auf eine "perfect season" hin. Sollten die Berlin Thunderbirds nachziehen und auch ihre Spiele gewinnen, dann kommt es am 13.06.2010 zum großen Finale der Liga bei den Thunderbirds.
 
Spikes Altstadtbummel am 29.05.
Geschrieben von: Redaktion    Montag, den 31. Mai 2010 um 12:17 Uhr   
290510-spikes-altstadtbummel

Auch am Samstag den 29.Mai besuchte Spike mit seinen Bulldogs die Altstadt bei hervorragendem Wetter. Fahneschwenkend durchzogen die Bulldogs die Gassen und erregten wieder Aufmerksamkeit sowohl bei Passanten, als auch bei den Gewerbetreibenden. Viele Geschäfte unterstützen die Bulldogs bereits damit, indem Sie unsere Plakate aushängen und unsere Flyer ausgelegen. Vielen Dank dafür !

Spike hatte wieder seinen Spass mit groß und klein. Unsere Flaggies machten wieder einen super Job und verteilten nicht nur ordentlich Flyer, sondern sprachen gezielt auch Gleichaltrige an.

Spike wird wieder am Freitag den 18.Juni in der Altstadt und vor den Spandau Arkaden unterwegs sein.

>> Eure Spike-Bilder findet Ihr hier



 
B-Jugend verliert gegen Favoriten
Geschrieben von: admin super    Montag, den 31. Mai 2010 um 07:22 Uhr   

Die B-Jugend um Headcoach Daniel Schmidt verlor Ihr erstes Heimspiel nicht unerwartet gegen die Berlin Adler mit 7:56. Die Gäste kamen als haushoher Favorit ungeschlagen und bereits für die Playoffs qualifiziert nach Spandau. Die Adler demonstrierten von Beginn an ihre körperliche Überlegenheit und zogen bereits recht früh davon. Zwischenzeitlich war es ein wunderschöner Pass, der mit einem folgenden Lauf den ersten und einzigen Touchdown für die Bulldogs einbrachte und beim Zwischenstand von 7:14 hoffen ließ. Die Adler ließen an diesem Tag aber keine weiteren Punkte mehr zu und so endete das Spiel zum Schluss auch noch in strömendem Regen. Die Adler gewannen verdient.

Die B-Jugend muss sich mit den ersten beiden Niederlagen der Saison aber nicht weiter belasten. In der Jugendliga Berlin Brandenburg beherrschen derzeit 3 Teams das Geschehen, von denen die Adler als stärkstes Team einzustufen sind. Die wichtigen Aufgaben stehen in den letzten 3 Spielen ins Haus. Gegen die Bears und die Kobras kann sich das Team rehabilitieren. Und vielleicht gelingt ja bereits am 12.06. auswärts gegen die Thunderbirds eine erste Überraschung.

Wir drücken fest die Daumen!

 
Bulldogs bei der Feuerwehr
Geschrieben von: admin super    Donnerstag, den 27. Mai 2010 um 16:00 Uhr   
Am 29. Mai 2010 öffnen sich wieder die Türen der Feuerwehr Spandau Süd. Die Feuerwehr lädt die Spandauer  und Ihre Verwandten, Bekannten und Freunde ein, sich - wie auch schon im letzten Jahr - bei ihr umzuschauen und einen Einblick in ihre Arbeit zu bekommen.

Wir Bulldogs werden mit der Slush Ice Maschine und guter Laune mit von der Partie sein

Wann: 29.Mai
Beginn: 9:00 Uhr
Wo: Betckestrasse / Ecke Götelstrasse - Wilhemstadt / Spandau
Weiterlesen...
 
Spikes Altstadtbummel am 22.05.
Geschrieben von: admin super    Dienstag, den 25. Mai 2010 um 13:56 Uhr   
220510-spikes-altstadtbummel

Spike und seine Mannen waren am Samstag wieder unterwegs, um den nächsten Spieltag anzukündigen. Die Flags, sowie einige Jugendspieler, Trainer und Betreuer machten den Trupp mit 15 Leuten komplett und sorgten für jede Menge Aufmerksamkeit. Der 3. Altstadtbummel stand ganz im Zeichen des Damenspiels am Sonntag, das die Damen gewinnen konnten.

Der nächste Altstadtbummel von Spike soll am Samstag den 29.05. 2010 ab 14:00 Uhr stattfinden und gezielt das B-Jugendspiel gegen die Berlin Adler am Sonntag den 30.05. um 11:00 Uhr bewerben.

Spike freut sich bereits auf ein Wiedersehen in der Altstadt und steht ab 14:00 Uhr wie auch schon zuvor immer gern für ein Foto zur Verfügung.

>> Bildergalerie von Spikes letztem Altstadtbummel
 
Damen gewinnen 34:0 gegen Hamburg
Geschrieben von: Redaktion    Dienstag, den 25. Mai 2010 um 11:15 Uhr   
230510-damen-hamburg

Der aufsteigende Trend der Bulldogs Ladies zeichnete sich in den letzten Heimspielen bereits ab und so gelang ihnen im dritten Spiel der erste Sieg gegen die Hamburg Devilyns. Mit einer geschlossenen Mannschaftleistung liessen die Damen nicht nur keine Punkte zu, sondern füllten das eigene Konto durch eine ganze Reihe von Touchdowns.

Bei bestem Footballwetter und guter Stimmung im Heimstadion lieferten sich beide Teams ein gutes Spiel, bei dem auch die Devilyns munter mitspielten und einige First Downs erreichten. Aber die Defense der Bulldogs Ladies harmonierte auch in kritischen Situationen sehr gut und konnte dadurch Punkte für die Devilyns erfolgreich verhindern.

Den Zuschauern wurde in allen Quartern ein unterhaltsames Spiel präsentiert, in dem die Bulldog Ladies in allen 4 Spielabschnitten punkten konnten.

Am Ende wurden die Damen von den Zuschauern mit stehenden Ovationen gefeiert, denen sich auch das faire Hamburger Team anschloss und damit ein schönes sportliches Zeichen setzte.

Das Spiel wird als erster Sieg einer Bulldogs Damenmannschaft in die Vereinsgeschichte eingehen.

Aber nicht nur das ist ein Grund, unseren Damen größte Anerkennung zukommen zu lassen. Das Team vermittelt einfach Spass und Mannschaftsgeist. Und das kommt auch bei den Zuschauern sehr gut an und ist erstklassige Werbung für den Football.

Wir freuen uns auf das nächste Match, das am 13. Juni in Wolfenbüttel gegen die Black Widows stattfinden wird.
Damen gewinnen 33:0 gegen Hamburg

Der aufsteigende Trend der Bulldogs Ladies zeichnete sich in den letzten Heimspielen bereits ab und so gelang ihnen im dritten Spiel der erste Sieg. Mit einer geschlossenen Mannschaftleistung liessen die Damen nicht nur keine Punkte zu, sondern füllten das eigene Konto durch eine ganze Reihe von Touchdowns.

Bei bestem Footballwetter und guter Stimmung im Heimstadion lieferten sich beide Teams ein gutes Spiel, bei dem auch die Hamburgerinnen munter mitspielten und einige First Downs erreichten. Aber die Defense der Bulldogs Ladies harmonierte auch in kritischen Situationen sehr gut und konnte dadurch Punkte für die Hamburgerinnen erfolgreich verhindern.

Den Zuschauern wurde in allen Quartern ein unterhaltsames Spiel präsentiert, in dem die Bulldog Ladies in allen 4 Spielabschnitten punkten konnten.

Am Ende wurden die Damen von den Zuschauern mit stehenden Ovationen gefeiert, denen sich auch das faire Hamburger Team anschloss und damit ein schönes sportliches Zeichen setzte.

Das Spiel wird als erster Sieg einer Bulldogs Damenmannschaft in die Vereinsgeschichte eingehen.

Aber nicht nur das ist ein Grund, unseren Damen größte Anerkennung zukommen zu lassen. Das Team vermittelt einfach Spass und Mannschaftsgeist. Und das kommt auch bei den Zuschauern sehr gut an und ist erstklassige Werbung für den Football.

Wir freuen uns auf das nächste Match, das am 13. Juni in Wolfenbüttel gegen die Black Widows stattfinden wird.




 
Herren siegen in Radebeul
Geschrieben von: Redaktion    Montag, den 24. Mai 2010 um 13:58 Uhr   
Die Bulldogs Herren haben Ihr Auswärtsspiel in Radebaul am Sonntag mit 14:0 gegen die Radebeul Suburbian Foxes gewonnen. Damit gelang die Revanche für das  Aufeinandertreffen im letzten Saisonfinale. Zur Halbzeit stand es 7:0. In der zweiten Halbzeit konnte der Vorsprung ausgebaut werden. Damit verbuchen die Bulldogs die ersten Punkte in der laufenden Saison und haben jetzt ein ausgeglichenes Punktekonto.
 
Wenn Hunde auf Füchse treffen
Geschrieben von: Coach Robert Melzer    Samstag, den 22. Mai 2010 um 00:22 Uhr   

Hunde und Füchse das kann doch nur eins bedeuten „Schlepp- oder Meutejagt“

Wikipedia: „Eine Hundemeute sucht, verfolgt und tötet den Fuchs; die Jagdteilnehmer folgen der Meute zu Pferde. In Deutschland ist die Parforcejagd seit 1934 verboten, in Großbritannien seit 2005.“

Jetzt werden einige sagen: Wie? Werden die Trainer der Spandauer auf einem Pferd in das Stadion der Radebeul Suburbian Foxes reiten? Nein, natürlich nicht ,aber die Idee klingt verlockend.

Am kommenden Sonntag den 23.05.2010 wird eine Meute Bulldogen zum Bau der Foxes nach Sachsen Reisen um zu versuchen diese aus demselben zu jagen. In der Vergangenheit haben wir zweimal gegeneinander spielen müssen. Zum einen war dies 2008 als wir uns im Halbfinale trafen und das Spiel in einem packenden Kampf knapp gewinnen konnten. Das zweite mal war 2009 im Finale der Verbandsliga Ost als wir uns in einem an Spannung nicht minder packenden Spiel geschlagen geben mussten was wohl alle noch gut vor Augen haben. Nun ist es Zeit für eine Revanche die für beide Teams wohl richtungsweisend in dieser Saison sein wird.

Who Wants It More ?

Anmerkung der Redaktion:
Passend zu Coach Trabis Motto, hier auch das passende Video:

 

 


Seite 28 von 29