Football - A-Jugend
A-Jugend dominiert die Rebels
Geschrieben von: Jerome Brandt    Montag, den 16. Juni 2014 um 10:48 Uhr   

Bei herrlichen Sommerwetter trafen sich die Berlin Rebels und die Spandau Bulldogs zum Ligaspiel in der Forkenbeckstasse.
Die gastgebenden Rebels waren favorisiert und dies zeigte sich auch in ihrem Auftreten, sowohl beim WarmUp als auch zu Beginn des Spiels.

Allerdings machten die Bulldogs die ersten Punkte.
Durch einen schönen Pass in die rechte Ecke der Endzone zu Kilian Schalk kamen die ersten Punkte für die Spandauer aufs Board.
Bei dieser Aktion verletzte sich allerdings ein RebelsSpieler am Knie und musste das Spiel verlassen.
Durch eine erfolgreiche 2-Point-Conversion ging das erste Viertel mit 8:0 an die Gäste.

Im zweiten Viertel erhöhten die Bulldogs das Tempo und die Rebels mussten gleich zwei TDs einstecken.
Erst war Leon Landefeld (#11) erfolgreich, danach legte nochmal Kilian einen erfolgreichen 30-Yard-Run über die rechte Seite hin.
Spielstand danach: 0-22.

Kurz vor der Halbzeit schafften die Rebels den Anschluß und waren mit einem Run über die linke Seite erfolgreich (#33). Der PAT blieb allerdings erfolglos.

Halbzeitstand: 6-22
Manch einem Zuschauer ging bestimmt der Gedanke durch den Kopf, warum die Bulldogs hier und heute so stark spielten...

Nach der Pause war das Spiel etwas ausgeglichener. Zwei Highlights waren hier die gefangene Interception von Leon Landefeld (#11) und das Fieldgoal der Bulldogs zum zwischenzeitlichen 6:25.

Letztes Viertel, nochmal alle Kräfte mobilisieren!
Zumindest galt das für die Spandauer Spieler...
Die Defense hatte die Rebels-Offensive inzwischen sehr gut unter Kontrolle und so folgten noch zwei weitere TDs gegen die Gastgeber.
Erst punktete Constantin Dombrowski und den Schlußpunkt setzte wieder die Nummer #11 (Leon) mit einem sehenswerten Run  auf der linken Seite.
Endstand damit 6:39.

Die Bulldogs stehen jetzt vor dem letzten Spieltag punktgleich mit den Dresden Monarchs und das letzte Spiel auswärts gegen die Berlin Adler wird über einen möglichen Verbleib in der GFLJ entscheiden. Dresden startet zuHause gegen die Hamburg Junior Devils.


Wir wünschen allen Verletzten vom Sonntag eine gute Besserung!

#GoBulldogs
Bulldogs Team with Interception

-> mehr Bilder von Jerome Brandt
 
A-Jugend verliert gegen starke Monarchs
Geschrieben von: Jerome Brandt    Mittwoch, den 11. Juni 2014 um 12:52 Uhr   

Spandau Bulldogs - Dresden Monarchs    27:35  (7:14/6:14/7:0/7:7)
 
In einem stark umkämpften Spiel unterlagen die Spandau Bulldogs den Monarchs aus Dresden mit 27:35.
Bei heissen Temperaturen rund um die 32°Grad punkteten die Bulldogs zwar in jedem Viertel, liessen aber in der ersten Halbzeit leider zu viele gegnerische Punkte zu.

Schnell führten die Gäste mit zwei Touchdowns, bevor ein sehenswerter 55-Yard-Pass auf Jan Brüning das Ergebnis verschönerte. Das Austanzen der Gegner vor der Endzone erfreute die Zuschauer.
Nach einem weiteren TD der Monarchs kämpften sich die Bulldogs Yard für Yard über das Feld.
Weiterlesen...
 
Spandau Bulldogs goes Bundesliga!
Geschrieben von: Kai Schröder    Montag, den 20. Januar 2014 um 17:20 Uhr   

Bereits im letzten Sommer stand das A-Jugend-Team der Spandau Bulldogs kurz davor den deutschen Football-Olymp zu erklimmen und sich für die höchste deutsche Jugendklasse, die GFL Juniors zu qualifizieren. Dies scheiterte ausgesprochen knapp in der Relegation gegen die Berlin Thunderbirds aus Neukölln. Doch der Football-Gott war wohl so sehr von der sportlichen Leistung des Teams um Head Coach Leeroy Foster überzeugt, dass er ihnen eine zweite Chance einräumte.

Als amtierender Regionalmeister Ost erhielten die Spandau Bulldogs vor wenigen Tagen die Möglichkeit, doch noch in der Jugendbundesliga antreten zu dürfen. Nach Sichtung der Lizenzunterlagen und Rücksprache mit dem Team wurde diese Möglichkeit dankend angenommen und der entsprechende Antrag gestellt. Dieser wurde nun offiziell vom Bundesverband AFVD genehmigt, so das in der kommenden Saison erstklassige Gegener im heimischen Helmut-Schleusener-Stadion auf das bis in die Haarspitzen motivierte Team treffen werden. Einen letzten Stolperstein auf dem Weg dorthin konnte HC Foster selbst beseitigen: er ist nun Inhaber der Trainer-Lizenz-Stufe B, die Vorraussetzung für die Teilnahme an der GFL Juniors ist. Auf diesem Wege einen herzlichen Glückwunsch dazu und dem gesamten Team, den Coaches, Eltern, Freunden und all den anderen Fans eine überaus erfolgreiche und spannende Saison.

Unterstützt wird der Coaching Staff vom Herren Head Coach Andy Reichel, der auch als Defense Coordinator der Jugendnationalmannschaft fungiert. Somit kann die bestmögliche Förderung der Jugendspieler bei den Spandau Bulldogs garantiert werden.

 
Siegesserie hält an
Geschrieben von: Lennart Moest    Montag, den 19. August 2013 um 17:38 Uhr   

Die A-Jugend hat ihre Siegesserie weiter ausgebaut und die Berlin Kobras mit 42:18 geschlagen. Dabei zeigte das Team von Headcoach Leeroy Foster nach anfänglichen Schwierigkeiten eine souveräne Leistung und sind damit noch zwei Siege von der Meisterschaft und der damit verbundenen Relegation für die GFL Juniors entfernt.

Bis dahin war es jedoch ein gutes Stück Arbeit. Denn schon früh gingen die Bulldogs in Rückstand. Die Kobras konnten mit vielen kurzen Pässen das gesamte Feld überbrücken und belohnten sich mit einem Touchdown, bei dem der PAT nicht glückte. Doch die Bulldogs antworteten sofort. Im ersten Spielzug der Offense lief Sven Ehrke über das gesamte Feld und konnte das Spiel ausgleichen. Der PAT von Berkant Akin war gut und die Bulldogs gingen in Führung. 

Die Kobras übernahmen erneut den Ballbesitz und konnten schnell wieder in Führung gehen. Die 2 Point Conversion misslang und so war der neue Spielstand 7:12. Die Bulldogs antworteten direkt im nächsten Drive, den Sven Samans mit einem schönen Lauf in die Endzone beendete. Auch die 2 Point Conversion über Samans glückte und so gingen die Bulldogs mit 15:12 in Führung.
Samans_luft1

Diese Führung sollten die Bulldogs nicht mehr abgeben. David Warminski überwand die, bis dahin gute O-Line der Kobras und sorgte mit seinem Sack dafür, dass die Wilmersdorfer erstmals punten mussten. Die Bulldogs gaben den Ball jedoch schnell wieder per Interception zurück revanchierten sich jedoch in Form von Berkant Akin, der ebenfalls eine Interception fing. Sein folgender Touchdown wurde zwar annulliert, doch Leon Landefeld sorgte kurz darauf für den Touchdown, der die Führung auf 21:12 erhöhte.

Der folgende Kickreturn wurde gefumbled und die Bulldogs übernahmen erneut den Ballbesitz und konnten durch Steven Wetzel schnell auf 28:12 erhöhen. Die Defense der Spandauer kam nun immer besser ins Spiel und zwang die Kobras erneut zum Punt. Ein weiter Touchdownlauf von Sven Ehrke wurde nicht anerkannt, da sich der Spieler zu früh gefreut hatte. Eine Regel, die nicht nur für den Zuschauer paradox wirkt. So ging es mit 28:12 in die Halbzeit.
Wetzel_FreiDie Bulldogs kamen frisch aus der Kabine und konnten durch viele kurze Pässe das gesamte Feld überbrücken. Der Touchdown gelang schließlich Berkant Akin, der den Ball in der Endzone des Gegners vollkommen unbedrängt fangen durfte. Die Kobras setzten in der Folge alles auf eine Karte und spielten ihren vierten Versuch aus, konnten aber die geforderte Distanz nicht überqueren. Durch mehrere Läufe kämpften sich die Bulldogs erneut nah an die Endzone bis QB Sven Samans seine athletischen Fähigkeiten präsentierte und den Ball ohne Probleme zum nächsten Touchdown tragen konnte. Erneut war der PAT gut und es stand 42:12.

Santos_LochMit vielen Backups gespickt, schenkte die Defense der Bulldogs den Kobras einen weiteren Touchdown, der insbesondere durch die vielen Strafen begründet war. Erneut scheiterte die 2 Point Conversion womit der Endstand von 42:18 erreicht war.

Bis auf einige Unkonzentriertheiten wussten die Bulldogs über das gesamte Spiel zu überzeugen und gewannen, auch in der Höhe, verdient. Am kommenden Wochenende geht es nun auswärts gegen die Rostock Griffins bevor es am 01.09. zum möglicherweise schon ligaentscheidenden Heimspiel gegen die Chemnitz Crusaders geht.

Alle Bilder stammen von OneEyeView.de weiter Bilder finden sich auf dieser Page.

 
A-Jugend startet die Heimsaison
Geschrieben von: Lennart Moest    Freitag, den 07. Juni 2013 um 12:06 Uhr   
Die A-Jugend tritt am Sonntag zum ersten Heimspiel der Saison gegen die Spielgemeinschaft aus Neubrandenburg und Wolgast an. Nachdem das Spiel gegen die Chemnitz Varlets zweifach verschoben wurde, sind die Bulldogs besonders heiß ihrem Publikum eine starke Leistung zu zeigen und auch das zweite Saisonspiel zu gewinnen. Kickoff ist um 11 Uhr. Der Eintritt beträgt 2,50 €. Jugendliche unter 14 Jahren haben freien Eintritt. Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt und am Fanstand kann die neue Kollektion erworben werden.
 


Seite 4 von 6