News Verein


Es ist angerichtet - Bulldogs vs. Razorbacks im Season Opener
Geschrieben von: Tobias Bluhm    Dienstag, den 01. Mai 2012 um 12:06 Uhr   
Am 05.05.2012 ist es nun endlich so weit: Unsere Männermannschaft startet in die Saison 2012. Nach einer langen Vorbereitung mit Scrimmages gegen die Berlin Bears und Capital Colts und einem Testspiel gegen die Frankfurt (Oder) Red Cocks steht nun das erste Saisonspiel an.

Die Saisonvorbereitung startete mit der Neuverpflichtung von HC Robert ‚Trabi' Melzer und seinem Trainerstab, der allen älteren Bulldogs bereits sehr gut bekannt ist. Nach harten und schweißtreibenden Trainingseinheiten in der Halle sowie auf dem Platz ist das Team nun heiß auf das erste Spiel im heimischen Helmut-Schleusener-Stadion.

Wall_58_resize"Es bleibt abzuwarten wie das Spiel verlaufen wird.", meint #58 Robert Müller (OL). Und weiter: "Ich weiß unser Runninggame kann einiges reißen, dafür ist das Passinggame noch nicht sehr ausgereift. Defensetechnisch sind wir meiner Meinung nach gut besetzt. Ich denke das wird ein Spiel der schweren Jungs. Die O-line und die D-line von uns sind wohl das entscheidende Zünglein an der Waage.".

Wall_85_resize#85 Marco Jarosz (WR) ist durch und durch optimistisch gestimmt und teilte mir folgendes mit: "Ich bin mir ziemlich sicher, dass unsere Gegner uns sehr unterschätzen! Deswegen hoffe ich, dass wir das Überraschungsmoment auf unserer Seite haben! Uns dürfen einfach nicht mehr so einfache Fehler passieren wie gegen Frankfurt (Oder). Wenn diese wegfallen oder sich einfach minimieren wäre das schon ein großer Schritt Richtung Sieg.
Zusammengefasst glaube ich, dass wir das Ding reißen, wenn alles glatt läuft."

Wall_34_resize"Endlich geht die Saison los und wir können nach der langen Pause endlich wieder auf das Spielfeld. Da wir ein ganz neuformiertes Team haben, müssen wir geschlossen auftreten und eine gute Teamleistung abliefern. Das Team ist jung und hungrig und ich freue mich sehr darauf am Samstag mit den Jungs aufzulaufen. Hoffentlich wird das Stadion ähnlich voll wie beim b-Jugend opener. Ein volles Haus wäre super.", so #34 Bruce Deppe (TE).

Vor dem Kick Off kommt es jedoch zu einer ganz besonderen Situation. #81 Manuel ‚Manne' Neumann wird nach 23 Jahren im Footballgeschäft verabschiedet.

Wann: 05.05.2012 - 14:45 Uhr
Wo: Helmut-Schleusener-Stadion in Spandau
 
Timo Baurmann (20)

Nummer: 52
Position: Linebacker

Wall_35Bisherige Vereine:
Spandauer Bulldogs Jugend

Wie bist Du zum Football gekommen ?
Zum Football bin damals durch Ex-Mitglieder des Vereins gekommen, da diese mich durch Videos und Erzählungen heiß auf den Sport gemacht haben. Die damaligen Mitglieder waren Paul Bober und Nadeem Saleem.

Was fasziniert Dich besonders an dieser Sportart ? 
Am Football fasziniert mich vor allem der große Zusammenhalt des Teams, da ich von der Sportart Fußball zum Football gewechselt bin, sind dort extreme Unterschiede zu erkennen. Man fühlt sich heimisch oder in anderen Worten, man trainiert und spielt mit seiner Familie. Jeder ist auf den anderen angewiesen, da man nur als Team Erfolg haben kann.

Was war Dein größter/s Footballmoment/spiel ?
Diese Frage werde ich dann beantworten, wenn ich mit diesem jetzigen Team, in nicht absehbarer Zeit, Erfolge und weiteres feiern kann.

Wer ist Dein witzigster Teammate ?
Meine witzigsten Teammates sind Khanh, Bruce und Oleg.

Hast Du Talente von denen keiner weiß ?
Ich hab ne künstlerische Ader, daher kann ich ganz gut zeichnen und eventuell zu erwähnen , ich kann ganz gut kochen.

Größtes Vorbild? 
Mein größtes Vorbild ist Muhammad Ali, weil mich seine Geschichte, Handlungen und Persönlichkeit sehr geprägt haben.
Videos:
-> Muhammad Ali Tribute
-> Muhammad Ali - Der größte Boxer aller Zeiten Trailer
-> Muhammad Ali - Best Knockouts, Famous Fights and Speeches

Lieblingsbuch:
Nelson Mandela - Der lange Weg der Freiheit

Lieblingsfilm:
-> Any Given Sunday Trailer
-> Any Given Sunday - Al Pacino - Peace by Inches
-> Any Given Sunday - kompletter Film
-> Any Given Sunday - Jamie Foxx - Soundtrack

 
Jeremy Wilke (19)

Nummer: 84
Position: Wide Receiver

Wall_35Bisherige Vereine:
Berlin Adler

Wie bist Du zum Football gekommen ?
Durch Freunde auf meiner Schule, die haben mit mir mal ein paar Bälle geworfen dann noch ein paar und noch welche und dann bin ich einfach irgendwann mal mit zum Training gegangen.

Was fasziniert Dich besonders an dieser Sportart ? 
Dieser Sport ist toll, da wirklich jeder mitspielen kann, egal ob klein, groß, dünn oder dick. Wenn du genug Willen hast und immer gewillt bist dein Bestes zu geben, dann ist dieser Sport genau das Richtige. Außerdem fasziniert mich der Teamgeist den dieser Sport beinhaltet, man kann dieses Spiel nicht allein gewinnen! Das ist Fakt.

Was war Dein größter/s Footballmoment/spiel ?
Mein größter Moment war die Saison  2011. In dieser Saison ist so dermaßen viel passiert und es haben sich wirklich viele Spieler verletzt. Doch unser Team hat nicht aufgehört zu kämpfen, es hat nicht aufgehört zu glauben. Wir haben diese Saison zwar nicht den Titel gewonnen, doch wir haben uns Anerkennung verdient.

Wer ist Dein witzigster Teammate ?
Ich würde jetzt schon fast behaupten Raman Bukhari, jedoch dicht gefolgt von Cezary Lewicki.



Hast Du Talente von denen keiner weiß ?

Eigentlich posaunt der "kleine Angeber" in mir schon gleich alles raus, sobald ich was Neues kann. Von daher müssten die meisten eigentlich wissen worin ich gut bin. Jedoch gibt es auch für mich noch Sachen die ich neu an mir entdecke und die mir dann auch immer wieder Spaß machen.

Größtes Vorbild? 
Ach her je also ein direktes Vorbild gibt es bei mir nicht wirklich. Ich habe bei verschiedenen Fähigkeiten verschiedene Vorbilder, wie z.B. in Sachen ''konsequentes Handeln'' ist mein Dad ein großes Vorbild und in Sachen ''Musik'' z.B. der Rapper Lil Wayne. Wie man sieht leg ich mich da nicht so auf eine Person fest, ich versuch einfach die Dinge zu tun die ich mag.
Videos:
-> LIL WAYNE - Lollipop OFFICAL MUSIC VIDEO

Lieblingsbuch:
''Halo: Reach'' das Buch zu dem Shooter Spiel Halo.
Ich lese gerne solche Sci-Fi Geschichten da sie interessanter sind als Geschichten über echte Personen.

Lieblingsfilm:
-> The Blindside
''The Blindside'' ganz klar! Dieser Film hat mich dermaßen gerührt, dass ich den Tränen nahe war. Allerdings bin ich leidenschaftlicher Filmgucker, und das Genre spielt auch keine große Rolle. Sobald ein Film draußen in den Kinos ist und er mir gefällt, will ich ihn sehn.
 
Tim Hentschel (21)

Nummer: 35
Position: Halfback

Wall_35Tim Hentschel ist die Konstante im Training und auf dem Feld. Ein symphatischer, bescheidener Spieler, der durch seine Aktionen im Spiel zu überzeugen weiss.

Bisherige Vereine:
Spandau Bulldogs

Wie bist Du zum Football gekommen ?
Durch einen Schulkameraden

Was fasziniert Dich besonders an dieser Sportart ? 
Der Team-Zusammenhalt, der Sport an sich.

Was war Dein größter/s Footballmoment/spiel ?
Mein erster Touchdown

Hast Du Talente von denen keiner weiß ?
Nein, eigentlich nicht

Größtes Vorbild? 
Maurice Jones-Drew
Videos:
-> E-60 Maurice Jones-Drew
-> Epic Maurice Jones-Drew 2011 Highlights

Lieblingsbuch:
Die Blutlinie von Cody McFadyen (Amazonlink)

Lieblingsfilm:
-> Spiel auf Bewährung (Video-Trailer)
-> Silent Hill (Video-Trailer)
 
"Confident"- A-Jugend dominant im letzten Testspiel
Geschrieben von: Lennart Moest    Freitag, den 27. April 2012 um 18:16 Uhr   
53:0, so lautete der Spielstand nach Abpfiff des Testspiels gegen die Berlin Bears. Vier Quarter waren gespielt und auf Seiten der Coaching Crew rund um HC Leeroy Foster konnte man förmlich mitfühlen, wie wichtig dieses doch mehr als deutliche Endresultat zum Pre-Season Abschluss war.
IMG_0112Dementsprechend hatte Foster nur lobende Worte, sowohl für sein Team, als auch seine Coaches übrig: „Ein zu null Sieg mit so vielen selbst erzielten Punkten ist natürlich sehr gut, aber für mich ist besonders, dass sich die harte Arbeit im vergangenen Winter für viele Rookies in Spielzeit ausgezahlt hat und sie zeigen konnten, dass sie in der Lage sind zu wachsen und unseren Kern zu stärken. Eine solche Leistung wie heute und bei den vergangenen Tests gegen die Berlin Kobras und Adler, lässt uns optimistisch auf unser erklärtes Ziel Regionalliga im 11er Bereich blicken. Fakt ist, mein ganzer Respekt und meine Achtung gebühren diesen tollen Jungs und meiner Coaching Crew. Mein Co-Offense-Coordinator hat den Spruch „whatever it takes“ im letzten Winter als Leitmotiv geprägt und heute konnten die Jungs aus erster Hand erleben, wie sich harte Arbeit und Zusammenhalt auszahlen.“
IMG_0113
Foster erinnerte auch noch einmal an die Entwicklung des Teams: „Das Team existiert nominell erst seit 6 Monaten und wir haben damals mit einem Kern von etwa sechs, durchaus GFL fähigen Talenten begonnen, die trotz ungewisser Aussichten in punkto Spielbetrieb ihre Fähigkeiten in unsere Hände gelegt haben und ein Teil der Bulldogs Familie sein wollten. In den letzten Monaten konnten wir einen deutlichen Spielerzulauf verzeichnen. Von diesen neuen Spielern wurden heute die Hälfte aller Punkte erzielt! Nicht weil sie jahrelange Footballerfahrung mitbringen, sondern weil sie mit Ehrgeiz und hartem Training ihren Spot erarbeitet haben. Kurz gesagt: Das Bulldogs Prinzip wurde verstanden. Alle die gern ein Teil der Bulldogs Familie sein möchten, ob mit oder ohne Erfahrung, sind in unserem Programm herzlich willkommen“.

 
Saison startet mit Niederlage
Geschrieben von: Lennart Moest    Sonntag, den 22. April 2012 um 21:45 Uhr   

Die B-Jugend hat ihr erstes Saisonspiel gegen die körperlich und zahlenmäßig klar überlegenen Berlin Adler deutlich mit 6:31 verloren. Die insgesamt 300 Zuschauer sahen eine deutliche Niederlage der Bulldogen, bei dem sie jedoch nie aufsteckten und den Adlern bis zum Ende einen harten Fight lieferten.

Die Adler legten gleich bei ihrem ersten Ballbesitz einen sieben Punkte Abstand zu den Hausherren vor. Sven Ehrke konnte zwar mit einem 80 Yard Lauf auf 6:7 verkürzen. Es sollten aber die letzten Punkte der Bulldogs gewesen sein.

DSC_0371

Immer wieder konnten die Adler das sonst so starke Laufspiel der Spandauer unterbinden und zwangen sie immer wieder zum Punt. Zwar gab es neben guten Läufen auch einige schöne Passspielzüge, die Zuversicht für die nächsten Spiele ermöglichen, insgesamt fehlten aber die Konstanz und die letzte Durchschlagskraft. Auch in der Defense gab es gerade beim Tacklen eklatante Schwächen, die immer wieder weite Läufe der Adler ermöglichten. Doch auch die Verteidigung wusste zeitweise zu überzeugen, so fing Jannis Keil gleich zwei Interceptions, während Ruben Mumm immer wieder durch harte Tackles hervortrat.

MVP of the Game war dann jedoch Joshua Hasenburg, der in seinem ersten Punktspiel überhaupt eine tolle Leistung sowohl in der Offense, als auch in der Defense zeigte.

DSC_0469

Auch wenn es für das heutige Ergebnis keine Rolle spielte, zeigte sich wie schon des Öfteren, dass ein Coaches Agreement, wie es in der B-Jugend genutzt wird, die Trainer immer wieder vor schwierige Situationen stellt. Für sie ist es so gut wie unmöglich neben der Betreuung der eigenen Jugendlichen auch auf die Spielzüge des Gegners zu achten. Eine Aufnahme der Sonderregeln in das offizielle Regelbuch und eine damit verbundene Überprüfung durch die Schiedsrichter wäre hier wünschenswert.

Im nächsten Spiel geht es nun auswärts gegen die Berlin Thunderbirds, welche im letzten Jahr ebenfalls sehr stark waren. Der Coaching-Crew um HC Jens Mudrich bleibt eine Woche um das Team auf die kommende Aufgabe vorzubereiten und den ersten Saisonsieg einzufahren.

 
Bulldogen setzen sich für Artgenossen ein
Geschrieben von: Birgit Noppens vormals Ullrich    Montag, den 16. April 2012 um 10:12 Uhr   
Es war eine Europaweite Aktion ... die Berliner Gruppe vor Ort veranstaltete eine Mahnwache an der Gedächtniskirche – Breitscheidplatz. Es ging um Protest gegen die Tiermorde und Quälereien im Rahmen der Europameisterschaft Fußball in der Ukraine.

Die Teilnahme der Bulldogs Cheerleader war vom Vorstand abgesegnet und Headcoach Ulli vergewisserte sich im Vorfeld, das die Genehmigungen vom zuständigen Bezirksamt und Polizei und der GEMA vorlagen.
Extra für diesen ersten Einsatz 2012 wurde auch Spike leicht restauriert. Unser Dank gilt einem bestimmten Herrn, der auch in der Saison mal Spike sein wird.
Mahnwache_mit_Cheerpower_31_Maerz_2012_FAIR_PLAY_24Die Veranstaltung ging von 14 – 18 Uhr. Leider war es ein mehr als ungemütliches Wetter. Regen, Schnee und gar Hagel kam vom Himmel.

Ulli hatte im Vorfeld mehrere Cheerteams aus Berlin Brandenburg angesprochen, ob man sich gemeinsam für diesen guten Zweck engagieren möchte. Und sie kamen! Dem Aufruf folgten die Cheerleader der SCB Berlin Scorpions, MCC Groß Ziethen und das Coed Team Assault von den Berlin Rebels. Trotz des miesen Wetter waren wir ca. 40 Cheerleader. DANKE an alle Teilnehmer... ihr ward toll!

Es waren auch viele andere Teilnehmer vor Ort ...  Tierschutzvereine, Rettungshundestaffel ... es wurde ein „Tatort“ aufgebaut und Unterschriften gesammelt.
Unsere Cheerleader und Spike verteilten unter anderem Flyer. Obwohl stürmischer Wind von allen Seiten, und Wasser in allen Varianten von oben kam, wurden beim Stunten Banner hoch gehalten, ein Herz aus Poms geformt, ein gemeinsamer Sprechgesang aufgeführt und Spenden für Tierheime / Rettungsaktionen in der Ukraine sammeln.

Mahnwache_mit_Cheerpower_31_Maerz_2012_FAIR_PLAY

Es war ein großer Erfolg für die Aktion Fair Play. Durch die gemeinsamen Aktionen der Cheerleader kamen viele Passanten und unterschrieben die Petitionen. Auch die Spendebüchse war zufrieden. Ich bekomme immer noch täglich Danksagungen der Gruppe.

Der Fernsehsender N 24 und ein großer ukrainischer Sender waren vor Ort. Hier ein paar Eindrücke von der Veranstaltung. Mehr Fotos und eventuell ein Veranstaltungsvideo folgen

Am 12.5.12 findet noch einmal ein solcher Event statt. Es gibt Überlegungen noch einmal teilzunehmen.
 
Letzter Test für die B-Jugend
Geschrieben von: Lennart Moest    Samstag, den 31. März 2012 um 13:14 Uhr   
Ein Scrimmage gegen den amtierenden Deutschen Meister, die Berlin Rebels, stellte den letzten Test bei der B-Jugend dar, welche als erstes Team in die Saison startet.

P1020132

Bei bestem Footballwetter zeigten die jungen Dogs, dass in dieser Saison ganz sicher mit ihnen zu rechnen ist. Zwar können aus einem Scrimmage immer nur bedingt Schlüsse gezogen werden, gegen die im letzten jahr noch deutlich überlegenen Rebels zeigten die Bulldogs aber von Anfang an, dass sie in diesem Jahr beim Kampf um die Meisterschaft in Berlin und Brandenburg ein gewichtiges Wort mitsprechen wollen. Gerade beim Laufspiel wurden immer wieder große Raumgewinne verbucht und auch die Defense wusste zu überzeugen.

P1020085

Neben der Leistungsüberprüfung, wurde das Scrimmage auch genutzt, um die vielen neuen Spieler und auch zwei Spielerinnen an den Footballsport heranzuführen. So wurden alle angereisten Bulldogen eingesetzt, weshalb der Abend als Erfolg auf ganzer Linie gesehen werden kann. Headcoach Jens Mudrich zeigte sich dementsprechend zuversichtlich "Wir haben zwar noch einige Probleme gefunden, diese werden wir aber bis zum Saisonstart am 22.04. abstellen. Ansosnten war ich mit der gezeigten Leistung, gerade unserer Rookies, sehr zufrieden".

Das erste Spiel der Saison findet gegen die Berlin Adler am 22.04.2012 im heimischen Helmut-Schleusener-Stadion um 15 Uhr statt. Dabei zählen das Team auf die Unterstützung der gesamten Bulldogs-Familie. Genauere Informationen folgen.
 
Whatever it takes
Geschrieben von: Oliver Zemevka    Samstag, den 17. März 2012 um 10:04 Uhr   
Spandau Bulldogs im Vorbereitungscamp mit den Berlin Bullets

Am Wochenenende vom 03.03.-04.03.2012 kam die Spandau Bulldogs A-Jugend zusammen, um den letzten Feinschliff für eine vielversprechende Saison 2012 zu vollziehen.
Trainingspartner waren die Bullets aus Berlin, die aufgrund ihrer enormen Physis zu einem echten Gradmesser avancieren sollten und halfen den jungen Bulldogen zu zeigen, was in diesem Jahr realistische Leistungsziele sein können.
coaches_bulletsDem Coaching Staff, angeführt von Head Coach Leeroy Foster, bot sich am Morgen des 03.03.2012 ein eindrucksvolles Bild. Rund 50 footballhungrige Bulldogs und Bullets waren angetreten, um den Grundstein für die Saison 2012 zu legen. Aufgeteilt in Positionsspezifische Gruppen waren in der ersten Einheit Technik und Fundamentals im Fokus. Wichtige Erkenntnisse über den Leistungsstand einzelner Spieler konnten im anschließenden Video und Taktik Training gewonnen werden. Mit diesen gewonnen Erkenntnissen wurde in den folgenden Einheiten deutlich wer sich einen Platz in den Starting Units erkämpfen wollte. Einige Überraschungen vor allem auf der offensiven Seite durch Center Dominik Budziak und RB Job Santos ließen HC Foster zufrieden den ersten Tag des Camps resümieren. "Wir haben die A Jugend vor etwa 6 Monaten quasi aus dem Boden gestampft und müssen bei einzelnen Spielern bei Null anfangen, umso erfreulicher ist zu sehen, wie einige sich hier ins Zeug legen und sich mit aller Macht einen Stammplatz sichern wollen", so Foster.
Dean_SvenTag 2 wurde mit einem echten Härtetest abgeschlossen.
Ein einberäumtes Scrimmage unter Live Bedingungen verdeutlichte noch mal die Entschlossenheit der Spieler das Maximum aus sich herausholen zu wollen und obwohl bereits 8 Stunden intensiven Footballtrainings in den Knochen steckten, war bis zum letzten Down Einsatz und Kampfeswillen der jungen Bulldoggen zu beobachten. Besonders Devin Müller unterstrich mit seiner Leistung deutlich, dass er auch in der Lage ist in der Defense als CB fuß zu fassen. Nach einem Ohrenbetäubenden Schlusshuddle fand Headcoach Foster sein Fazit. " Meinen Dank und Wertschätzung möchte ich den Bullets und deren Coaching Staff um HC "Mischa Löffler" aussprechen die uns in diesen 2 Tagen alles abverlangt haben und sich darüber hinaus als exzellenter Gastgeber mit optimalen Trainingsbedingungen präsentiert haben. Meine Spieler haben in 2 Tagen ein Pensum absolviert das normalerweise für 4 Wochen Training gereicht hätte. Die Erkenntnisse und Leistungsexplosionen die bei einzelnen Spielern zu beobachten waren helfen meiner Coaching Crew und mir das bestmögliche Team für den ersten Spieltag aufzustellen" so Foster.
Am Wochenenende vom 03.03.-04.03.2012 kam die Spandau Bulldogs A-Jugend zusammen, um den letzten Feinschliff für eine vielversprechende Saison 2012 zu vollziehen.
Trainingspartner waren die Bullets aus Berlin, die aufgrund ihrer enormen Physis zu einem echten Gradmesser avancieren sollten und halfen den jungen Bulldogen zu zeigen, was in diesem Jahr realistische Leistungsziele sein können.
Dem Coaching Staff, angeführt von Head Coach Leeroy Foster, bot sich am Morgen des 03.03.2012 ein eindrucksvolles Bild. Rund 50 footballhungrige Bulldogs und Bullets waren angetreten, um den Grundstein für die Saison 2012 zu legen. Aufgeteilt in Positionsspezifische Gruppen waren in der ersten Einheit Technik und Fundamentals im Fokus. Wichtige Erkenntnisse über den Leistungsstand einzelner Spieler konnten im anschließenden Video und Taktik Training gewonnen werden. Mit diesen gewonnen Erkenntnissen wurde in den folgenden Einheiten deutlich wer sich einen Platz in den Starting Units erkämpfen wollte. Einige Überraschungen vor allem auf der offensiven Seite durch Center Dominik Budziak und RB Job Santos ließen HC Foster zufrieden den ersten Tag des Camps resümieren. "Wir haben die A Jugend vor etwa 6 Monaten quasi aus dem Boden gestampft und müssen bei einzelnen Spielern bei Null anfangen, umso erfreulicher ist zu sehen, wie einige sich hier ins Zeug legen und sich mit aller Macht einen Stammplatz sichern wollen", so Foster.

Tag 2 wurde mit einem echten Härtetest abgeschlossen.
Ein einberäumtes Scrimmage unter Live Bedingungen verdeutlichte noch mal die Entschlossenheit der Spieler das Maximum aus sich herausholen zu wollen und obwohl bereits 8 Stunden intensiven Footballtrainings in den Knochen steckten, war bis zum letzten Down Einsatz und Kampfeswillen der jungen Bulldoggen zu beobachten. Besonders Devin Müller unterstrich mit seiner Leistung deutlich, dass er auch in der Lage ist in der Defense als CB fuß zu fassen. Nach einem Ohrenbetäubenden Schlusshuddle fand Headcoach Foster sein Fazit. " Meinen Dank und Wertschätzung möchte ich den Bullets und deren Coaching Staff um HC "Mischa Löffler" aussprechen die uns in diesen 2 Tagen alles abverlangt haben und sich darüber hinaus als exzellenter Gastgeber mit optimalen Trainingsbedingungen präsentiert haben. Meine Spieler haben in 2 Tagen ein Pensum absolviert das normalerweise für 4 Wochen Training gereicht hätte. Die Erkenntnisse und Leistungsexplosionen die bei einzelnen Spielern zu beobachten waren helfen meiner Coaching Crew und mir das bestmögliche Team für den ersten Spieltag aufzustellen" so Foster.
 
Bissiger denn je - die Spandau Bulldogs 2012
Geschrieben von: Tobias Bluhm    Montag, den 12. März 2012 um 18:58 Uhr   
Nach der Saison ist vor der Saison - so lautete das Motto der Verantwortlichen der Spandau Bulldogs.
Ein wohl beispielloser Umschwung war die Folge akribischer Arbeit hinter den Kulissen und die Erfolge können sich sehen lassen! Mit HC Robert Melzer konnte man einen jungen und engagierten Trainer für die Herrenmannschaft gewinnen, der die Bulldogs durch frühere Spielzeiten als OC bereits sehr gut kennt. Hinzu kommt sein erfahrenes Trainergespann mit,

Andre Probst - OL
Alexander Haller - RB
Hendrik Klatt - DB
Adrian Baier - QB
Grzegorz Rygliszyn - LB
Jens Mudrich - DL

welches für optimale Trainingsbedingungen sorgt und den einzelnen Spielern eine optimale Grundlage bietet, um sich selber zu verbessern und ein wirklicher Teamplayer zu werden. Eben diese Trainingsbedingungen sind ein Grund, weshalb sich viele neue Gesichter dem Dawgpound angeschlossen haben und der Zulauf auch kein Ende nimmt. Die durchweg positive Stimmung wirkt sich nicht nur außerordentlich gut auf die Trainingsbeteiligung aus, sondern vermittelt auch vor allem den Neuankömmlingen den Spaß am Sport und somit freuen sich die Männer über stetigen Zuwachs.

Training_Mnner_1
Auf ausnahmslos jeder Position haben sich "alte" Hasen und neue Talente zusammengefunden und bilden mit einem Altersdurchschnitt von 24 Jahren das neue Fundament der jungen und wilden Bulldogs – und auch DU kannst dich dem Team anschließen und den Kampfeswillen der Männer am eigenen Leib spüren und dich anstecken lassen von der Begeisterung!

Beweisen kannst du deine Teamfähigkeit dann bei den geplanten Scrimmages gegen die Berlin Bears und dem Freundschaftsspiel gegen die Red Cocks aus Frankfurt (Oder).
Training_Mnner_3
 
Girls just wanna have fun!
Geschrieben von: Lennart Moest    Mittwoch, den 07. März 2012 um 18:34 Uhr   
Frei nach diesem Motto trafen sich am vergangenen Wochenende unsere Seniors zur großen Cheerparty mit Sleep-Over. Mit Shorty war aber selbstverständlich auch ein Mann zugelassen, wie auf den Bildern zu sehen, der Hahn im Korb. Mit 16 Teilnehmern waren ca. 2/3 des Teams plus Coaches Ulli und Shorty anwesend.

Cheerleaderparty3

Alle hatten unglaublich Spaß beim gemeinsamen Futtern, Activity Spielen und DVD Schauen. Der nächste Event ist schon in Planung.

Cheerleaderparty2
 


Seite 22 von 31