News Verein


B-Jugend vs Erkner - Spielbericht
Geschrieben von: Sören Albroscheit + Jerome Brandt    Donnerstag, den 21. Juli 2016 um 13:41 Uhr   

Überraschungs-Sieg gegen den Spitzenreiter!

 Bulldogs
Am 17.07. ging es für die B-Jugend der Spandau Bulldogs in das letzte Spiel der regulären Spielzeit.
Die Ausgangslage vor dem Spiel war sehr eindeutig.
So mussten die Jungdoggen sich in dieser Spielzeit noch in jedem Spiel geschlagen geben, während die Erkner Razorbacks bisher nur ein Spiel gegen die Berlin Adler abgegeben haben und damit bereits vor dem Spiel als Gruppensieger feststanden.

Die Bulldogs gewannen den Coin Toss und wählten selbstbewusst das Angriffsrecht.
Direkt ging es mit kraftvollen Läufen von Arian Rahimy-Pour (#24) und Fynn Samans (#28) los und kurz nach Beginn des Spiels fanden sich die Bulldogs kurz vor der Endzone der Razorbacks wieder.
Doch durch eine Strafe musste man einen großen Raumverlust hinnehmen, so dass Arian (A.J.) Kosewski (#8) mit einem weiten Field Goal die Führung von 3:0 herstellen musste.

Im ersten Drive der Razorbacks konnten auch diese den Ball gut bewegen, allerdings fiel ihnen dann der Ball aus den Händen, der direkt von den Bulldogs aufgenommen werden konnte. Der folgende Drive führte leider wieder „nur“ zu 3 Punkten durch A.J.

Anschließend konnten vor allem die Defense-Reihen beider Seiten glänzen. Besonders unsere Linebacker um Maximilian Abraham (#21) und Lasse Schille (#83) konnten immer wieder mit guten Tackles glänzen.
Zum Ende des zweiten Viertels schafften es die Bulldogs dann doch nochmal vor die Endzone der Razorbacks und konnten sich endlich mit einem Lauf durch Quarterback Ben Bitte (#3) den ersten Touchdown des Spiels sichern. Der folgende PAT war gut (A.J.)

Der Halbzeitstand war also 13:00.

Leider verschliefen die YoungDawgs den Start der zweiten Halbzeit, sodass sich die Razorbacks mit wenigen Spielzügen über das Feld bewegen konnten und den 13:8 Anschluss erzielen konnten.

Die Offense der Bulldogs gab aber direkt die passende Antwort und krönte den ersten Drive der zweiten Halbzeit mit einem langen Lauf durch Tim Klammt (#23) und 6 Punkten. Der PAT wurde leider vergeben.
Zwischenstand: 19:8

Nun ließ sich die Defense der Bulldogs aber nicht mehr bezwingen und konnte einen langen Drive der Razorbacks gleich 4 Mal an der Goalline stoppen.
Der Offense, durch die starke Leistung ihrer Teamkameraden beflügelt, gelang es durch erneut starke Läufe das Feld zu überbrücken. Abgeschlossen wurde der Drive durch einen Touchdown Pass von Peter Suhl (#7), der für den verletzten Ben einspringen musste, auf Niklas Pohl (#84). (PAT GOOD; A.J.)

Das war die Entscheidung! Endstand: 26-08

Spandau Bulldogs B-Jugend


Somit konnten die Bulldogs die Saison doch noch versöhnlich beenden und freuen sich nun auf die Playoffs und hoffen auf die nächste Überraschung!


Statement von Headcoach Sören Albroscheit:

Wir haben heute eine starke Teamleistung gesehen und uns endlich für eine gute Leistung selbst belohnt.
Wir hatten schon einige knappe Spiele in dieser Saison und haben endlich mal in den entscheidenden Situationen einen kühlen Kopf bewahrt und unsere Chancen genutzt. Ich bin sehr stolz auf mein Team und wir freuen uns jetzt schon auf die erste Runde der Playoffs!

 
B-Jugend vs. Razorbacks 26-08
Geschrieben von: Eva Johannes + Jerome Brandt    Mittwoch, den 20. Juli 2016 um 14:01 Uhr   

Da blieb selbst den Wolken nur noch übrig, das Feld zu räumen...

Letzten Sonntag ging es trotz Schauer und Wind heiß her im „Doghouse“, als unsere B-Jugend als Heimspiel-Saisonabschluss auf die Tabellenersten, die „Erkner Razorbacks“ stieß.

Spandau Bulldogs B-Jugend

Eine Partie, welche zu Beginn nicht allzu sehr unter „Nervenkitzel“ verbucht wurde und sich dann innerhalb kürzester Zeit zu einem Wunderwerk mausern sollte.
Eine aggressive Offense und eine zumeist hochkonzentrierte Defense ließen dem Gegner nur minimal Raum und Luft.

Unterstützt von einem lautstarken und motiviertem Publikum gelang das Langersehnte:
Unsere B-Jugend Welpen gingen mit einer 20:8 Führung in die Halbzeitpause.

Die Pause blieb natürlich nicht ungenutzt:
Zu Gast bei den „Spandau Bulldogs“ waren diesmal die kleinsten Schüler der „Olympic Fight Academy Spandau“ und zeigten unter Leitung des Meisters Achmed Housein eine kleine Show aus dem Kampfsportbereich „Taekwondo“.

Und der erste Eindruck „wie süß“ wich schnell Respekt, nachdem man deutlich sehen konnte, mit wie viel Ehrgeiz die meist weiblichen Akteure ihren Sport präsentierten.

Spandau Bulldogs


Auch hier ein großes Dankeschön an Housein und seine Schüler, wir freuen uns auf ein Wiedersehen in der Saison 2017.

Und während die einen ihre Kampfsportschule präsentierten, die anderen Gäste zuschauten, Coaches schnell noch einmal die Teams einschworen… da standen zwei Mitglieder unserer A-Jugend bei der „Wild Wide West-Show“, der Geburtstagsparty von Reichelt und leisteten als Standbetreuer unseres Infostandes Großartiges.
Vielen Dank an dieser Stelle an Patrick Asmus und Benedikt Mix und nicht zu vergessen unsere Senior-Cheerleader mit ihrer Tanzeinlage.

Spandau Bulldogs


Zurück auf dem Spielfeld ging es, wie bereits in den ersten beiden Quarter, hin und her.
Es begann ein zähes Ringen um jeden einzelnen Meter.

Doch am Ende konnten unsere Jungs und Mädels mit einem 26:8 Sieg klar beweisen, dass im „Doghouse“ die „BullDOGS“ auch Herr im Haus sind.

Mit diesem fantastischem Sieg geht es für uns nun in die Sommerferien.

Ein ausführlicher Bericht von Coach Sören folgt noch!!

Aktuelles, Events und alle Infos findet ihr auf unserer Homepage, auf Facebook und natürlich auch auf Twitter.

Go Dawgs!

 
Bruchlandung beim Bulldogs-Bash
Geschrieben von: Matthias Wolfram + Jerome Brandt    Mittwoch, den 20. Juli 2016 um 10:51 Uhr   

Im ersten Spiel des „Bulldogs Bash“, dem Heimturnier des Senior-Flag Teams am 10.07.2016 im Helmut-Schleusener-Stadion, ging es als erstes gegen die Guards of Honor aus Magdeburg, gegen die wir am vorherigen Turnier bei den Berlin Adlern noch mit 25:18 gewonnen hatten.

Ein vermeintlich machbarer Gegner so dachten alle. Allerdings entwickelte sich das Spiel völlig anders.
Die Offense kam überhaupt nicht ins Spiel und musste nach jedem Drive mit 4-and-out vom Platz gehen. Die Defense konnte kaum Akzente gegen das ausgewogene Pass- und RunGame der Magdeburger setzen.
Einziges Highlight des Spiels gelang dann doch der Defense, als Thomas Schalk einen Zusatzpunktversuch als Interception abfangen und zum Touchdown zurücktragen konnte, was im Flag Football als Safety mit 2 Punkten gewertet wird.
Somit stand es am Ende 39:2 für die Guards.

 Bilder : copyright by Liane Templin

Spandau Bulldogs Senior Flags


Ohne große Pause ging es dann im zweiten Spiel der Gruppenphase gegen das Team von May The Flag Be With You aus Sachsen. Auch gegen dieses Team hatten wir schon am letzten Sonntag gespielt und unglücklich verloren. Dieses Spiel gestaltete sich sehr viel ausgewogener für uns. Die Offense kam immer besser ins Spiel und konnte erste Punkte erzielen. Unterstützt durch einen Safety der Defense stand es zur Halbzeit sogar 15:14 für die Bulldogs. Alles war offen, der erste Sieg des Turniers war greifbar, aber in der zweiten Hälfte drehte May The Flag auf und erwischte den besseren Start und übernahm durch einen Touchdown die erneute Führung, die sie dann auch nicht mehr abgaben. Trotz aller Bemühungen gelang es der Offense nicht, weitere Punkte auf das Scoreboard zu bringen. Am Ende besiegten uns May The Flag mit 28:15.

 Bilder : copyright by Liane Templin

Spandau Bulldogs Senior Flags


Im Spiel um den Einzug in die Finalrunde ging es dann gegen die ebenfalls sieglosen Lazy Brains aus Braunschweig. Wieder ohne größere Pause, was dazu führte, dass Kraft und Konzentration erheblich nachließen. Hinzu kam, dass unser Starting-Center Paul Mittelstädt zeitweilig verletzt ausfiel und durch Benedikt Mix ersetzt wurde. Wie auch in den Spielen gegen die anderen Teams erwischten die Brains den besseren Start und gingen mit einem Touchdown in Führung. Die Offense, sichtlich bemüht gegenzuhalten, bewegte den Ball im anschließenden Drive gut über das Feld. Anstatt den Ball nun genauso sicher in die Endzone zu bringen, wurde der Pass in die Endzone abgefangen und in unsere Endzone zurückgetragen. Leider sollte dies nicht die letzte Interception bleiben. Bis zur Halbzeit waren die Lazy Brains mit fünf Touchdowns davon vier durch Interception Returns in Führung gegangen.

Im zweiten Abschnitt übernahm dann für zwei Drives Patrice „Patze“ Bailin die QB Position. Mit neuem Schwung ging es in Richtung Endzone der LazyBrains. Ein riskanter Pass in die Endzone wurde beinahe wieder zur Interception, landete dann aber als Abpraller in den Armen des völlig überraschten Benedikt Mix, der seinen ersten Touchdown für die Senior-Flags machte, leider auch dem einzigen für unser Team in diesem Spiel. Nachdem dann auch Patze im zweiten Drive eine Interception geworfen hatte, übernahm bis zum Schluss des Spiels Matthias Wolfram wieder die QB Position.
Am Ende unterlagen wir den Lazy Brains mit 53:6.

 

 Bilder : copyright by Liane Templin

Spandau Bulldogs Senior Flags


Trotz des schlechten Abschneidens war das Turnier ein voller Erfolg.
Ein Dank geht hiermit auch an alle fleißigen Helferinnen und Helfer auf Seiten der Bulldogs, die das Team unterstützt haben.

Sieger des Turniers wurden wie am Vorwochende die 040 Digga aus Hamburg.

Die Platzierungen können der beigefügten Tabelle entnommen werden.

 

1.

040 Digga

2.

IlmRoosters

3.

United 5

4.

Bears

5.

May the Flag

6.

Guards of Honor

7.

Adler

8.

Lazy Brains

9.

Bulldogs

 

 
Neue sportliche Leitung bei den Bulldogs!
Geschrieben von: Vorstand    Mittwoch, den 13. Juli 2016 um 09:20 Uhr   

Bulldogs

Mit sofortiger Wirkung legt Präsident Ronaldo Edelmann alle sportlichen Aufgaben nieder und kümmert sich fortan nur noch um die organisatorische Vereinsführung der Bulldogs.


Als neuer sportlicher Leiter wird mit sofortiger Wirkung Mark Wesendrup(Willy) eingesetzt.

Mark Wesendrup

Diese Aufgabe wird er erstmal bis zur nächsten Mitgliederversammlung im November übernehmen und kann dort weiter im Amt bestätigt werden.


Dies bedeutet für alle (Head-)Coaches, dass Mark der neue Ansprechpartner für alle sportlichen Themen sein wird.

Weitere Infos folgen...


mit sportlichen Grüßen
und im Auftrag

der Vorstand

weitere Fotos von Mark:Mark Wesendrup
alt
 
Freiwilliges Soziales Jahr?
Geschrieben von: Eva Johannes + Jerome Brandt    Freitag, den 08. Juli 2016 um 09:41 Uhr   

Spandau Bulldogs

Die Schule beendet, aber deinen neuen Weg noch nicht gefunden?

Oder suchst Du eine Möglichkeit, Dich auszuprobieren, Erfahrungen im sozialen Bereich zu sammeln und dies zeitgleich mit Deinem Sport zu verbinden?


Spandau Bulldogs e.V. gibt Dir die Möglichkeit genau das zu tun.

 

Freie Stelle FSJ im Fachbereich Sport

(ab 01.08.2016 - wahlweise 01.09.2016)



weitere Infos gibt es hier: Stellenausschreibung FSJ

 

 
Bilder vom Herren-Spiel (Indigos)
Geschrieben von: Jerome Brandt    Freitag, den 08. Juli 2016 um 07:58 Uhr   

Spandau Bulldogs

Es gibt nun doch ein paar Bilder vom letzten Herren-Heimspiel gegen die Erfurt Indigos:


https://www.flickr.com/photos/125442078@N03/sets/72157670774287815
 
Nachwuchs im Hause Albroscheit
Geschrieben von: Jerome Brandt    Donnerstag, den 07. Juli 2016 um 08:33 Uhr   

Gestern Abend erreichte uns eine frohe Kunde:

Coach Sören Albroscheit (ehemals Moest) ist Papa geworden!

Der Sohnemann hört auf den Namen Jasper Karl, ist 3290 Gramm schwer und 52 cm groß
(Allen dreien geht es gut)

An den Papa, die Mama und den Nachwuchs natürlich Gratulation, Glückwünsche und ein herzliches Willkommen vom ganzen Verein!


Jasper Albroscheit
 
SeniorFlag - Turnier @ Berlin Adler
Geschrieben von: Matthias Wolfram + Jerome Brandt    Dienstag, den 05. Juli 2016 um 07:53 Uhr   

Senior-Flags beim Turnier „Napoléons zweiter Streich“ der Berlin Adler

In der Gruppenphase ging es zuerst gegen die Baltic Blue Stars aus Rostock.
Unsere Offense bewegte den Ball gut über den Platz, war aber stellenweise noch nicht abgebrüht genug, um den Ball in die Endzone zu bringen. Die Defense hielt die Offense aber glücklicherweise immer wieder im Spiel, sodass am Ende doch zwei Touchdowns mit verwandeltem Extrapunkt auf dem Scoreboard standen.
Leider gelang es den Rostockern einmal mehr, den Ball in die Endzone zu bringen, sodass wir leider mit 20:14 verloren.

Ermutigt von der guten Mannschaftsleistung ging es im zweiten Gruppenspiel gegen das Team von „May The Flag Be With You“ aus Sachsen.
In einem munteren Schlagabtausch stand es zur Halbzeit 13:12 für „May The Flag“. Es schien sich, für uns eine kleine Sensation anzubahnen.
Leider wurden wir gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit mit einem langen Touchdown Pass über das gesamte Feld kalt erwischt. Der folgende Angriff von uns blieb leider erfolglos, sodass „May The Flag“ mit einem weiteren Touchdown ihre Führung ausbauen konnten.
Unserer Offense gelang dann aber doch noch ein Touchdown mit verwandeltem Extrapunkt, bevor „MTF“ mit einem weiteren Touchdown den Endstand von 32:19 herstellten.

Im dritten Spiel um den Einzug in die Finalrunde mussten wir gegen die Guards of Honor aus Magdeburg antreten.
Die Guards hatten zuerst das Angriffsrecht und gingen mit einem Touchdown in Führung. Den Extrapunkt konnte unsere Defense abwehren. Im Gegenzug erzielte auch unsere Offense einen Touchdown mit verwandeltem Extrapunkt, bevor der Rest des Spiels eine überragende Show der Defense wurde.
Ständiges Blitzen von Jan Felix Wolfram brachte den gegnerischen QB so unter Druck, dass seine Pässe zu unplatziert geworfen waren und dankbar von unserem Defense Captain Matthias Wobst abgefangen und dreimal als Touchdowns zurückgetragen wurden. Die Extrapunkte wurden leider immer abgewehrt. Drei Pick Six sorgten dafür, dass wir am Ende dieses Spiel mit 25:18 gewinnen konnten.

Im Viertelfinale ging es dann ohne große Pause gegen Berlin United 5. Noch ausgelaugt vom letzten Spiel gegen die Guards of Honor hatten wir auch leider durch das verletzungsbedingte Ausscheiden von einigen Spielern nicht mehr viel entgegenzusetzen, sodass es bereits zur Halbzeit 26:00 für Berlin United 5 stand.

Nun galt es, in der zweiten Halbzeit etwas zu experimentieren. Starting QB Matthias Wolfram wechselte auf die Runningback Position, während Wide Receiver Patrice Bailin als Back Up QB übernahm. Auch Benedikt Mix bekam als Ersatz-Center weitere Spielpraxis. Obwohl es uns gelang, den Ball immer wieder erfolgreich über den Platz zu bewegen, blieb der verdiente Touchdown aus. Zuerst konnte Nils Podlich einen sehenswerten langen Pass von Patrice in der Endzone nicht festhalten, bis dann auch Marcel Benz in der Endzone der Ball durch die Finger rutschte, sodass es am Ende 41:00 für Berlin United 5 hieß.

Wir beendeten das Turnier damit auf dem 8. Platz und sehen jetzt dem von uns ausgerichteten Turnier am 10.07.2016 auf dem Bulldogs Homefield ab 10:00 Uhr mit freudiger Erwartung entgegen.


Abschlusstabelle:

  • 040 Digga
  • Berlin Adler
  • Berlin United 5
  • May The Flag Be With You
  • Ilm-Roosters
  • Berlin Bears
  • Baltic Blue Stars
  • Spandau Bulldogs
  • Guards of Honor

Bulldogs seniorFlags

 

Bulldogs seniorFlags

 
alte Fundstücke aufgetaucht
Geschrieben von: Jerome Brandt    Donnerstag, den 30. Juni 2016 um 10:58 Uhr   

Gestern Nachmittag bekamen wir in der Geschäftsstelle unerwarteten Besuch:
Ein Ehepaar hatte im Keller ihrer neuen Wohnung einen Karton voll mit alten Bulldogs-Jerseys gefunden und sich gedacht:
"das gehört wohl besser in den Verein"...

Nun haben wir eine Kiste mit einem personalisiertem Satz Trikots aus dem Jahr 2000 mit dem Aufdruck "Sokra-Team".
Die ersten Trikots wurden gestern an Vereinsmitglieder überreicht, z.B. an Coach Manuel 'Manne' Neumann.

Vielen Dank an die edlen Spender!!!

Bulldogs Trikots

Bulldogs Trikots

Bulldogs Trikots

 
Senior-Flags gehen in eine spannende Turnierwoche
Geschrieben von: Matthias Wolfram + Jerome Brandt    Dienstag, den 28. Juni 2016 um 14:46 Uhr   
Spandau Bulldogs Senior-Flag

Die Senior-Flags der Spandau Bulldogs starten dieses Wochenende am 03.07.2016 bei den Berlin Adlern in eine spannende Game Week.
Bei dem Turnier der Berlin Adler unter dem Motto „Napoleons zweiter Streich“ misst sich das Team mit acht anderen Teams aus ganz Deutschland, denn in der 5er-DFFL werden die Spiele im Turniermodus ausgetragen.

Für unsere Senior-Flags ist dies der dritte Auftritt als Mannschaft nach den German Flag Open im Oktober 2015 und dem Turnier bei den Berlin Bears im Mai dieses Jahres.
Das Team hat seitdem hart trainiert und sich personell verstärken können.
Wir sind der klare Underdog und das unerfahrenste Team, da wir bisher noch nicht so viel Turniererfahrung sammeln konnten, aber wir werden mit Leidenschaft in das Turnier gehen und vielleicht sind wir damit auch für die eine oder andere Überraschung gut“, so Offense Coordinator Matthias 'Matze' Wolfram.

Nichtsdestotrotz steht das Turnier bei den Adlern unter dem Aspekt einer Generalprobe für das eigene Turnier,
das am Sonntag, 10.07.2016 als „Bulldogs Bash“ startet.
Turnierbeginn ist dann um 10:00 h im Helmut-Schleusener-Stadion. Das Team freut sich über regen Besuch.


Und sollte jemand beim Zuschauen Lust bekommen, selber Flag Football spielen zu wollen, so ist er (oder auch sie) ab 16 Jahren jederzeit gerne bei uns im Team willkommen.
Training ist während des Sommers immer dienstags und donnerstags von 18:30 bis 20:00 h im Helmut-Schleusener-Stadion.

 
Bulldogs A-Jugend vs. Hamburg Huskies 7-31
Geschrieben von: Jerome Brandt    Dienstag, den 28. Juni 2016 um 10:59 Uhr   

Am Sonntag gab es das letzte Saisonspiel unserer A-Jugend und zu Gast waren die Young Huskies aus Hamburg, die uns im Hinspiel über 50 Punkte eingeschenkt hatten.

Diesmal wollten die Spieler solch ein Ergebnis nicht zulassen und entsprechend heiss ging es zur Sache...
Mit einem Rumpfkader versuchten die Spieler alles möglich zu machen...

Bulldogs A-Jugend

Durch kleinere Fehler und Ungenauigkeiten lag man im zweiten Viertel mit 0:13 zurück als ein Ruck durch das Team ging und die Offense anfing, sich Raumgewinn zu erarbeiten.

Kurz vor der Halbzeit gelang dann Quarterback Justin Wildt(#10) der Touchdown auf Can Ester(#2), nachdem ungefähr 7 Spielzüge innerhalb der letzten 10 Yards gespielt wurden.

Halbzeitstand also 07-13 aus Sicht der Gastgeber.

Nach der Pause gelang den Gästen ein schneller Touchdown und die körperliche Präsenz schien wieder klar auf Seiten der Hamburger zu sein, denn unsere Jungs konnten nun langsam nicht mehr gegenhalten.

Unnötige Strafen und individuelle Fehler führten zu Raumverlusten, die nicht mehr kompensiert werden konnten und die Huskies nutzen ihre Chancen aus.
Auch wenn die Bulldogs bis zum Schluß gekämpft haben, stand es am Ende 07-31.

Die Saison ist damit durch und nun startet das Team in die Offseason!

Bilder vom Spiel gibt es hier:
https://www.flickr.com/photos/125442078@N03/albums/72157669731024332
 


Seite 6 von 29