Die Geschichte des Spandauer Blockschlittens
Geschrieben von: xxx xxx    Montag, den 26. Juli 2010 um 16:31 Uhr   

Begonnen hat die Geschichte des Spandauer Blockschlittens am Anfang der Saison 2010. Fullback Magnus Bilke hatte die Idee, dass es eine tolle Sache wäre mehr Trainingsequipment zu besitzen. Problem waren die leider horrenden Preise die für ein solches Equipment anfallen.

So entstand das Projekt „Footballequipment“ zur Geldbeschaffung. Jeder Spieler des Männerteams gab was er konnte und durch einige zusätzliche Events konnte schnell ein ansehnlicher Betrag angehäuft werden.

IMG_3441kleinNach Absprache im Männerteam wurde entschieden, dass das Team einen Blockschlitten am dringendsten benötigte. In den USA gibt es diese bereits für ca. 1500 Dollar. Der Versand hätte allerdings sicherlich noch einmal einige tausend Euro gekostet.

Es musste also eine andere Lösung her. Warum den Blockschlitten nicht in Deutschland bauen lassen? Die viel gelobten Deutschen Schlosser sollten doch in der Lage sein solch ein Ungetüm herzustellen. Problem war nun den geeigneten Schlosser und passende Pläne zu beschaffen, nach denen dieser arbeiten konnte.

Doch auch diese Hürden konnten überwunden werden. Center Thomas Smith fand beim amerikanischen Patentamt einen Konstruktionsplan.  Jedoch ohne Maße, so dass anhand der Zeichnung gerechnet werden musste. Für unseren Center aber kein Problem und so verfügten wir über eine Konstruktionszeichnung inklusive deutschen Maßeinheiten.

Gleichzeitig hatte Defense Lineman Heinz-Joachim Hauser einen bekannten Schlosser gefunden, der mit den Plänen arbeiten konnte und auch gleich losgelegte.

Kurz vor dem ersten Heimspiel kam schließlich der erlösende Anruf: „Der Blockschlitten ist fertig!“

Nach einigen Problemen mit dem Transport besitzen wir nun zwei Blockschlitten. Einer mit drei Armen und einen einfachen.

Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich bei der Firma Wasstec bedanken. Deren Einsatz und Fleiß unseren Blockschlitten erst möglich gemacht haben. Sollten auch andere Vereine Interesse an den Diensten der Firma Wasstec haben so ist diese folgendermaßen zu erreichen:

blockschlitten_20100730_1762833577
Wasstec
An der Spreeschanze 16
13599 Berlin
Tel.: 030 - 62 98 60
Email: post@wasstec.de

Zwar ist das Gerüst des Blockschlittens nun fertig, es fehlen aber noch die Dummies. Um auch diese beschaffen zu können wird auch weiterhin Geld benötigt um die Blockschlitten endgültig in Betrieb nehmen zu können.

Das Projekt „Footballequipment“ wird aber auch dann nicht enden, sondern weiter versuchen neues Equipment für unser Team zu beschaffen. Spenden oder sonstige Mithilfe sind also nach wie vor gern gesehen.

Weitere Bilder des Blockschlittens finden sich in der Galerie