News Verein


Heiko Güse auch Headcoach 2011
Geschrieben von: Marcel Mudrich    Donnerstag, den 07. Oktober 2010 um 11:08 Uhr   

Heiko Güse bleibt auch 2011 Headcoach der Herrenmannschaft bei den Spandau Bulldogs. Mit einer durchaus guten sportlichen Leistung in der Oberliga hat sich das Team etabliert und strebt nun in der kommenden Saison nach einer besseren Platzierung in der Liga.

Ronaldo Edelmann, Vorstand:
Wir freuen uns, dass wir auch für 2011 zueinander gefunden haben und wollen den eingeschlagenen Weg gemeinsam weitergehen. Die Kontinuität der letzten Jahre soll damit weiter fortgesetzt werden.

Heiko Güse, Headcoach:
Ich freue mich, mit dem Team auch 2011 weiter zu arbeiten. Wir haben noch viel Potential, das wir ausschöpfen können. Da wollen wir nun ran, um uns in der kommenden Saison weiter zu verbessern.

Für das Team bedeutet diese Entscheidung nun Klarheit und signalisiert, dass alle gemeinsam am gleichen Strang weiter ziehen können.

Für 2011 sind damit die wesentlichen Entscheidungen getroffen. Nun beginnt im organisatorischen Bereich die neue Saison, für die jetzt die Weichen gestellt werden. Gemeinsam mit den Coaches wird jetzt das Konzept erarbeitet mit dem die Bulldogs im nächsten Jahr durchstarten wollen.




 
Flags unwiderstehlich
Geschrieben von: Marcel Mudrich    Montag, den 04. Oktober 2010 um 01:11 Uhr   
5 Turniere, 5 x Erster, 21 Matches, 20 Siege.... wir ziehen den Hut vor unseren Flags, die am Wochenende einmal mehr ihre Vormachtstellung in Berlin und Brandenburg unter Beweis gestellt haben. Das 5. Turnier bei den Berlin Kobras gewann unser erfolgreichstes Team der Saison 2010 souverän. Und damit beenden unsere Flags die Spielsaison der Bulldogs in 2010 mit einem Ausrufezeichen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Berlin Kobras    :    Erkner Razorbacks        19:12

Erkner                :    Spandau Bulldogs       18:38

Spandau            :    Berlin Kobras              51:13

Erkner                :    Kobras                          0:18

Spandau            :    Erkner                         30:12

Kobras               :    Spandau                     12:32

Die Erfolgsserie der letzten Jahre wird damit forgesetzt und untermauert die nachhaltige Jugendarbeit der Spandau Bulldogs die nicht zuletzt auch die Handschrift der Coaches trägt, bei denen Oliver Neumann in diesem Jahr besonders hervorzuheben ist.

Der Verein schaut stolz herauf zu unseren Vorzeigefootballern.


Bilder von Rainer Keil, vielen Dank!


 
Bulldogs auf der Showbühne
Geschrieben von: Marcel Mudrich    Montag, den 04. Oktober 2010 um 00:03 Uhr   
Pünktlich um 16:00 Uhr begann am gestrigen Samstag das Showgrogramm der Spandau Arcaden. Auf einer 4x10 m großen Bühne in der Mitte des Basements der Arcaden mit vorgelagertem DJ Pult schlugen die Bulldogs dann um 17:00 Uhr ihre Zelte auf. Den Start machte zu Beginn jeder Bühnenaktion Heiko Beinhofer, der mit der Moderatorin im kurzen Schwarzen einen Smalltalk zum Verein und zum Football hielt. Im nächsten Part stellte Heiko die Ausrüstung eines Footballspieler im Detail vor und beantwortete weitere Fragen.

021010-arcaden-interview2

Dann kam der Auftritt unserer Spieler und Spielerinnen, die interessierten Zuschauern Rüstungen anlegten und mit Spike zum Gruppenfoto posierten. Gleichzeitig fand am Ende der Bühne unsere Quarterback Challenge statt, die während allen Auftritten stets gut besucht war. Und am Counter standen den Besuchern Coach Schmidt und einige seiner Spieler für Fragen zur Verfügung.

021010-arcaden-interview
Wie ein alter Routinier, Heiko im Gespräch mit der Moderatorin

021010-arcaden-chal
Gut besucht und stets umringt der kleine Aktionsbereich rund um die Quarterback-Challenge

Während der Pausen zwischen den Auftritten sammelten sich die Cheerleader zusammen mit Spielern und Spike zum Rundgang durch die Arcaden und machten weitere Fotos die den Besuchern >> hier kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Die Bulldogs waren zur Spitzenzeit mit einer Besetzung von über 25 Mitgliedern am Start und färbten die Arcaden mit Ihren Shirts und Jacken in unsere Vereinfarben.

021010-arcaden-volker-ahlefeld
Arcaden Manager Volker Ahlefeld zum Auftritt der Bulldogs:

"Die Bühnenaktion der Bulldogs war vollends gelungen. Sie ist sowohl bei uns, als auch bei den Zuschauern sehr gut angekommen. Wir würden uns freuen, mit den Bulldogs auch in Zukunft weitere Aktionen durchzuführen."
>> Link zu den Spandau Arcaden

Das Event war zugleich Feuertaufe für Heiko Beinhofer, der sich bereits seit dem Auftritt in der Müllerstrasse ständig bei den Bulldogs Events engagierte. Nur diesmal hatte er hatte die Leitung des Events inne, das er federführend plante und durchführte


021010-arcaden-happyendHeiko Beinhofer nach dem Event:
"Es war klasse wie alles nach Plan verlief und wie toll unsere Mitglieder hier für den Verein geworben haben. Mein besonderer Dank gilt neben den engagierten A- und B-Jugendspielern und Damenspielerinnen auch den Cheerleadern, die zahlreich mitgeholfen haben. Ich bin froh, dass die Aktionen auch vom Publikum gut angenommen wurden. Em Ende des Tages bin ich zwar geschafft, aber glücklich."

Die Bilder von Spike und den Spielern mit den Besuchern sind in der folgenden Galerie zu finden:

>> Link zur Bildergalerie

Videos zum Event:

>> Video 1

>> Video 2







 
Männerspiel wieder ausgefallen
Geschrieben von: Lennart Moest    Sonntag, den 03. Oktober 2010 um 14:07 Uhr   
021010_crusaders_vs_bulldogs_gruppenbild(Foto mit freundlicher Genehmigung von Steffen Thiehle - www.chemnitz-crusaders.de)

Es sollte nicht sein. Erneut machte der Wettergott den Bulldogs in Chemnitz einen Strich durch die Rechnung. Bereits zum zweiten Mal wurde das Spiel abgesagt. Immerhin durften sich die Spieler warm machen. Doch nach einer Platzbegehung erklärten die Schiedsrichter den Platz als unbespielbar und so ging es für die Bulldogs ohne Spiel wieder ins heimische Spandau zurück. Wie das Spiel nun gewertet wird ist noch unklar. Eine Verbandsentscheidung wird in den nächsten Tagen erwartet.

33539_157832970907249_100000416405282_367201_4396911_nNoch bei den Warmups verletzte sich Offensive Lineman Janek Mindt und durfte die Notaufnahme des Chemnitzer Krankenhauses genauer anschauen. Er ist inzwischen aber wieder zu Hause. Wir wünschen ihm im Namen aller Bulldogs gute Besserung.










 
Flags am Sonntag bei den Kobras
Geschrieben von: admin super    Mittwoch, den 29. September 2010 um 22:04 Uhr   
Unsere kleinen Großen spielen am Sonntag ihr 5. Flag Turnier in dieser Saison. Und wenn es bei den Bulldogs Superlative zu berichten gibt, dann kommen unsere kleinen Helden der Flag Abteilung dem am nahsten. In 4 Turnieren spielten unsere Flags 17 Spiele und waren 16 Mal erfolgreich. Keine andere Mannschaft in Berlin und Brandenburg erzielte so viele Touchdownpunkte und liess dabei so wenige zu.

Das verdient Anerkennung. Und diese kann den Flags jeder am Sonntag mit einem Besuch im nagegelegenen Wilmersdorf kundtun:
>> Stadtplanlink

Die einzige Niederlage dieser Saison ist zugleich Hauptzutat der Dramaturgie des kommenden Turniers, denn die brachten uns die Kobras bei.

Unsere Flaggies freuen sich über zahlreiche Unterstützung am Spielfeldrand.







 
Bulldogs in den Spandau Arcaden
Geschrieben von: Marcel Mudrich    Mittwoch, den 29. September 2010 um 21:40 Uhr   
Am 02.Oktober in der Zeit von 16:00 - 20:00 Uhr sind die Spandau Bulldogs als Teil des "Style your style" Programmes der Spandau Arcaden vor Ort und neben 3 Auftritten mit Spike und Spielern wieder unterwegs in Sachen "American Football made in Spandau".

Damit setzten die Bulldogs Ihre erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit weiter fort und werben engagiert für den American Football. Auftritte an Schulen, in der Altstadt und bei Karstadt haben sowohl bei Veranstaltern, als auch bei Besuchern stets ein positives Echo erzeugt, das mit zahlreichen Neueintritten in der laufenden Saison quittiert wurde.

Wer den American Football einmal näher kennenlernen möchte, dem stehen Spieler und Trainer am Samstag Rede und Antwort. Denn American Football hat wesentlich mehr zu bieten als man vermutet. Neben körperlicher Fitness fördert der American Football vorrausschauendes und strategisches Handeln auf dem Feld, Teambuilding quer durch die Generationen, kulturellen Hintergründe und körperlichen Staturen, und er ist zudem spektakulär anzuschauen und zu erleben.

Lassen sie sich in den Bann ziehen und besuchen Sie uns am Samstag ab 16:00 Uhr in den Spandau Arcaden.
spandau-arcaden-small



 
Trainerwechsel bei der A-Jugend
Geschrieben von: Lennart Moest    Samstag, den 25. September 2010 um 15:10 Uhr   

CIMG4079Die A-Jugend wird ab sofort vom bisherigen Headcoach der B-Jugend Daniel Schmidt betreut. Bisher haben sich Thorben Gyra, ehemaliger Offensive Coordinator der Berlin Adler und Jun-Bom Kim als weitere Coaches angekündigt. Zudem werden derzeit einige Gespräche geführt um weitere Trainer nach Spandau zu locken.

Der bisherige Jugendcoach Robert Melzer verlässt den Verein. Die Bulldogs wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und bedanken sich für sein Engagement.

Das Training findet weiterhin statt, da die Saison aber bereits beendet ist geht es derzeit vorwiegend um den Spaß und die Grundlagen für neue Spieler. Zudem machen sich die Coaches ein erstes Bild über ihre Spieler.

Ab dem 1.11.2010 geht es dann aber mit Vollgas in die Vorbereitung für das nächste Jahr. Derzeit wird ein Konzept für die Jugendarbeit angefertigt. Dieses soll die A-Jugend in die reformierte GFL Juniors bringen und eine klare Struktur in die gesamte Jugendarbeit der Bulldogs bringen. Dazu gehören unter anderem das Spieler-Recruiting sowie die gesundheitliche und schulische Betreuung der Spieler.

 
Männer siegen vor vollem Haus
Geschrieben von: Lennart Moest    Dienstag, den 21. September 2010 um 11:46 Uhr   
Die Bulldogs haben sich mit einem 21:3 Sieg gegen die Chemnitz Crusaders wieder auf den dritten Platz der Oberliga Ost vorgeschoben. Insgesamt kamen zum Saisonabschluss über 450 Zuschauer. Saisonrekord! Darunter waren allein 80 Schüler|innen und Eltern der Wilhelm-Maybach-Oberschule und ihre Lehrerin Vicky Bartsch, bei denen die Bulldogs zuletzt eine Camp Woche veranstaltet hatten.



Das Spiel sollte aber schwerer werden, als es sich die Bulldogen und ihre zahlreichen Fans vor dem Spiel gedacht hatten. Die Chemnitzer waren nur mit der Mindestanzahl von Spielern angetreten, zeigten aber, dass man mit Kampfgeist und Herz so einiges wieder wett machen kann. Dies galt insbesondere für die Defense, die den Bulldogs immer wieder große Probleme bereitete. Mehrere Sacks und ein sehr limitiertes Passspiel waren die Folge. Hier half aber auch die Offensive Line der Bulldogen kräftig nach, die immer wieder Probleme hatten, Ihren Quarterback sowie die Running Backs ausreichend zu schützen. Insgesamt hatte die Bulldogs Offense am Ende des Spiels für mehr Raumverlust als Raumgewinn gesorgt. Auch aufgrund der ständigen und stets unnötigen Strafen. Zwei verschossene Field Goal Versuche krönten die schlechte Leistung. Hauptgründe müssen hier wohl in der mangelnden Trainingsbeteiligung der letzten Wochen gesucht werden.

Demgegenüber stand eine überragende Defense Leistung der Spandauer. Fast jeder Ballbesitz der Sachsen endete in einem Turnover, in Form von Fumbles oder Interceptions. So war es auch kein Wunder, dass die Defense die ersten Punkte durch DB Florian Schlicht erzielte, der eine Interception bis in die Endzone trug.

Erst in der zweiten Halbzeit folgte ein Touchdown durch den einzigen Lichtblick auf Seiten der Offense: Rookie Running Back Tim Hentschel der einen Lauf über die Seite unwiderstehlich in die gegnerische Endzone trug und zurecht zum MVP des Spiels gekürt wurde. Allerdings hätte auch die gesamte Defense diese Auszeichnung verdient. Der Schlusspunkt blieb schließlich RB Brian Flowers vorbehalten, der mit einem kurzen Lauf für den Endstand von 21:3 sorgte.

Bis zum letzten Auswärtsspiel der Saison in Chemnitz bleiben noch zwei Wochen Training. Eine Chance welche die Bulldogs nutzen sollten, um einen versöhnlichen Saisonabschluss in Sachsen feiern zu können. Ein Dank geht noch einmal an die Chemnitz Crusaders für das Mitbringen der Schiedsrichter, ohne die das Spiel nicht hätte stattfinden können.

Zudem bedanken wir uns bei unseren Partnern: Cruise-In – Andy für die leckeren Burger, Cafe Lutetia in dem ab sofort jeden Sonntag die NFL übertragen wird, dem Gänsemarkt, Future Communication und natürlich allen Helfern und Betreuern sowie Eltern und allen Freunden der Bulldogs.

>> ZUR BILDERGALERIE


 
Flags erneut unschlagbar
Geschrieben von: Lennart Moest    Montag, den 20. September 2010 um 09:01 Uhr   
Die Flags konnten am Samstag erneut an ihre tolle Form der vergangenen Turniere anknüpfen und gewannen das Turnier bei den Berlin Bears ohne Niederlage.

Die Flags machen damit im vierten Turnier den vierten Turniersieg klar und bleiben unangefochtener Spitzenreiter der Gruppe Rot.

IMG_1698.JPG.1


Ob das Team noch ein weiteres Turnier bei den Berlin Kobras spielen darf steht, derzeit noch nicht fest, da einige Teams am 03.10. nicht teilnehmen können.

Zusätzlich konnten sich unsere Bambini Flags im Alter von 6-10 Jahren an dem Turnier beteiligen. Sie spielten ein Scrimmage in der Pause welches 6:6 endete. Da für die Bambinis derzeit kein Liga Betrieb stattfindet eine schöne Erfahrung für die Kids.
 
Flagturnier bei den Berlin Bears
Geschrieben von: Lennart Moest    Donnerstag, den 16. September 2010 um 22:59 Uhr   

Unser Flag Team hat am Samstag ein weiteres Turnier und versucht dort seine Siegesserie fortzusetzen.

Die Bulldogs konnten bisher jedes Turnier gewinnen und mussten in der gesamten Saison nur eine einzige Niederlage hinnehmen. Sie sind damit unangefochtener Spitzenreiter in der Gruppe Rot. Dementsprechend gehen unsere Spieler als klare Favoriten in das Turnier.

Das Turnier wird bei den Berlin Bears auf dem Sportplatz Lipschitzallee stattfinden und um 11 Uhr beginnen. Die Flags würden sich über jede Unterstützung sehr freuen.

 
Letztes Heimspiel am Sonntag
Geschrieben von: Lennart Moest    Donnerstag, den 16. September 2010 um 14:47 Uhr   
Am Sonntag findet im Helmut-Schleusener-Stadion das letzte Heimspiel der Saison statt. Dabei trifft die Männermannschaft auf die Chemnitz Crusaders. Obwohl der Spieltermin schon lange feststand, stand das Spiel kurz vor der Absage. Einmal mehr ging es um den Mangel an Schiedsrichtern. Durch die engagierte Arbeit des Vorstandes und eine vorbildliche Zusammenarbeit der beiden Vereine konnte das Spiel im letzen Moment aber doch noch gerettet werden.

So treffen die Bulldogs am Sonntag auf die bisher noch sieglosen Kreuzritter aus Chemnitz, deren 13:16 gegen die Rostock Griffins aber auf eine ansteigende Formkurve hinweist.
Es dürfte also spannend werden. Für die Tabelle hat das Spiel nur noch mindere Bedeutung, dennoch werden gerade die Bulldogs versuchen sich von Ihrem Heimpublikum mit einem Sieg in die Winterpause zu verabschieden.

Beginn ist 15 Uhr für Verpflegungm, Musik und Moderation ist wie immer gesorgt.

Wer noch eine Freikarte braucht, der sollte am Samstag ab 12 Uhr in der Altstadt nach Spike Ausschau halten, der noch einige Karten übrig hat.
 


Seite 26 von 30