Saison startet mit Niederlage
Geschrieben von: Lennart Moest    Sonntag, den 22. April 2012 um 21:45 Uhr   

Die B-Jugend hat ihr erstes Saisonspiel gegen die körperlich und zahlenmäßig klar überlegenen Berlin Adler deutlich mit 6:31 verloren. Die insgesamt 300 Zuschauer sahen eine deutliche Niederlage der Bulldogen, bei dem sie jedoch nie aufsteckten und den Adlern bis zum Ende einen harten Fight lieferten.

Die Adler legten gleich bei ihrem ersten Ballbesitz einen sieben Punkte Abstand zu den Hausherren vor. Sven Ehrke konnte zwar mit einem 80 Yard Lauf auf 6:7 verkürzen. Es sollten aber die letzten Punkte der Bulldogs gewesen sein.

DSC_0371

Immer wieder konnten die Adler das sonst so starke Laufspiel der Spandauer unterbinden und zwangen sie immer wieder zum Punt. Zwar gab es neben guten Läufen auch einige schöne Passspielzüge, die Zuversicht für die nächsten Spiele ermöglichen, insgesamt fehlten aber die Konstanz und die letzte Durchschlagskraft. Auch in der Defense gab es gerade beim Tacklen eklatante Schwächen, die immer wieder weite Läufe der Adler ermöglichten. Doch auch die Verteidigung wusste zeitweise zu überzeugen, so fing Jannis Keil gleich zwei Interceptions, während Ruben Mumm immer wieder durch harte Tackles hervortrat.

MVP of the Game war dann jedoch Joshua Hasenburg, der in seinem ersten Punktspiel überhaupt eine tolle Leistung sowohl in der Offense, als auch in der Defense zeigte.

DSC_0469

Auch wenn es für das heutige Ergebnis keine Rolle spielte, zeigte sich wie schon des Öfteren, dass ein Coaches Agreement, wie es in der B-Jugend genutzt wird, die Trainer immer wieder vor schwierige Situationen stellt. Für sie ist es so gut wie unmöglich neben der Betreuung der eigenen Jugendlichen auch auf die Spielzüge des Gegners zu achten. Eine Aufnahme der Sonderregeln in das offizielle Regelbuch und eine damit verbundene Überprüfung durch die Schiedsrichter wäre hier wünschenswert.

Im nächsten Spiel geht es nun auswärts gegen die Berlin Thunderbirds, welche im letzten Jahr ebenfalls sehr stark waren. Der Coaching-Crew um HC Jens Mudrich bleibt eine Woche um das Team auf die kommende Aufgabe vorzubereiten und den ersten Saisonsieg einzufahren.