Männer betreiben Wiedergutmachung
Geschrieben von: Lennart Moest    Mittwoch, den 01. Juni 2011 um 16:03 Uhr   
Nach der bitteren Niederlage in Frankfurt Oder schienen die Bulldogs sich das alte Sprichwort des Konfuzius zu Herzen genommen zu haben: „Our greatest glory is not in never falling but in rising every time we fall”.
Denn mit einer starken Mannschaftsleistung konnte sich das Männerteam, in einem, gerade in der ersten Halbzeit, hart umkämpften Match, 14:0 gegen die Chemnitz Crusaders durchsetzen und die Niederlage aus dem letzten Spiel endgültig abhaken.

Dabei starteten die Bulldogs eher durchwachsen. Die Crusaders erhielten zuerst den Ball und die Spandauer Defense machte den Gegner durch Strafen und unkonzentrierte Aktionen immer wieder stark. Letztendlich hielt die Defense aber und ein Fieldgoalversuch der Crusaders wurde verschossen.

frtp_2011_05_28_25937

Die Offensive kam ebenfalls erst langsam ins Spiel und musste die ersten zwei Ballbesitze mit Punts abschließen. Hierbei überzeugte wie schon bei den Thunderbirds, Dominic Pethke, der beide weit über 50 Yards kickte.

Die Defense zeigte zudem gerade in der Redzone eine starke Leistung und stoppte die Crusaders bei viertem Versuch an der fünf Yard Linie. Später konnte Safety Peter Johanson einen Ball der Crusaders abfangen und der Offense überlassen.

Diese kam nun auch langsam in Schwung. Nach einem schönen Lauf von RB Tim Hentschel und einigen Strafen auf Seiten der Gegner war man erstmals in der Redzone der Crusaders. Mit auslaufender Uhr war es Kicker Tobias Bluhm, der das daraus folgende Fieldgoal nur um Zentimeter verpasste. Mit 0:0 ging es in die Halbzeit.

Im Folgenden Ballbesitz war es dann Zeit für das Comeback von QB Garry Douglas der die Offense mit seinen kurzen aber schnellen Pässen über das Feld führte. Dabei kam es jedoch zu einer unschönen Szene, als einer der Chemnitzer den bereits am Boden liegenden WR Tobias Bluhm trat und ejected wurde. Eine zusätzliche Schwächung der Chemnitzer, welche letztendlich durch WR Patrick de Rode genutzt wurde, der den ersten Passing Touchdown der Saison 2011 fing. Der PAT war gut und die Bulldogs gingen mit 7:0 in Führung.

frtp_2011_05_28_25882

Auch die Defense wurde immer stärker und nach einem langen Interceptionreturn von CB Marcus Wetzel freuten sich die Bulldogs über weitere sieben Punkte. Die Crusaders bäumten sich noch einmal auf und warfen einen letzten Pass in die Endzone der Spandauer. Dieser wurde von CB Christian Scholz intercepted und über das halbe Feld getragen ehe ihn ein Spieler der Crusaders stoppen konnte.

Das Spiel endete 14:0 für die Bulldogs, welche zeigten, dass sie aus der Niederlage in Frankfurt Oder gelernt und an ihren Schwächen gearbeitet haben. Am 18.06. geht es dann erneut gegen die bisher überragenden Red Cocks gegen die man die volle Unterstützung unserer treuen Zuschauer benötigt um ein ähnliches Debakel wie beim Hinspiel zu verhindern.

Die Bilder stammen von Stephan Dannhaus. Weiter Bilder finden sich auf seiner Seite und können dort bestellt werden.