Revanche geglückt – Bulldogs gewinnen mit 27:06
Geschrieben von: Tobias Bluhm    Dienstag, den 18. September 2012 um 10:07 Uhr   

Nur eine Woche nach dem klaren Auswärtssieg in Erkner waren die Foxes aus Radebeul im Helmut-Schleusener-Stadion zu Gast. Das Hinspiel konnten die Foxes noch mit 28:14 für sich entscheiden und gingen auch deshalb als Favorit in die Partie.

In den Trainingseinheiten vor dem Spiel hatte man wieder stark an den mentalen Fähigkeiten des Teams gearbeitet und man konnte schon gegen Erkner erkennen, dass die Arbeit Früchte trug.

Der Cointoss wurde gewonnen und man entschied sich den Ball zu returnen. Die Offense hatte einige Startschwierigkeiten und musste den Ball nach 3 vergeblichen Versuchen wieder abgeben. Die Defense knüpfte nahtlos an die Leistung in Erkner an und ließ die gegnerische Offense verzweifeln und brachte die Offense ziemlich schnell auf das Feld zurück. Und der erste Touchdown des Spiels sollte nicht lange auf sich warten lassen – RB Steven Henke nutzte eine Lücke in der Verteidigung der Gäste aus und punktete. Einen super Job leistete die Oline, welche immer wieder große Löcher schuf und allen RB's große Raumgewinne ermöglichte. Nach einer weiteren tadellosen Leistung der Defense und einem damit verbundenen Punt der Gäste kam die Offense abermals auf das Feld und scheute sich nicht den nächsten Touchdown zu erzielen. Dieses mal war es RB Timo Baurmann, der mit einem sehenswerten 70 yard-Lauf das Ergebnis auf 13:00 ausbauen konnte. Nach einem verschossenen PAT und einem missglückten Fieldgoalversuch ging es mit eben diesem Spielstand in die Pause.

Nach der Pause bot sich ein ähnliches Bild. Die Foxes hatten gegen die erneut mental sehr stark aufspielende Mannschaft der Spandau Bulldogs keine Lösung in allen Belangen des Spiels parat und somit folgte der zweite Touchdown durch RB Steven Henke. Folgerichtig stand es 20:00. Nun zeigte die Defense, dass auch sie ballsicher ist und pflückte in Person von LB Alexander Hönicke  und DB Marcus Wetzel zwei Bälle vom Himmel. Eine dieser beiden Interceptions nutzte RB Gregor Jerke um sich mit einem Touchdown in der Scoringliste zu verewigen. In den letzten Minuten des Spiels konnten unsere Gäste den Anschlusstouchdown erzielen und somit noch etwas positives aus Spandau mit auf die Heimreise nehmen.

Das Team der Herrenmannschaft bedankt sich bei den Betreuern, den Helfern, den Cheerleadern und den anwesenden Zuschauern für einen gelungenen Gameday!

Das nächste und zugleich letzte Spiel dieser Saison findet am 23.09.2012 um 15 Uhr im Helmut-Schleusener-Stadion statt. Gegner sind dann die Berlin Bullets, welche das Hinspiel knapp für sich entscheiden konnten.

Head Coach Robert Melzer: „In der letzten Woche haben wir das mentale Training weitergeführt. Mit nur einer Woche Vorbereitung haben wir es geschafft aus dem tief sitzenden 14:28 aus dem Hinspiel ein dominierendes Spiel gegen den Zweitplazierten der Liga abzuliefern. Wir hatten von Anfang an keinen Zweifel aufkommen lassen, wer heute als Sieger vom Platz gehen wird. Das gesamte Team ist gewachsen und das merkt man bei jedem Spielzug, egal ob Offense, Defense oder Special Team. Das seit einiger Zeit umgestellte Training trägt Früchte und bringt Siege mit sich, was will man mehr. Es macht mich sehr stolz die aufatmenden Gesichter bei allen zu sehen und ganz besonders freut mich unsere Entwicklungskurve, die stetig nach oben geht aber noch reichlich Platz nach oben hat.“