Bulldogs Herren vs Lions 40-08
Geschrieben von: Lukas Ziegert    Donnerstag, den 29. Juni 2017 um 09:58 Uhr   

Heimspiel gegen die Leipzig Lions, die mit 3 Siegen aus vier Spielen deutlich weiter oben in der Tabelle stehen als unsere Dawgs...
Nach der bitteren Niederlage gegen die Bears wollte die Mannschaft zeigen, was sie eigentlich drauf hat.

Die Gäste gewannen zunächst den Coin Toss und wählten die Second-Half-Option.
Die Bulldogs Offense kam inkl. Guard/FullBack Steven Joachim aufs Feld, der noch am selben Tag aus dem USA Urlaub zurück kam.
Außerdem war Guard Kevin Pawelczyk nach Verletzung wieder zurück.

alt

Der erste Drive endete jedoch nach einer Incompletion beim dritten Down mit einem Punt. Dafür glänzte die Defense der Bulldogs und eroberte den Ball mit einer Interception. Die Offense legte einen guten Drive hin wurde jedoch Kurz vor der Endzone zum Fieldgoal Versuch gezwungen den K/DE Manuel Kremkow knapp verschoss.

Die Defense ließ der Gäste Offense erneut keine Chance und zwang sie bereits nach ein paar Plays zu einem Punt. Aller guten Dinge sind Drei,  dachte sich die Offense und marschierte mit drei Plays und zum Touchdown. Nach zunächst einem Lauf und einem inkompletten Pass gelang der Touchdown mit einem langen Pass über das halbe Feld. Der Extrapunkt durch Manuel Kremkow ist gut 7:0 für die Bulldogs.

Die Bulldogs konnten in der ersten Hälfte zwei weitere Touchdowns erzielen. Leipzig fand weiter nicht richtig ins Spiel und so ging es völlig verdient mit einem 20:0 in die Pause.
In der Halbzeit war die Ansage klar: genau so weiter machen und keinen Zweifel an der Überlegenheit aufkommen lassen und so kam es dann auch.

Leipzig hatte die Second-Half-Option und bekam deshalb nun als erstes den Ball, aber aus dem Ballbesitz entstand nicht viel und das Angriffsrecht wechselte wieder und auch in der zweiten Hälfte konnten die Bulldogs mehr überzeugen als die Gäste.
Den Gästen gelang lediglich ein guter Drive, den sie mit einem Touchdown und einer 2-Point Conversion beendeten, aber es spielte keine Rolle, denn die Bulldogs brachten in der zweiten Hälfte weitere 20 Punkte aufs Board.

Mitte des 3. Quarters durften dann sogar die Backups ran und so konnte fing auch Vereinslegende #81 Manuel Neumann noch einen Touchdown.
Die Mannschaft war im Vergleich zum Spiel gegen die Bears Spiel äußerst diszipliniert und kassierte wenig Strafen, Leipziger Spieler wurden dagegen des öfters zurückgepfiffen insbesondere wegen Griffe in die Facemask (Gesichtsgitter).