Football - A-Jugend
„Experience“ - A-Jugend siegt in Freundschaftsspiel
Geschrieben von: Oliver Zemevka    Freitag, den 15. Juni 2012 um 13:01 Uhr   
Mit einem deutlichen 50:08 Sieg gegen die Berlin Kobras gewinnen die Spandau Bulldogs  ihr erstes Heimspiel im Helmut-Schleusener-Stadion. Das Spiel in Spandau  stand unter keinem guten Stern für die Gäste. Neben einer deutlichen  Niederlage hatte man zusätzlich mehrere Stammspieler zu ersetzen.“Zunächst einmal möchte ich mich bei den Berlin Kobras bedanken, dass sie so kurzfristig einem Freundschaftsspiel zugesagt haben, obwohl sie auf viele ihrer Starter  und ihren HC Florian D. verzichten mussten. Dennoch wollten die Berliner die Herausforderung in Spandau  annehmen“. So HC Leeroy Foster.

Die Coaches beider Teams waren sich einig „Das wichtigste für die Jungs ist, dass sie Spielerfahrung auf dem Feld sammeln können und so ist es trotz halber Mannschaftsstärke sinnvoll zu spielen.“

Die Spandauer konnten ihre Ausfälle recht gut kompensieren und ließen nichts anbrennen. Für die ersten Punkte im Spiel sorgte Berkant Akin der im Spielverlauf eines seiner besten Spiele absolvierte. Mit 3 Touchdowns, 3 Intereceptions und einem Touchdown Pass besiegelte er, mit Hilfe seiner Teamkameraden, das Schicksal der Gäste. Die Kobras hielten mit allem was sie hatten tapfer dagegen aber die Lücken der fehlenden Starter waren einfach zu groß und konnten nie geschlossen werden.

Berkant_Kobras

Erwähnenswert ist das die Berlin Kobras trotz großem Rückstand  immer fair blieben und den Spaßfaktor nicht aus den Augen verloren. Sie bewiesen Stärke und Charakter.
„Wir freuen uns auch In Zukunft sehr auf eine enge und gute Zusammenarbeit mit den Berlin Kobras“ so Foster.


Die Bilder stammen von Jasmin Hemleb.
 
„On the way“ - A-Jugend siegt 51:8
Geschrieben von: Lennart Moest    Freitag, den 08. Juni 2012 um 16:59 Uhr   
Bei Dauerregen und sehr unsommerlichen Temperaturen um 14 Grad traf die Bulldogs A-Jugend vergangenen Sonntag auf das Team der Lynx aus Wernigerode. Nach gewonnenem Cointoss machte sich die Defense der Gastgeber an die Arbeit und schnell wurde klar, dass man es mit einem mehr als potenten Gegner zu tun hatte. Auch die Offense auf Seiten der Lnyx glänzte mit explosiven Läufen. Insbesondere durch ihren starken Tailback Paul Baron sorgten sie für guten Raumgewinn und sichtliche Euphorie an der Sideline des Gastgebers. Doch die Bulldogs Defense hielt durch harte Hits von Berkant Akin und Nico Kunkel sowie unzählige Team Tackles dagegen und so konnte der Bulldogs Angriff um Quarterback Sven Samans an der eigenen 44 Yard Linie das Feld übernehmen.

168875_424857840869747_2086098446_n

Der erste Spielzug endete mit einem langen Pass auf Berkant Akin, der auch für die ersten Punkte auf dem Scoreboard verantwortlich war. Für weitere Punkte sorgte ein typischer Run von Jerome Rabba. Im weiteren Spielverlauf war es dann immer wieder Samans der die Schwachstellen der Passverteidigung gnadenlos ausnutzte und auch unter höchster Bedrängnis einen Weg fand selbst Raumgewinn zu erzielen. „Sven hat heute, so hatte es den Anschein für zwei gespielt und selbst ich konnte mir bisweilen nicht erklären wie er dem starken Passrush ein ums andere Mal ausweichen konnte“, so Quarterback Coach Oliver Zemevka.

Nachdem die Bulldogs mit Interceptions durch Steven Wetzel und abermals kraftvollen Läufen von Jerome Rabba die Führung gesichert und ausgebaut hatten, war ab Quarter Nummer drei die Zeit in der nun auch neue Talente und Rookies wie Running Back Eric Beeken und Cornerback Johannes Kunz vermehrt Spielzeit bekamen und durch gute Aktionen Headcoach Leeroy Foster zuversichtlich auf den Härtetest kommenden Samstag gegen die Kobras aus Berlin blicken ließen. “Für mich war wichtig zu erkennen wie viel Tiefe gegen einen so physisch spielenden Gegner in der Mannschaft steckt, deshalb haben unsere 2nd Stringer auch bis zuletzt alles gegeben und mir gezeigt das sie bereit sind für das Match gegen die Kobras“, so Foster.
Der Showdown zwischen zwei guten Teams aus der Jugendaufbauliga, die sich in einem spannenden Testspiel vor Beginn der Saison bereits gegenüberstanden, beginnt am kommenden Samstag den 9. Juni um 11:00 im Helmut-Schleusener-Stadion in Spandau.
 
"Unleashed" - A Jugend beim Saison Auftakt in Potsdam klar überlegen
Geschrieben von: Oliver Zemevka    Mittwoch, den 16. Mai 2012 um 20:38 Uhr   

Mit einem nie gefährdeten 54:0 Sieg gegen die Potsdam Royals starteten die Bulldogs in ihr erstes Ligaspiel unter der sportlichen Führung von HC Leeroy Foster. Trotz der durchweg positiv verlaufenen Preseason war es allen Beteiligten klar, das die erzielten Erfolge in den Vorbereitungsspielen und Leistungstests in den Hintergrund gehörten. Die volle Aufmerksamkeit galt nun den Potsdam Royals. Und so starteten die jungen Bulldogs auch gleich mit einem Tempo dem die Potsdamer nichts entgegenzusetzen hatten. Quarterback Sven Samans konnte sein Team gleich im ersten Drive mit einem sehenswerten Lauf von über 40 Yards in Führung bringen. Und so nahm das muntere Scoring seinen Lauf.

413063_361272763920412_100001130746136_898845_2006149241_o

 

Auch Running Back Rabba alias „the horse“ konnte sich gegen die Defense der Royals behaupten. Die Defense stoppte jeden Drive der sich aufopfernden Royals, wobei sich Middle Linebacker Robin Klafki als wahre Tacklingmaschine entpuppte und an quasi jedem Stop der Bulldogs beteiligt war.

Auch der Luftweg wurde von der Bulldogs Defense als Sperrzone erklärt! Linebacker Steven Wetzel fing eine Interception für den TD und auch CB Devin Müller der ganze 3 Interceptions verbuchen konnte, ließen dem Passangriff der Royals wenig Spielraum für Fehler. Als Krönung fing er im weiteren Spielverlauf einen kurzen WR Screen, den er 55 Yards später in einen Touchdown verwandeln konnte. „Devin hat wie im Rausch gespielt, seine heutige Leistung war für mich allerdings abzusehen“, so Coach Foster nach dem Spiel. „Wer jedes Training mit solch einem Einsatz und Engagement zu Werke geht wie er, kann nur durch gute Plays belohnt werden. Ganze Mannschaftsteile wie zum Beispiel die Offensive Line um meinen jungen Center Dominik Budziak haben die letzte Woche trainiert als ob es kein Morgen gäbe, und dem Gegner vollsten Respekt gezollt. Dementsprechend war ihre Performance heute. Wir legen größten Wert auf Geschlossenheit, Respekt und der Leistung im Training und wer sich da hervorhebt, soll und wird mit Spielzeit und Erfolgen belohnt werden“, so Foster.

457908_361290337251988_100001130746136_899052_1344046292_o

„Wir bedanken uns bei den Gastgebern die trotz des großen Rückstandes immer sportlich blieben und durch ihr Auftreten sicher Werbung für den Sport in Potsdam gemacht haben“. Quarterback Sven Samans. „Wir konzentrieren uns nun auf die nächste Herausforderung gegen Wernigerode in 3 Wochen und sind froh bis dahin einige Leistungsträger vor allem aus der Offense wie Runingback Job Santos und meinen Offense Liner Erik Lang wieder an Bord zu haben, sodass wir sicherlich noch durchschlagskräftiger sein werden. Wir werden ready sein und freuen uns sehr auf das Spiel Anfang Juni“, so der junge Spielmacher.

 
A-Jugend Saisonstart in Potsdam
Geschrieben von: Marcel Mudrich    Donnerstag, den 10. Mai 2012 um 19:42 Uhr   

Am Samstag beginnt für unsere A-Jugend die Saison in Potsdam. Das erste Spiel bei der Potsdam Royals Jugend ist nicht nur Saisonbeginn, sondern zugleich auch die erste Bewährungsprobe für das neu formierte Team um Headcoach Leeroy Foster. Denn leider plagen unser A-Jugend Team derzeit eine Reihe von Verletzungssorgen. Die Bulldogs reisen deswegen mit nur halber Mannschaftsstärke an. Und so wird es in Potsdam vor allem darum gehen, gut durchzuhalten und die Partie ohne weitere Verletzungen durchzustehen.

Potsdam konnte in den bisherigen Spielen noch nicht richtig überzeugen. Das erste Ligaspiel gegen Wernigerode ging mit 6:32 verloren. Allerdings wird niemand den Fehler machen, die Potsdamer zu unterschätzen, Coach Foster: "Man fällt öfter über Kieselsteine als über die großen Brocken. Auch wenn Potsdam einen schweren Start hatte, darf man das Team nicht unterschätzen. Das ist aber ohnehin nicht unsere Art.". Die Coaching Crew der A-Jugend ist vorgewarnt und nimmt das Spiel als erste Positionsbestimmung entsprechend ernst.

Kick off am Samstag den 12.Mai ist 11:00 Uhr.

Gespielt wird im
Stadion der Sportgemeinschaft SG Geltow e.V.
Am Wasser 3
14548 Schwielowsee
OT Geltow.

>> Karte

Das Team würde sich über zahlreiche Unterstützung vom Spielfeldrand freuen.

Für die, die nicht Gelegenheit haben unser Team vor Ort zu unterstützen, bieten wir wieder unseren Facebook Livestream am 10:00 Uhr an. Mitlesen, mitchatten und live dabei sein!

fb-tab-live-t
>> Stream auf der Website


>> Stream auf Facebook

 
"Confident"- A-Jugend dominant im letzten Testspiel
Geschrieben von: Lennart Moest    Freitag, den 27. April 2012 um 18:16 Uhr   
53:0, so lautete der Spielstand nach Abpfiff des Testspiels gegen die Berlin Bears. Vier Quarter waren gespielt und auf Seiten der Coaching Crew rund um HC Leeroy Foster konnte man förmlich mitfühlen, wie wichtig dieses doch mehr als deutliche Endresultat zum Pre-Season Abschluss war.
IMG_0112Dementsprechend hatte Foster nur lobende Worte, sowohl für sein Team, als auch seine Coaches übrig: „Ein zu null Sieg mit so vielen selbst erzielten Punkten ist natürlich sehr gut, aber für mich ist besonders, dass sich die harte Arbeit im vergangenen Winter für viele Rookies in Spielzeit ausgezahlt hat und sie zeigen konnten, dass sie in der Lage sind zu wachsen und unseren Kern zu stärken. Eine solche Leistung wie heute und bei den vergangenen Tests gegen die Berlin Kobras und Adler, lässt uns optimistisch auf unser erklärtes Ziel Regionalliga im 11er Bereich blicken. Fakt ist, mein ganzer Respekt und meine Achtung gebühren diesen tollen Jungs und meiner Coaching Crew. Mein Co-Offense-Coordinator hat den Spruch „whatever it takes“ im letzten Winter als Leitmotiv geprägt und heute konnten die Jungs aus erster Hand erleben, wie sich harte Arbeit und Zusammenhalt auszahlen.“
IMG_0113
Foster erinnerte auch noch einmal an die Entwicklung des Teams: „Das Team existiert nominell erst seit 6 Monaten und wir haben damals mit einem Kern von etwa sechs, durchaus GFL fähigen Talenten begonnen, die trotz ungewisser Aussichten in punkto Spielbetrieb ihre Fähigkeiten in unsere Hände gelegt haben und ein Teil der Bulldogs Familie sein wollten. In den letzten Monaten konnten wir einen deutlichen Spielerzulauf verzeichnen. Von diesen neuen Spielern wurden heute die Hälfte aller Punkte erzielt! Nicht weil sie jahrelange Footballerfahrung mitbringen, sondern weil sie mit Ehrgeiz und hartem Training ihren Spot erarbeitet haben. Kurz gesagt: Das Bulldogs Prinzip wurde verstanden. Alle die gern ein Teil der Bulldogs Familie sein möchten, ob mit oder ohne Erfahrung, sind in unserem Programm herzlich willkommen“.

 


Seite 5 von 6