Männer vs. Crayfish 7:40
Geschrieben von: Jerome Brandt    Donnerstag, den 10. Juli 2014 um 11:14 Uhr   

Das Team der Männermannschaft sollte ein erfolgreiches Football-Wochenende in Spandau beenden.
Nachdem am Samstag bei sommerlichen Wetter  bereits das Bambini Flag-Team, die C-Jugend und das Senior-Flag-Team der Spandau Bulldogs erfolgreich gespielt hatten, musste die Männermannschaft am Sonntag nach der ebenfalls siegreichen B-Jugend Team ran.
Bei weiterhin sommerlichen Temperaturen waren nun die Männer der Bulldogs gefordert.

Zu Gast waren die Cottbus Crayfish (Absteiger aus der GFL2), also wieder keine leichte Aufgabe, die dem Team bevorstand.
Nach dem letzten Spiel gegen die Potsdam Royals hat sich die Verletztenliste des Männer-Teams weiter vergrößert:
In der OffenseLine muss nun auf den langjährigen Center Kai Nölte (Knie) und auf den Fullback Fabian Schwarz (Knie) verzichtet  werden.
Beide  Spieler werden leider für den Rest der Saison ausfallen.

Die Bulldogs hatten sich diesmal einiges vorgenommen und versuchten, die erste Halbzeit nicht wieder zu verschlafen.
Die Cottbus Crayfish konnten allerdings ihre Erfahrung ausnutzen und bauten ihre Führung gekonnt aus.
Auch die Bulldogs schaffen es diesmal bereits in der ersten Halbzeit aufs Scoreboard zu kommen.
Mit einem langen Pass auf WideRecevier Patrick De Rode konnten die Bulldogs erstmalig in der ersten Halbzeit Punkten und mit einen Stand von 7-21 ging es in die Halbzeit.

Alles war noch offen, jedoch forderte die sommerliche Hitze in der zweiten Hälfte ihr Tribut, denn den Spandau Bulldoggs ging langsam die Puste aus.
Die nachfolgenden Fehler können wir nur als Unkonzentriertheit im Zusammenhang mit der Hitze verbinden.

Am Ende Stand eine 7-40 Niederlage auf dem Scoreboard.
Wiederum wurde ein Spiel durch zu viele Ballverluste vergeben.
Bereits am kommenden Wochenende spielen die Spandau Bulldogs ihr Rückspiel in Cottbus und werden alles daran setzen, sich der roten Laterne zu entledigen.


Go Dawks!