Nichts zu holen bei den Tigers
Geschrieben von: Tobias Bluhm    Dienstag, den 20. September 2011 um 11:13 Uhr   

Wie schon zwei Wochen zuvor, als es nach Chemnitz ging, war man sich bewusst, dass das Spiel gegen die White Tigers kein leichtes Unterfangen werden würde. Die Ruppiner hatten ihr Rückspiel gegen die Redcocks aus Frankfurt Oder durchaus verdient mit 13:07 für sich entschieden und gingen somit hoch motiviert in ihr letztes Heimspiel der Saison. Die Bulldogs hingegen hatten mit vielen Ausfällen zu kämpfen und so reiste man abermals mit einer Rumpfmannschaft zu einem Auswärtsspiel.

328445_214742261921545_170761306319641_611586_1920088376_oDas Spiel begann mit zerfahrenen Aktionen auf beiden Seiten. Keine Offense konnte nennenswerten Raumgewinn erzielen bzw. verstand es die jeweilige Defense, die eigene Endzone im ersten Quarter unberührt zu lassen. Zur Überraschung wohl aller Anwesenden konnten auch die beiden Amerikaner, welche auf der Position des QB’s und RB’s eingesetzt werden, keine spektakulären Aktionen für die White Tigers verbuchen und somit ging es mit einem gerechten 0:0 in das zweite Quarter. Hier offenbarten sich nun einige Unkonzentriertheiten sowie Abstimmungsschwierigkeiten, sodass ein langer Pass der Ruppiner gefangen und in die Endzone der Bulldogs getragen werden konnte. Der Kicker der White Tigers schien keinen guten Tag erwischt zu haben, denn der Extrapunktversuch segelte vorbei. Nun war es an der Offense eine passende Antwort zu geben, diese blieb jedoch aus und folgerichtig kamen die Ruppiner wieder in Ballbesitz und konnten diesen auch wieder in Punkte umwandeln. Der PAT geriet zu kurz. Da keine weiteren Punkte erzielt werden konnten stand es zur Halbzeit 12:00.

327500_214742838588154_170761306319641_611599_1623701179_oDie zweite Halbzeit begann mit einem Doppelschlag der White Tigers. Diese erzielten 2 schnelle Touchdowns (PAT’s beide vergeben) und somit stand es 24:00, die Vorentscheidung war gefallen. Wer nun aber glaubte, dass sich die Bulldogs geschlagen geben würden, lag falsch! Die Offense konnte Raumgewinne erzielen und so K Patrick deRoode für ein 45 yard Fieldgoalversuch in Position bringen. Dieser verwandelte den Versuch souverän, neuer Spielstand: 24:03. Die White Tigers ließen jedoch keine Zweifel aufkommen und erhöhten ihrerseits auf 30:3. Der nun folgende Drive der Bulldogs sollte der beste sein, den sie in diesem Spiel hatten. Letztendlich war es QB Matthew Warman, der WR Patrick deRoode mustergültig in der Endzone bediente – nach erfolgreichem PAT stand es 30:10. Den letzten Touchdown erzielten dann wiederum die Hausherren, der Extrapunkt konnte unter großem Jubel der Ruppiner Sideline verwandelt werden und so stand es zum Ende des Spiels 37:10 für die White Tigers.210915_214741931921578_170761306319641_611579_462319998_oFür beide Mannschaften heißt es nun alle Kräfte zu mobilisieren um das Rückspiel am kommenden Samstag erfolgreich bestreiten zu können.


Kick Off ist um 15 Uhr im Helmut-Schleusener-Stadion!

 

Die hier verwendeten Bilder stammen von Peter Hohlfeld.