Last minute Drama um die B-Jugend
Geschrieben von: Marcel Mudrich    Montag, den 07. Mai 2012 um 23:15 Uhr   

Unsere B-Jugend reiste am 05.Mai mit einem Sieg und einer Niederlage im Gepäck nach Wilmersdorf zu den Berlin Rebels. Diese haben zuletzt die Bears mit 14:6 geschlagen und galten gerade im Hinblick auf die Historie des letzten Jahres als Favorit für das Spiel.

20120505_5180Der spärlich besuchte Platz in der Forckenbeckstraße lag an diesem Vormittag unter einer dichten Wolkendecke, aus der dauerhaft Nieselregen fiel. Die Bulldogs Offense gelang es von Beginn an kontinuierlich Raumgewinn zu erzielen. Einem ersten First Down nach 2 Läufen von Sven Ehrke folge ein Drive, der mit einem Punt abgeschlossen werden musste. Aber auch die Defense verschaffte sich sofort Respekt und zwang die Rebels immer wieder ins Backfield. Das Spiel gestaltete sich relativ ausgeglichen mit leichten Vorteilen auf Seiten der Bulldogs. Bei den Rebels klappte es mit den Pässen nicht so recht und nach einem abschließenden Punt der Rebels übernahm unsere Offense an der eigenen 25. Wieder gelang der Offense mit 2 Läufen von Sven Ehrke ein First Down. Im anschließenden Drive, passierte dann, was sich bereits andeutete: Wieder ein Lauf von Sven Ehrke, er trug das Ei einmal quer über den Wilmersdorfer Rasen in die Endzone der Rebels, die geschockt mit ansehen müssen, wie die Bulldogs mit 6:0 in Führung gehen. Das anschließende Fieldgoal verwandelte Joschua Hasenburg sicher zum 7:0.

Im nächsten Quarter gelingt Dean Kelly ein Quarterback Sack und die Offense bedient sich immer wieder des erfolgreichen Laufspiels nicht zuletzt mit Sven Ehrke. Dabei zwingt die Bulldogs Offense die Rebels immer wieder zu Strafen. Und  auch die Defense zeigte sich weiterhin bärenstark. Immer wieder gingen die Rebels Pässe ins Leere und dabei oft noch glücklich, weil den Bulldogs mehrmals fast die Interception gelungen wäre. Der Offense wollte in dieser Phase aber kein weiterer Touchdown gelingen und so ging es mit 7:0 für die Bulldogs in die Halbzeit.

20120505_5378Mit einem Kick bis an die gegnerische 17 startet Ruben Mumm das 3. Quarter. Und nun gibt auch Lennart Barabasch seine Visitenkarte beim gegnerischen Quarterback mit einem fullminanten Sack ab: "Gestatten? Barabasch, Bulldogs Defense!" :). Immer wieder werden die nun zum Laufspiel übergehenden Rebels gestoppt. Und auch Ruben Mumm catcht einmal fast zur Interception.

Dann wurde es plötzlich ruhig. Anscheinend wurde Coach Mudi vom Schiri auf eine mutmaßliche Verletzung des Coaches Agreements hingewiesen. Meeting auf dem Spielfeld. Coach Mudi kam mit einem Lächeln zurück. Die "Verletzung" entpuppte sich als "Regelkundefehler" der Gegenseite.

Im anschließenden Drive puntet sich die Offense bis an die gegnerische 25. Die folgenden Drives spielen sich bis zum Ende des 3. Quarter in der Hälfte der Rebels ab. Keine Gefahr für die Bulldogs Endzone.

4. Quarter, Defense steht, die Offense übernimmt an der gegnerischen 47. Pass auf Louis Löprick, 19 Yards, First Down Bulldogs. Dann wieder ein Lauf von Sven Ehrke, First Down. Es folgen eine Strafe gegen die Rebels, dann gegen unsere Jungs, Dean Kelly wird einmal gesackt, ein Ehrke Lauf später stehen wir im 4. Down an der gegnerischen 27.

20120505_5137

Es folgte eine der beiden Spielentscheidenden Szenen. Timeout Bulldogs. 7 Minuten zu spielen. Die Bulldogs entscheiden sich für einen Fieldgoalversuch. Joschua Hasenburg läuft an, tritt.... der Ball durchschneidet den Wilmersdorfer Regenhimmel und fliegt bis zum gegnerischen Fieldgoal, ein Raunen geht über den Platz. Anspannt beobachten rund 50 Zuschauer wie sich der Ball senkt. Eine Szene, wie aus "Any given Sunday"... Sekunden werden zu Minuten. Zwischen Jubel und Enttäuschung. Jeder weiß, wenn der reingeht, dann ist das die Vorentscheidung. Der Ball senkt sich... direkt auf die Latte, prallt ab und fällt ins Feld zurück... Kein Fieldgoal. Was für ein Moment. Ungläubig schauen sich die Spieler an. Lenni (Lennart Moest), der mir das Spiel per Telefon für den Livestream kommentiert schreit kurz auf und verstummt. Unfassbares Pech.

Währenddessen ging es auf dem Feld weiter. Anscheinend etwas geschockt werden die letzten Minuten eine Regenabwehrschlacht der Bulldogs Defense. Die Rebels wittern Morgenluft und plötzlich gelingen Läufe und Pässe. Begünstigt durch einige Strafen rauschte die Rebels Offense bis in die Endzone der Bulldogs, die zu diesem Zeitpunkt aus dem Takt geriet. Mit einem Laufspiel tankten sich die Rebels dann zum Touchdown. 7:6 nur noch für die Bulldogs. Und die Rebels gehen auf Sieg, spielen eine 2 Point Conversion.

20120505_5655Timeout Bulldogs. Spieler werden ausgewechselt und etwas zu spät bemerkte man dann, dass sich ein Mann zu viel auf dem Feld befand und die folgende Strafe halbierte die Distanz. Der Rest ist Geschichte. Knapp gelingen die Extrapunkte und eine Minute später ist das Team, das wesentlich mehr vom Spiel hatte, geschlagen.

Coach Mudi: "Das ganze Team hat aufopfernd gekämpft. Am Ende war es Pech, daß der Fieldgoalversuch so unglücklich wieder vom Pfosten ins Feld fiel und die Two Point Conversion Haarscharf gelang. Ich habe ein starkes Bulldogs Team gesehen, dem heute einfach nur das Quäntchen Glück fehlte."

Für die Berlin Rebels ist das ein äußerst schmeichelhafter Sieg. Das Team war zahlenmäßig fast doppelt so stark besetzt wie unsere Spandauer Recken und auch körperlich überlegen. Das zeigt einmal mehr, aus welchem Holz die Bulldogs B-Jugend gestrickt ist.

Doppelt glücklich dürfen sich die Rebels zudem schätzen, denn wegen der kurzen Saison bleibt ihnen der heiße Tanz auf dem Homefield der Bulldogs erspart. Und wir wissen alle, wie der ausgegangen wäre...

20120505_5568Zum MVP des Spiels wurde Sven Ehrke gewählt. Gratulation Sven!
 
Leider verletzte sich Jannis Keil am rechten Knöchel. Wir erfuhren heute aber, dass er auf bestem Weg der Genesung ist und uns hoffentlich nicht im nächsten Spiel fehlen wird.

Am 20. Mai findet das nächste Heimspiel unserer B-Jugend gegen die Berlin Bears statt.
Kick off: 11:00 Uhr.
>> Facebook Veranstaltung

fb-tab-live-t
Das Log zum Livestream


Die Bilder stellte uns Christian Goßlar freundlicherweise zur Verfügung:
>> Weitere Bilder: http://www.gosslar.homedns.org